Hauptmenü öffnen

Leon Balogun

deutsch-nigerianischer Fußballspieler

Leon Aderemi Balogun (* 28. Juni 1988 in Berlin) ist ein deutsch-nigerianischer Fußballspieler.

Leon Balogun
Leon Balogun-Nigeria.jpg
mit der Nationalmannschaft (2017)
Personalia
Name Leon Aderemi Balogun
Geburtstag 28. Juni 1988
Geburtsort BerlinDeutschland
Größe 190 cm
Position Innenverteidigung
Junioren
Jahre Station
Hertha BSC
0000–2006 Hertha Zehlendorf
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2006–2007 Hertha Zehlendorf 7 (0)
2007–2008 Türkiyemspor Berlin 29 (4)
2008–2010 Hannover 96 II 36 (1)
2009–2010 Hannover 96 3 (0)
2010–2012 Werder Bremen II 49 (4)
2010–2012 Werder Bremen 3 (0)
2012–2014 Fortuna Düsseldorf 28 (0)
2012–2013 Fortuna Düsseldorf II 3 (1)
2014–2015 SV Darmstadt 98 21 (4)
2015–2018 1. FSV Mainz 05 52 (1)
2017 1. FSV Mainz 05 II 1 (0)
2018– Brighton & Hove Albion 8 (1)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2014– Nigeria 27 (0)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 26. Dezember 2018

2 Stand: 26. März 2019

Inhaltsverzeichnis

KarriereBearbeiten

VereineBearbeiten

Balogun spielte in der Jugend für Hertha BSC und Hertha Zehlendorf. Für Letztgenannten war er in der Saison 2006/07 zu sieben Einsätzen in der Verbandsliga Berlin gekommen, bevor er im Jahr 2007 zu Türkiyemspor wechselte. Für diesen Verein bestritt er in der Oberliga Nordost 29 Spiele, in denen er vier Tore erzielte. In der Saison 2008/09 wurde er von Hannover 96 unter Vertrag genommen und gehörte zum Profikader. Nachdem er zuvor lediglich in der zweiten Mannschaft in der Regionalliga Nord zum Einsatz gekommen war, gab er am 19. April 2009 (28. Spieltag) sein Bundesliga-Debüt. Bei der 1:2-Niederlage im Auswärtsspiel gegen den Hamburger SV wurde er in der 85. Minute für Gaëtan Krebs eingewechselt. In der Sommerpause 2010 wechselte Balogun zum Ligakonkurrenten Werder Bremen. Zur Saison 2012/13 ging er zum Bundesligisten Fortuna Düsseldorf,[1] der ihn mit einem bis zum 30. Juni 2014 laufenden Vertrag ausstattete.[2] Am 2. Oktober 2014 schloss er sich dem Zweitligisten SV Darmstadt 98 an. Er erhielt beim Aufsteiger einen bis zum Ende der Saison 2014/15 laufenden Vertrag.[3] Trotz des Aufstiegs in die 1. Bundesliga verlängerte Balogun seinen auslaufenden Vertrag nicht[4] und unterschrieb einen Dreijahresvertrag beim 1. FSV Mainz 05.[5]

Nach Vertragsende schloss er sich im Mai 2018 für zunächst zwei Jahre Brighton & Hove Albion an.[6][7]

NationalmannschaftBearbeiten

Am 5. März 2014 gab Balogun sein A-Länderspieldebüt für Nigeria beim 0:0 im Testspiel gegen Mexiko. Er wurde zur zweiten Halbzeit eingewechselt, musste den Platz jedoch schon 20 Minuten später mit einem Mittelfußbruch verlassen.[8]

Er stand im nigerianischen Aufgebot für die WM 2018[7] und kam dort in allen drei Gruppenspielen über die volle Spielzeit zum Einsatz.

ErfolgeBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: Leon Balogun – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Leon Balogun verlässt Werder Bremen (Memento vom 18. Juni 2012 im Internet Archive); Meldung von Werder Bremen vom 26. April 2012.
  2. Fortuna verpflichtet Leon Balogun (Memento vom 29. April 2012 im Internet Archive); Meldung von Fortuna Düsseldorf vom 26. April 2012.
  3. Lilien verstärken sich mit Leon Balogun (Memento vom 4. Oktober 2014 im Internet Archive); Meldung des SV Darmstadt 98 vom 2. Oktober 2014.
  4. Auch Balogun verlässt Darmstadt. In: kicker.de. 14. Juni 2015, abgerufen am 15. Juni 2015.
  5. Mainz 05 verpflichtet Leon Balogun. In: mainz05.de. 19. Juni 2015.
  6. BALOGUN'S ADMIRATION FOR ALBION'S JOURNEY. (brightonandhovealbion.com [abgerufen am 22. Mai 2018]).
  7. a b Leon Balogun wechselt in die Premier League. Abgerufen am 22. Mai 2018.
  8. Mittelfußbruch bei Länderspieldebüt. In: spox.com. 6. März 2014