Landtagswahlkreis Schwerin I

Landtagswahlkreis in Mecklenburg-Vorpommern, Deutschland

Der Landtagswahlkreis Schwerin I ist ein Landtagswahlkreis in Mecklenburg-Vorpommern. Er umfasst von der Stadt Schwerin die Stadtteile Altstadt, Feldstadt, Paulsstadt, Schelfstadt, Werdervorstadt, Lewenberg, Medewege, Wickendorf, Schelfwerder, Weststadt, Lankow, Neumühle, Friedrichsthal, Warnitz und Sacktannen.

Wahlkreis 8: Schwerin I
Staat Deutschland
Bundesland Mecklenburg-Vorpommern
Region Schwerin
Wahlkreisnummer 8
Wahlbeteiligung 68,4 %
Wahldatum 4. September 2016
Wahlkreisabgeordneter
Name
Partei -
Stimmanteil -

Wahl 2016Bearbeiten

Landtagswahl 2016
(Zweitstimmen in %)[1]
 %
40
30
20
10
0
34,6
18,8
14,7
13,7
7,8
3,3
1,7
5,4
Gewinne und Verluste
im Vergleich zu 2011[2]
 %p
 16
 14
 12
 10
   8
   6
   4
   2
   0
  -2
  -4
  -6
−3,8
−0,5
+14,7
−3,9
−4,8
+0,9
−2,1
−0,5

Bei der Landtagswahl in Mecklenburg-Vorpommern 2016 gab es in diesem Wahlkreis folgendes Ergebnis:[3][1]

Partei Direktkandidat Erststimmen Zweitstimmen
SPD Erwin Sellering 47,4 % 34,6 %
CDU Sebastian Ehlers 15,5 % 18,8 %
DIE LINKE Henning Foerster 10,0 % 13,7 %
GRÜNE Silke Gajek 5,3 % 7,8 %
NPD 1,7 %
FDP Cécile Bonnet-Weidhofer 3,3 % 3,3 %
PIRATEN Karsten Jagau 1,1 % 0,9 %
FAMILIE 0,6 %
FREIE WÄHLER Rolf Steinmüller 1,8 % 0,9 %
Die PARTEI Martin Molter 1,4 % 1,0 %
Die Achtsamen 0,2 %
ALFA 0,3 %
AfD Dirk Lerche 14,0 % 14,7 %
Bündnis C 0,0 %
DKP 0,2 %
Freier Horizont 0,2 %
Tierschutzpartei 1,1 %
Einzelkandidat Guido Bonn 0,2 %
Wahlberechtigte 47.928
Wahlbeteiligung 68,4 %

Erwin Sellering legte sein Landtagsmandat am 18. Oktober 2019 nieder. Von der Landesliste rückte Thomas Würdisch (SPD) nach.

Wahl 2011Bearbeiten

Landtagswahl 2011
(Zweitstimmen in %)[2]
 %
40
30
20
10
0
38,4
19,3
17,6
12,6
3,8
2,4
5,9
Gewinne und Verluste
im Vergleich zu 2006[4]
 %p
   8
   6
   4
   2
   0
  -2
  -4
  -6
  -8
+4,9
−7,5
+0,4
+7,3
−0,9
−6,5
+2,3
Vorlage:Wahldiagramm/Wartung/Anmerkungen
Anmerkungen:
c 2006: Summe der Ergebnisse von PDS und WASG

Bei der Landtagswahl in Mecklenburg-Vorpommern 2011 gab es folgende Ergebnisse[2][5]:

Partei Direktkandidat Erststimmen Zweitstimmen
SPD Manuela Schwesig 46,2 % 38,4 %
CDU Sebastian Ehlers 20,3 % 19,3 %
DIE LINKE Henning Foerster 15,6 % 17,6 %
GRÜNE Silke Gajek 9,4 % 12,6 %
NPD Udo Pastörs 3,6 % 3,8 %
FDP Gerd Güll 2,0 % 2,4 %
FREIE WÄHLER Gerhard Jekal 2,9 % 2,1 %
PIRATEN 2,1 %
FAMILIE 1,1 %
AB 0,3 %
Die PARTEI 0,2 %
AUF 0,1 %
APD 0,1 %
PBC 0,1 %
ödp 0,1 %
REP 0,0 %
Wahlberechtigte 47755 Einwohner
Wahlbeteiligung 58,8 %

Wahl 2006Bearbeiten

Bei der Landtagswahl in Mecklenburg-Vorpommern 2006 gab es folgende Ergebnisse[4][6]:

Partei Direktkandidat Erststimmen Zweitstimmen
SPD Gottfried Timm 34,5 % 33,5 %
CDU Gert Rudolf 27,4 % 26,8 %
PDS Angelika Gramkow 18,8 % 16,7 %
FDP Michael Schmitz 6,8 % 8,9 %
GRÜNE Jürgen Friedrich 4,3 % 5,3 %
NPD Thomas Wulff 4,2 % 4,7 %
FAMILIE 1,0 %
GRAUE Gerhard Jekal 1,3 % 0,9 %
Bündnis für M-V 0,8 %
WASG 0,5 %
Deutschland 0,3 %
AGFG 0,2 %
PBC 0,2 %
AB 0,2 %
Offensive D 0,0 %
APD 0,0 %
Einzelbewerber Jan Szymik 2,8 %
Wahlberechtigte 46536 Einwohner
Wahlbeteiligung 66,7 %

Wahl 2002Bearbeiten

Bei der Landtagswahl in Mecklenburg-Vorpommern 2002 gab es folgende Ergebnisse[7]:

Partei Direktkandidat Erststimmen Zweitstimmen
SPD Gottfried Timm 40,0 % 42,8 %
CDU Gert Rudolf 26,0 % 26,7 %
PDS Angelika Gramkow 20,0 % 17,4 %
GRÜNE Silke Gajek 4,7 % 4,7 %
FDP Jan Szymik 4,3 % 4,6 %
Schill Hansheinrich Liesberg 1,9 % 1,8 %
SPASSPARTEI 0,6 %
SLP Lars Schubert 0,5 % 0,4 %
GRAUE 0,3 %
NPD 0,3 %
Bürgerpartei MV 0,2 %
PBC 0,1 %
REP 0,1 %
V.P.M.V. 0,1 %
Einzelbewerber Dieter Herrig 2,7 %
Wahlberechtigte 45258 Einwohner
Wahlbeteiligung 75,7 %

Wahl 1998Bearbeiten

Bei der Landtagswahl in Mecklenburg-Vorpommern 1998 gab es folgende Ergebnisse[8]:

Partei Direktkandidat Erststimmen Zweitstimmen
SPD Gottfried Timm 34,8 % 34,9 %
PDS Angelika Gramkow 29,0 % 28,9 %
CDU 26,8 % 24,9 %
GRÜNE 5,4 % 4,7 %
DVU 1,9 %
FDP 1,3 % 1,5 %
AB 2000 1,5 % 1,1 %
Pro DM 0,8 %
NPD 0,4 %
REP 1,1 % 0,3 %
GRAUE 0,3 %
PBC 0,1 %
BfB 0,1 %
Wahlberechtigte 43654 Einwohner
Wahlbeteiligung 80,0 %

Wahl 1994Bearbeiten

Bei der Landtagswahl in Mecklenburg-Vorpommern 1994 gab es folgende Ergebnisse[9]:

Partei Direktkandidat Erststimmen Zweitstimmen
SPD Rainer Beckmann 34,6 % 32,8 %
CDU 27,7 % 27,7 %
PDS 29,1 % 27,1 %
GRÜNE 5,7 %
FDP 4,7 % 4,3 %
GRAUE 0,5 %
REP 0,4 %
NPD 0,6 % 0,4 %
NATURGESETZ 1,2 % 0,3 %
PASS 0,3 %
NdB 0,2 %
BUMV 0,1 %
PBC 0,1 %
Einzelbewerber Helmut Ebel 2,1 %
Wahlberechtigte 47343 Einwohner
Wahlbeteiligung 74,1 %

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Wahl zum Landtag von Mecklenburg-Vorpommern am 4. September 2016. Vorläufiges Ergebnis. Wahlkreis 8 – Schwerin I. Die Landeswahlleiterin Mecklenburg-Vorpommern, abgerufen am 6. September 2016.
  2. a b c Wahl zum Landtag von Mecklenburg-Vorpommern am 4. September 2011. Endgültiges Ergebnis. Wahlkreis 8 – Schwerin I. Die Landeswahlleiterin Mecklenburg-Vorpommern, abgerufen am 20. August 2014.
  3. Bewerber zur Wahl der Abgeordneten des Landtages von Mecklenburg-Vorpommern am 4. September 2016. (PDF) Wahlkreis 8 - Schwerin I. (Nicht mehr online verfügbar.) Der Landeswahlleiter des Landes Mecklenburg-Vorpommern, archiviert vom Original am 9. August 2016; abgerufen am 9. August 2016.
  4. a b Wahl zum Landtag von Mecklenburg-Vorpommern am 17. September 2006. Endgültiges Ergebnis. Wahlkreis 8 – Schwerin I. Der Landeswahlleiter des Landes Mecklenburg-Vorpommern, abgerufen am 20. August 2014.
  5. Wahlbewerber für die Wahl zum 6. Landtag in Mecklenburg-Vorpommern. Kreiswahlvorschläge. Wahlkreis 8, Schwerin I. Die Landeswahlleiterin Mecklenburg-Vorpommern, abgerufen am 20. August 2014.
  6. Wahlbewerber für die Wahl zum 5. Landtag in Mecklenburg-Vorpommern. Kreiswahlvorschläge. Wahlkreis 8, Schwerin I. Der Landeswahlleiter des Landes Mecklenburg-Vorpommern, abgerufen am 20. August 2014.
  7. Wahl zum Landtag von Mecklenburg-Vorpommern am 22. September 2002. Endgültiges Ergebnis. Wahlkreis 8 – Schwerin I. Der Landeswahlleiter des Landes Mecklenburg-Vorpommern, abgerufen am 20. August 2014.
  8. Wahl zum Landtag von Mecklenburg-Vorpommern am 27. September 1998. Endgültiges Ergebnis. Wahlkreis 8 – Schwerin I. Der Landeswahlleiter des Landes Mecklenburg-Vorpommern, abgerufen am 20. August 2014.
  9. Wahl zum Landtag von Mecklenburg-Vorpommern am 16. Oktober 1994. Wahlkreis 8 – Schwerin I. Der Landeswahlleiter des Landes Mecklenburg-Vorpommern, abgerufen am 20. August 2014.