Hauptmenü öffnen

Kyren

Dorf in der Republik Burjatien (Russland)

Kyren (russisch Кыре́н; burjatisch Хэрэн, Cheren) ist ein Dorf (selo) in der Republik Burjatien (Russland) mit 5406 Einwohnern (Stand 14. Oktober 2010).[1]

Dorf
Kyren
Кырен (russisch)
Хэрэн (burjatisch)
Föderationskreis Ferner Osten
Republik Burjatien
Rajon Tunkinski
Dorf seit 1990
Bevölkerung 5406 Einwohner
(Stand: 14. Okt. 2010)[1]
Höhe des Zentrums 750 m
Zeitzone UTC+8
Telefonvorwahl (+7) 30147
Postleitzahl 671010
Kfz-Kennzeichen 03
OKATO 81 251 820 001
Geographische Lage
Koordinaten 51° 41′ N, 102° 8′ OKoordinaten: 51° 41′ 0″ N, 102° 8′ 0″ O
Kyren (Russland)
Red pog.svg
Lage in Russland
Kyren (Republik Burjatien)
Red pog.svg
Lage in Burjatien

GeographieBearbeiten

Der Ort liegt etwa 380 km Luftlinie westlich der Republikhauptstadt Ulan-Ude im Tunkabecken, das sich südwestlich des Baikalsees zwischen dem südöstlichen Teil des Ostsajan, Tunkinskije Golzy genannt, und den westlichen Ausläufern des Chamar-Daban-Gebirges erstreckt. Die Tunkinskije Golzy steigen gut 20 km nördlich von Kyren steil auf fast 3300 m an, während knapp 40 km südwestlich der Gipfel des Baischint-Ula im Bergzug zwischen Sajan und Chamar-Daban entlang der mongolischen Grenze 2995 m erreicht. Große Teile beider Gebirge werden vom Tunka-Nationalpark eingenommen, dessen Verwaltung sich in Kyren befindet. Der Ort liegt am rechten Ufer des Angara-Nebenflusses Irkut, in den dort von rechts das Flüsschen Kyren mündet.

Kyren ist Verwaltungssitz des Rajons Tunkinski sowie Sitz und einzige Ortschaft der Landgemeinde Kyrenskoje selskoje posselenije.

GeschichteBearbeiten

Das Dorf ist seit Anfang des 19. Jahrhunderts bekannt, als dort 1806 ein buddhistisches Kloster (Dazan) errichtet wurde, das sich zum religiösen Zentrum dieses Teil Burjatiens entwickelte. Seit 1923 ist Kyren Verwaltungssitz eines Rajons. Von 1975 bis 1990 besaß es den Status einer Siedlung städtischen Typs.

Der in der sowjetischen Periode 1935 geschlossene Dazan wurde ab 1991 wiederhergestellt.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr Einwohner
1939 2172
1959 3731
1970 5526
1979 6141
1989 6128
2002 5433
2010 5406

Anmerkung: Volkszählungsdaten

VerkehrBearbeiten

Kyren liegt an der Fernstraße A333 (früher A164), die gut 100 km östlich bei Kultuk unweit von Sljudjanka am Baikalsee von der M55 IrkutskTschita abzweigt und von Kyren in westlicher Richtung knapp 100 km weiter nach Mondy führt, wo sich ein Grenzübergang über den 1829 m hohen Mungijn-Daba-Pass in den mongolischen Chöwsgöl-Aimag befindet. Die nächstgelegene Bahnstation ist Sljudjanka an der Transsibirischen Eisenbahn.

Kyren besitzt einen kleinen Regionalflughafen (ICAO-Code UIIN).

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Itogi Vserossijskoj perepisi naselenija 2010 goda. Tom 1. Čislennostʹ i razmeščenie naselenija (Ergebnisse der allrussischen Volkszählung 2010. Band 1. Anzahl und Verteilung der Bevölkerung). Tabellen 5, S. 12–209; 11, S. 312–979 (Download von der Website des Föderalen Dienstes für staatliche Statistik der Russischen Föderation)