Hauptmenü öffnen

Orlik (Russland)

Dorf in der Republik Burjatien (Russland)

Orlik (russisch О́рлик) ist ein Dorf (selo) in der Republik Burjatien (Russland) mit 2555 Einwohnern (Stand 14. Oktober 2010).[1]

Dorf
Orlik
Орлик
Föderationskreis Ferner Osten
Republik Burjatien
Rajon Okinski
Gegründet 1927
Bevölkerung 2555 Einwohner
(Stand: 14. Okt. 2010)[1]
Höhe des Zentrums 1370 m
Zeitzone UTC+8
Telefonvorwahl (+7) 30150
Postleitzahl 671030
Kfz-Kennzeichen 03
OKATO 81 239 822 001
Geographische Lage
Koordinaten 52° 30′ N, 99° 49′ OKoordinaten: 52° 30′ 30″ N, 99° 49′ 15″ O
Orlik (Russland) (Russland)
Red pog.svg
Lage in Russland
Orlik (Russland) (Republik Burjatien)
Red pog.svg
Lage in Burjatien

GeographieBearbeiten

Der Ort liegt gut 530 km Luftlinie westlich der Republikhauptstadt Ulan-Ude inmitten des Ostsajan, eines Hochgebirges, das in der Umgebung des Ortes mit dem knapp 20 km östlich gelegenen Gipfel des Rintschin-Chumba eine Höhe von 2831 m erreicht. Orlik befindet sich am rechten Ufer des Oberlaufes des Angara-Nebenflusses Oka.

Es ist Verwaltungssitz des Rajons Okinski und Sitz der Landgemeinde Orlikskoje selskoje posselenije, zu der neben Orlik noch die Dörfer Balakta und Chara-Chuschir gehören. Der Ort ist das mit fast 1400 m höchstgelegene Rajonverwaltungszentrum Burjatiens.

GeschichteBearbeiten

Das Dorf wurde 1927 gegründet. Seit 1940 ist Orlik Zentrum eines Rajons.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr Einwohner
1959 987
1970 1398
1979 1449
1989 1792
2002 2045
2010 2555

Anmerkung: Volkszählungsdaten

VerkehrBearbeiten

 
Das Dorfzentrum von Orlik

Nach Orlik führt eine etwa 150 km lange, Ende der 1980er-Jahre gebaute Straße, die in Mondy von der Fernstraße A333 (früher A164) abzweigt, die Kultuk am Baikalsee über das benachbarte Rajonzentrum Kyren mit der mongolischen Grenze verbindet. Die Straße verläuft über den knapp 2000 m hohen Pass unmittelbar beim Okinskoje-See, dem die Oka entfließt.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Itogi Vserossijskoj perepisi naselenija 2010 goda. Tom 1. Čislennostʹ i razmeščenie naselenija (Ergebnisse der allrussischen Volkszählung 2010. Band 1. Anzahl und Verteilung der Bevölkerung). Tabellen 5, S. 12–209; 11, S. 312–979 (Download von der Website des Föderalen Dienstes für staatliche Statistik der Russischen Föderation)