Hauptmenü öffnen

Selenginsk (russisch Селенгинск) ist eine 1961 gegründete Siedlung in Russland, 60 km südlich des Baikalsees an der Selenga in der Republik Burjatien im Föderationskreis Sibirien. Der Ort hat 14.546 Einwohner (Stand 14. Oktober 2010).[1]

Siedlung städtischen Typs
Selenginsk
Селенгинск
Föderationskreis Ferner Osten
Republik Burjatien
Rajon Kabansk
Bürgermeister Galina Waraksina
Gegründet 1665
Siedlung städtischen Typs seit 1961
Bevölkerung 14.546 Einwohner
(Stand: 14. Okt. 2010)[1]
Höhe des Zentrums 478 m
Zeitzone UTC+8
Telefonvorwahl (+7)30138
Postleitzahl 671247
Kfz-Kennzeichen 03
OKATO 81 224 563
Geographische Lage
Koordinaten 52° 0′ N, 106° 52′ OKoordinaten: 52° 0′ 0″ N, 106° 52′ 0″ O
Selenginsk (Russland)
Red pog.svg
Lage in Russland
Selenginsk (Republik Burjatien)
Red pog.svg
Lage in Burjatien
Liste großer Siedlungen in Russland

GeschichteBearbeiten

 
Ansicht der anglikanischen Missionsstation um 1825

In den dreißiger und vierziger Jahren des 17. Jahrhunderts drangen die ersten Russen nach Burjatien vor. Es waren Kosaken, Händler und Bauern, die vom Pelzreichtum und vom Gold angelockt wurden. Dabei entstand 1665 auch die befestigte Siedlung Selenginsk (seit 1840 Nowoselenginsk). Der Ort liegt an der Selenga nahe dem heutigen Gussinoosjorsk etwa 200 km oberhalb des heutigen Selenginsk. 1817 errichteten Missionare der Londoner Missionsgesellschaft am damaligen Selenginsk gegenüber liegenden Ufer der Selenga eine Station. Diese Arbeit wurde zunächst von Zar Alexander I. unterstützt, aber 1841 erwirkte die Russisch-Orthodoxe Kirche von Zar Nikolaus I. das Verbot der protestantische Mission.

In der Sowjetzeit wurde der Ort Selenginsk unrühmlich bekannt durch die Verschmutzung des UNESCO-Welterbes Baikalsee mit den Abwässern einer 1973 errichteten Zellulosefabrik. Erst 1989 wurde die erste Kläranlage in Betrieb genommen. Die Luftverschmutzung und Ablagerung von möglicherweise schwermetallbelasteten Rückständen bestehen weiter. 1993 wurde mit einem Ausstoß von 30.000 Tonnen Asche und 150.000 m³ festen Abfällen gerechnet.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr Einwohner
1970 9.258
1979 13.000
1989 15.233
2002 16.326
2010 14.546

Anmerkung: Volkszählungsdaten

Söhne und Töchter der StadtBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Itogi Vserossijskoj perepisi naselenija 2010 goda. Tom 1. Čislennostʹ i razmeščenie naselenija (Ergebnisse der allrussischen Volkszählung 2010. Band 1. Anzahl und Verteilung der Bevölkerung). Tabellen 5, S. 12–209; 11, S. 312–979 (Download von der Website des Föderalen Dienstes für staatliche Statistik der Russischen Föderation)

WeblinksBearbeiten

  Commons: Selenginsk – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien