Kanton Pierre-de-Bresse

französische Verwaltungseinheit

Der Kanton Pierre-de-Bresse ist ein französischer Wahlkreis im Arrondissement Louhans, im Département Saône-et-Loire und in der Region Bourgogne-Franche-Comté. Sein Hauptort ist Pierre-de-Bresse.

Kanton Pierre-de-Bresse
Region Bourgogne-Franche-Comté
Département Saône-et-Loire
Arrondissement Louhans
Hauptort Pierre-de-Bresse
Einwohner 16.416 (1. Jan. 2019)
Bevölkerungsdichte 31 Einw./km²
Fläche 526,50 km²
Gemeinden 33
INSEE-Code 7126

Lage des Kantons Pierre-de-Bresse im
Département Saône-et-Loire

GemeindenBearbeiten

Der Kanton besteht aus 17 Gemeinden mit insgesamt 16.416 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2019) auf einer Gesamtfläche von 526,50 km²:

Gemeinde Einwohner
1. Januar 2019
Fläche
km²
Dichte
Einw./km²
Code
INSEE
Postleitzahl
Authumes 272 12,89 21 71013 71270
Beaurepaire-en-Bresse 721 10,42 69 71027 71580
Beauvernois 106 8,83 12 71028 71270
Bellevesvre 292 7,23 40 71029 71270
Bosjean 296 18,63 16 71044 71330
Bouhans 179 10,19 18 71045 71330
Charette-Varennes 452 16,39 28 71101 71270
Dampierre-en-Bresse 174 11,07 16 71168 71310
Devrouze 311 14,56 21 71173 71330
Diconne 338 16,08 21 71175 71330
Frangy-en-Bresse 651 23,76 27 71205 71330
Fretterans 288 10,45 28 71207 71270
Frontenard 210 12,39 17 71208 71270
La Chapelle-Saint-Sauveur 662 27,50 24 71093 71310
La Chaux 316 11,02 29 71121 71310
La Racineuse 176 7,14 25 71364 71310
Lays-sur-le-Doubs 151 10,46 14 71254 71270
Le Planois 88 5,05 17 71352 71330
Le Tartre 112 3,85 29 71534 71330
Mervans 1.505 28,64 53 71295 71310
Montjay 206 11,08 19 71314 71310
Mouthier-en-Bresse 418 30,10 14 71326 71270
Pierre-de-Bresse 1.938 28,21 69 71351 71270
Pourlans 217 16,15 13 71357 71270
Saillenard 789 17,75 44 71380 71580
Saint-Bonnet-en-Bresse 488 17,66 28 71396 71310
Saint-Germain-du-Bois 1.895 30,36 62 71419 71330
Savigny-en-Revermont 1.137 27,52 41 71506 71580
Sens-sur-Seille 419 11,74 36 71514 71330
Serley 607 22,60 27 71516 71330
Serrigny-en-Bresse 189 12,44 15 71519 71330
Thurey 439 18,43 24 71538 71440
Torpes 374 15,91 24 71541 71270
Kanton Pierre-de-Bresse 16.416 526,50 31 7126 – 

Bis zur landesweiten Neuordnung der französischen Kantone im März 2015 gehörten zum Kanton Pierre-de-Bresse die 17 Gemeinden Authumes, Beauvernois, Bellevesvre, Charette-Varennes, Dampierre-en-Bresse, Fretterans, Frontenard, La Chapelle-Saint-Sauveur, La Chaux, La Racineuse, Lays-sur-le-Doubs, Montjay, Mouthier-en-Bresse, Pierre-de-Bresse, Pourlans, Saint-Bonnet-en-Bresse und Torpes. Sein Zuschnitt entsprach einer Fläche von 253,70 km km2. Er besaß vor 2015 einen anderen INSEE-Code als heute, nämlich 7139.

Bildung und erste WahlenBearbeiten

2015 (22. und 29. März) wurden erstmals die Départementsräte nach neuem Wahlverfahren gewählt. Im Vorfeld wurde die Zahl der Kantone halbiert, hingegen erfolgten die Kandidaturen immer paarweise mit einer Frau und einem Mann. Gleichzeitig wurden die Kantone nach demographischen Gesichtspunkten festgelegt, indem die Abweichung der Bevölkerungszahlen der Kantone innerhalb des Departements nicht mehr als 20 % betragen darf. Das Kantonsgebiet muss zusammenhängend sein und Gemeinden bis 3.500 Einwohner dürfen nicht auf mehrere Kantone aufgeteilt werden.

Anlässlich der Wahlen vom März 2015 wurden gewählt:

  • Das Binôme der Union de la Droite:
    Frau Gruet Aline und Herr Rouffiange Bertrand
    mit 38,92 % der Stimmen bei einer Wahlbeteiligung von 62,53 %[1]

BevölkerungBearbeiten

Jahr 1793 1800 1821 1831 1841 1851 1861 1872 1881 1891 1901 1911 1921 1931 1946 1962 1975 1982 1990 1999 2006 2011
Einwohner 27.679 28.053 31.461 32.892 33.496 33.389 31.824 32.332 32.764 31.668 31.341 30.881 27.485 25.663 23.365 20.235 16.845 15.604 14.615 13.987 15.191 16.282
Quellen: Cassini und INSEE

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Départementswahlen 2015. Resultate im Kanton Pierre-de-Bresse. Ministère de l'Intérieur, abgerufen am 30. April 2015 (französisch).