Hauptmenü öffnen
KanadaKanada  Jake DeBrusk Eishockeyspieler
Jake DeBrusk
Geburtsdatum 17. Oktober 1996
Geburtsort Edmonton, Alberta, Kanada
Größe 183 cm
Gewicht 83 kg
Position Linker Flügel
Nummer #74
Schusshand Links
Draft
NHL Entry Draft 2015, 1. Runde, 14. Position
Boston Bruins
Karrierestationen
2013–2015 Swift Current Broncos
2015–2016 Red Deer Rebels
2016–2017 Providence Bruins
seit 2017 Boston Bruins

Jake DeBrusk (* 17. Oktober 1996 in Edmonton, Alberta) ist ein kanadischer Eishockeyspieler, der seit November 2015 bei den Boston Bruins in der National Hockey League unter Vertrag steht.

Inhaltsverzeichnis

KarriereBearbeiten

Jake DeBrusk wurde in Edmonton geboren und durchlief dort in seiner Jugend die Nachwuchs-Auswahlen des South Side Athletic Club. Zur Saison 2013/14 wechselte er zu den Swift Current Broncos in die Western Hockey League, die ihn im WHL Bantam Draft im Jahre 2011 an 137. Position ausgewählt hatten. In seinem zweiten Jahr gelang dem linken Flügelstürmer der Durchbruch in Swift Current, so erzielte er in 72 Spielen bei 42 Toren 81 Scorerpunkte und wurde im anschließenden NHL Entry Draft 2015 an 15. Position von den Boston Bruins ausgewählt. Die Bruins statteten DeBrusk im November 2015 mit einem Einstiegsvertrag aus[1], jedoch lief der Angreifer weiterhin für die Broncos in der WHL auf, die ihn allerdings im folgenden Monat innerhalb der Liga an die Red Deer Rebels abgaben. Im Gegenzug wechselten Lane Pederson sowie zwei Draft-Wahlrechte nach Swift Current.[2] Auch bei den Rebels kam DeBrusk auf einen Punkteschnitt von über 1,0 pro Spiel und nahm mit dem Team (als Gastgeber) am Memorial Cup 2016 teil, wo man jedoch im Halbfinale den Huskies de Rouyn-Noranda unterlag.

Zur Spielzeit 2016/17 wechselte DeBrusk in die Organisation der Boston Bruins, die ihn vorerst in die American Hockey League (AHL) zu ihrem Farmteam schickten, den Providence Bruins. In Providence verbrachte der Kanadier in der Folge die gesamte Saison und etablierte sich dort mit 19 Toren und 30 Assists als regelmäßiger Scorer. Im Rahmen der Vorbereitung auf die Spielzeit 2017/18 erspielte sich der Angreifer dann einen Platz im Kader der Boston Bruins und debütierte somit im Oktober 2017 in der National Hockey League (NHL), wobei ihm direkt ein Tor und eine Vorlage gelangen. Er beendete seine erste NHL-Saison mit 43 Punkten aus 70 Spielen.

Erfolge und AuszeichnungenBearbeiten

KarrierestatistikBearbeiten

Stand: Ende der Saison 2018/19

Reguläre Saison Playoffs
Saison Team Liga Sp T V Pkt +/– SM Sp T V Pkt +/– SM
2013/14 Swift Current Broncos WHL 72 15 24 39 +8 21 6 3 1 4 +1 0
2014/15 Swift Current Broncos WHL 72 42 39 81 –9 40 3 0 0 0 –4 10
2015/16 Swift Current Broncos WHL 24 9 17 26 –5 15
2015/16 Red Deer Rebels WHL 37 12 27 39 +15 32 17 8 9 17 +1 20
2016 Red Deer Rebels Memorial Cup 4 1 3 4 –4 0
2016/17 Providence Bruins AHL 74 19 30 49 +11 30 17 6 3 9 +3 4
2017/18 Boston Bruins NHL 70 16 27 43 +13 19 12 6 2 8 –1 8
2018/19 Boston Bruins NHL 68 27 15 42 +2 18 24 4 7 11 +4 10
WHL gesamt 205 78 107 185 +9 108 26 11 10 21 –2 30
NHL gesamt 138 43 42 85 +15 37 36 10 9 19 +3 18

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

FamilieBearbeiten

Sein Vater Louie DeBrusk war ebenfalls professioneller Eishockeyspieler und absolvierte über 400 Spiele in der NHL.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Bruins Sign DeBrusk, Lauzon and Senyshyn to Entry-Level Contracts. nhl.com, 12. November 2015, abgerufen am 16. Oktober 2017 (englisch).
  2. Rebels Get DeBrusk From Broncos. reddeerrebels.com, 27. Dezember 2015, abgerufen am 16. Oktober 2017 (englisch).