Gunther Tiersch

deutscher Meteorologe und Ruderer

Gunther Tiersch (* 30. April 1954 in Ratzeburg)[1] ist ein deutscher Meteorologe und einer der jüngsten deutschen Goldmedaillengewinner bei Olympischen Spielen (Rudern). Einem breiten Publikum ist er als Meteorologe vom Dienst, der über 30 Jahre lang die Wettervorhersage im Anschluss an die ZDF-Nachrichtensendungen heute und heute-journal moderiert hat, bekannt.

Leben und WirkenBearbeiten

Nachdem Tiersch bereits 1967 die Deutsche Meisterschaft[2] und Europameisterschaft[3] als Steuermann des Deutschland-Achters erreicht hatte, siegte er 1968 im Alter von 14 Jahren als Steuermann des „Ratzeburger Achters“ bei den Deutschen Meisterschaften[2] und gewann bei den Olympischen Sommerspielen 1968 in Mexiko-Stadt mit dem Deutschland-Achter vor Australien und der Sowjetunion die Goldmedaille.[4][5] Er übernahm den Kommandoplatz im Achter auf Empfehlung seines Vorgängers und Nachbarn Peter Niehusen, der zu schwer geworden war. Niehusen, der 1966 mit einer anderen Achter-Mannschaft Weltmeister geworden war, wohnte nebenan Am Hang 7, während Gunther Tiersch Am Hang 5 wohnte. Diese Straße "Am Hang" hat es übrigens ins sich, was erfolgreiche Steuerleute betrifft. Denn auch Thomas Ahrens, der mit dem erfolgreichen Ratzeburger Achter bei der Ruder-Weltmeisterschaft 1962 in Tokio eine Silbermedaille ersteuerte wohnte auch in dieser oberhalb der Stadtinsel Ratzeburg gelegenen Straße[6].

Für den Gewinn der Europameisterschaften 1967 wurde er gemeinsam mit dem Deutschland-Achter am 10. Mai 1968 mit dem Silbernen Lorbeerblatt ausgezeichnet.[7] Nach dem Olympiasieg wurde der Deutschland-Achter 1968 von den Sportjournalisten zur Mannschaft des Jahres gewählt. Die Jugendzeitung Bravo veröffentlichte seine Berichte aus dieser Zeit in einer eigenen Reihe.[8]

Nach dem Abitur 1974 an der Lauenburgischen Gelehrtenschule und Wehrdienst studierte Tiersch von 1975 bis 1982 an der FU Berlin Meteorologie und promovierte 1988 an der TU Berlin[1] zum Thema Die Bestimmung der aktuellen Evapotranspiration landwirtschaftlicher Nutzpflanzenbestände mit Hilfe mikrometeorologischer Verfahren[9].

Im Jahr 1985 fing er als freier Mitarbeiter beim ZDF an,[1] von 1987 bis 2020 moderierte er das Wetter nach den Hauptnachrichten[8]. 1990 wurde Tiersch festangestellter Mitarbeiter im ZDF, von 2004 bis 2019 war er verantwortlich für die Wetterredaktion.[1] Seit Januar 2020 befand er sich im Ruhestand und übernahm nur manchmal die Vertretung anderer Wettermoderatoren.[1] Am 29. Dezember 2020 kündigte er in der Wettermoderation nach der Heute-Sendung um 19 Uhr den endgültigen Abschied vom Bildschirm an.[10][11]

2019 trat er in der 1. Folge der Gameshow Hätten Sie’s gewusst? als Wetter-Experte an.[12]

Tiersch ist verheiratet und Vater einer Tochter und eines Sohns.[1] Er hat drei Enkel und lebt in Essenheim in der Nähe von Mainz.[13][4]

AuszeichnungenBearbeiten

  • 2009: Medienpreis für Meteorologie für die beste Wetterpräsentation im Fernsehen[13][14]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c d e f Gunther Tiersch. In: presseportal.zdf.de. Abgerufen am 11. Dezember 2014.
  2. a b Rudern – Deutsche Meisterschaften (Herren-Achter). In: www.sport-komplett.de. Abgerufen am 11. Dezember 2014.
  3. Rudern – Europameisterschaften (Herren-Achter). In: www.sport-komplett.de. Abgerufen am 11. Dezember 2014.
  4. a b „Als 14-Jähriger hat er mit dem Deutschland-Achter bei den Olympischen Spielen in Mexiko Gold gewonnen.“ 70 Sekunden für die Wettervorhersage, Allgemeine Zeitung, 8. Februar 2019
  5. Gunther Tiersch, Aktuelles Sportstudio, 1968
  6. Fischertechnik Clubheft 2/1968. Berlin 1968.
  7. Sportbericht der Bundesregierung an den Bundestag. In: Deutscher Bundestag (Hrsg.): Drucksache. Nr. 7/1040, 29. September 1973, S. 75 (bundestag.de [PDF; 1,7 MB; abgerufen am 14. Februar 2017]).
  8. a b Christine Käppeler: Allwettermann. In: www.freitag.de. Der Freitag, 18. Mai 2012, abgerufen am 14. Februar 2017 (Interview).
  9. Gunther Tiersch: Die Bestimmung der aktuellen Evapotranspiration landwirtschaftlicher Nutzpflanzenbestände mit Hilfe mikrometeorologischer Verfahren. Berlin 1988, DNB 891368574.
  10. ZDF heute Sendung vom 29.12.2020. Abgerufen am 29. Dezember 2020.
  11. Nach 35 Jahren ZDF-Urgestein überrumpelt Zuschauer: „Das war meine letzte Sendung“, express.de, 29. Dezember 2020
  12. Hätten Sie’s gewusst?, Folge 1, fernsehserien.de
  13. a b Die Gefahren des Klimawandels - Gespräch mit ZDF-Meterologe Gunther Tiersch, rnz.de, 13. August 2016
  14. Gunther Tiersch gewinnt Medienpreis für Meteorologie 2009, klimawandel.de, 23. Februar 2009