Hauptmenü öffnen

Wikipedia β

Guaviare
Flagge
Wappen
Daten
Hauptstadt San José del Guaviare
Gouverneur Nebio de Jesús Echeverry Cadavid (2016–2019)
Fläche 53.460 km²
Einwohner (Gesamt)
 – Volkszählung 2005
 – Bevölkerungsdichte
 
95.551 
2 Einwohner/km²
Urbanisierung 15,5 %
Alphabetisierungsrate 82 %
Gemeindeanzahl 4
Volksbezeichnung
Wichtige Städte El Retorno, Miraflores
Karte
EcuadorPeruBrasilienNiederlandeVenezuelaPanamaDepartamento del AtlánticoDepartamento del MagdalenaLa GuajiraDepartamento de BolívarDepartamento del CesarDepartamento de Norte de SantanderDepartamento de SucreDepartamento de CórdobaDepartamento de AntioquiaDepartamento de SantanderDepartamento del ChocóDepartamento del AraucaDepartamento de CasanareDepartamento de BoyacáDepartamento de CaldasDepartamento de RisaraldaQuindíoBogotáCundinamarcaTolimaValle del CaucaDepartamento de CaucaDepartamento de NariñoDepartamento de HuilaDepartamento de PutumayoVichadaMeta (Kolumbien)GuainíaGuaviareDepartamento de CaquetáDepartamento del VaupésDepartamento de AmazonasKarte
Über dieses Bild
Lage von Guaviare in Kolumbien

Das Departamento de Guaviare ist ein dünn besiedeltes Departamento im Südosten Kolumbiens, etwa 300 bis 500 km südöstlich der Hauptstadt Bogotá. Den politischen Status Departamento erhielt die Region erst 1991, wie auch andere abgelegene Gebiete und Intendencias in Amazonien.

Guaviare grenzt im Osten an Guainía, im Südosten an Vaupés, im Südwesten an Caquetá, im Westen und Norden an Meta und im Nordosten an Vichada.

Inhaltsverzeichnis

GeografieBearbeiten

Landschaftlich gehört Guaviare zum Andenvorland der Ostkordillere am Übergang zum Amazonasbecken. Über das leicht gewellte Tafelland verläuft die kontinentale Hauptwasserscheide zwischen Orinoco und Amazonas. Die Höhenlage beträgt etwa 250 bis 500 Meter über Meeresniveau.

Orografisch umfasst das Departamento den Oberlauf der Flüsse Guayabero bzw. Guaviare und Inírida, die nach Osten zum Orinoco entwässern, sowie von Vaupés und Ajaju (Río Apaporis), die nach Südosten zum Río Negro oder zum Río Japurá fließen. Das Tafelland der Llanos zwischen den Flussläufen erstreckt sich weit nach Osten bis zur Mesa di Yambi am Rande Amazoniens.

Die Wirtschaft ist agrarisch geprägt. Die angebauten Kulturen sind Kakao und Bananen sowie Bohnen und Mais. Eine wichtige Rolle spielen auch Fischfang, Bergbau und Holzeinschlag.

Der Parque Nacional Natural Chiribiquete liegt teilweise im Departamento Guaviare und ist weltweit der größte Nationalpark der Tropen.

Administrative UnterteilungBearbeiten

Das Departamento de Guaviare ist sehr dünn besiedelt und besteht daher nur aus vier Gemeinden (Municipio). Die folgende Tabelle zeigt deren Gesamteinwohnerzahl, wie sie die Volkszählung des kolumbianischen Statistikamtes DANE aus dem Jahr 2005 ergab, hochgerechnet für 2018.

Gemeinde Einwohnerzahl 2018[1]
Calamar 8.456
El Retorno 24.155
Miraflores 15.451
San José del Guaviare 67.767

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten