Hauptmenü öffnen

Wikipedia β

Departamento de Caldas

Abteilung Kolumbien
Caldas
Flagge
Wappen
Daten
Hauptstadt Manizales
Gouverneur Guido Echeverri Piedrahita (2016–2019)
Fläche 7.888 km²
Einwohner (Gesamt)
 – Volkszählung 2005
 – Bevölkerungsdichte
 
968.740 
122,8 Einwohner/km²
Urbanisierung 62 %
Alphabetisierungsrate 88,4 %
Gemeindeanzahl 27
Volksbezeichnung caldense
Wichtige Städte Aguadas, Anserma, Chinchiná, La Dorada
Karte
EcuadorPeruBrasilienNiederlandeVenezuelaPanamaDepartamento del AtlánticoDepartamento del MagdalenaLa GuajiraDepartamento de BolívarDepartamento del CesarDepartamento de Norte de SantanderDepartamento de SucreDepartamento de CórdobaDepartamento de AntioquiaDepartamento de SantanderDepartamento del ChocóDepartamento del AraucaDepartamento de CasanareDepartamento de BoyacáDepartamento de CaldasDepartamento de RisaraldaQuindíoBogotáCundinamarcaTolimaValle del CaucaDepartamento de CaucaDepartamento de NariñoDepartamento de HuilaDepartamento de PutumayoVichadaMeta (Kolumbien)GuainíaGuaviareDepartamento de CaquetáDepartamento del VaupésDepartamento de AmazonasKarte
Über dieses Bild
Lage von Caldas in Kolumbien

Das Departamento de Caldas ist ein Departamento im Zentrum Kolumbiens. Es grenzt im Norden an das Antioquia, im Osten an das Cundinamarca, südlich liegen die Departamentos de Tolima und Risaralda, welches auch die Grenze im Westen mit Caldas teilt.

Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.

Der Kaffee ist das Hauptprodukt der Landwirtschaft. Es werden weiterhin Zuckerrohr, Yuca, Bananen und Mais angebaut. Weit verbreitet ist auch die Viehzucht. In der Industrie überwiegen die Herstellung von Keramik und Glas und die Verarbeitung von Leder und Holz.

Das Departamento wurde am 11. April 1905 gegründet, zuvor gehörte das Gebiet zum Departamento de Antioquia. Der Name bezieht sich auf den kolumbianischen Freiheitskämpfer Francisco José de Caldas. 1966 wurden die beiden Departamentos de Quindío und Risaralda von Caldas abgetrennt.

Administrative UnterteilungBearbeiten

Das Departamento de Caldas besteht aus 27 Gemeinden, siehe Liste der Municipios im Departamento de Caldas.

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten