Hauptmenü öffnen

Nationalpark Los Nevados

Schutzgebiet in Kolumbien

Der Nationalpark Los Nevados (spanisch Parque Nacional Natural los Nevados) ist ein Schutzgebiet in Kolumbien. Es wurde 1974 ausgewiesen und ist 380 km² groß. Der Park erstreckt sich über die Departamentos Departamento de Caldas, Quindío, Risaralda und Tolima[1] und liegt auf dem Gebiet der Gemeinden Manizales, Villamaría, Santa Rosa de Cabal, Pereira, Salento, Villahermosa, Anzoátegui, Santa Isabel, Murillo, Ibagué und Casabianca. Er ist Teil der Anden, seine Gletscher speisen Flüsse, Seen und andere Feuchtgebiete des Umlands.[2]

Nationalpark Los Nevados

IUCN-Kategorie II – National Park

Luftbild des Nationalparks (2007)

Luftbild des Nationalparks (2007)

Lage Caldas, Quindío, Risaralda und Tolima in Kolumbien
Fläche 380 km²
WDPA-ID 147
Geographische Lage 4° 48′ N, 75° 22′ WKoordinaten: 4° 48′ 0″ N, 75° 22′ 0″ W
Nationalpark Los Nevados (Kolumbien)
Nationalpark Los Nevados
Einrichtungsdatum 1974

Es gibt heiße Quellen, Seen und einen Wasserfall zu sehen. Eines der Highlights des drittmeistbesuchten Parks in Kolumbien ist der 5300 Meter hohe Vulkan Nevado del Ruiz. Weitere sieben Vulkane befinden sich in der Umgebung. Eine weitere Sehenswürdigkeit ist der aus Gletscherschmelzwasser bestehende See Otún, an dem man einige vom Aussterben bedrohte Vogelarten sichten kann. Alleine sollte man den Park nicht durchqueren, ein Tourguide ist erforderlich. Bei den Touren sind Schlafoptionen und Verpflegung meist inklusive.[3]

WeblinksBearbeiten

  Commons: Parque Nacional Natural de los Nevados – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Official Record for Los Nevados. In: Protected Planet. Abgerufen am 30. September 2016 (englisch).
  2. Pacto por los Nevados: agua para el Eje Cafetero, Tolima y el país. WWF Kolumbien, 3. Mai 2016, abgerufen am 30. September 2016 (spanisch).
  3. 10 der schönsten Naturparks Kolumbiens kolumbienblog.com, abgerufen am 7. Juli 2017