Golfpokal 1998

Der 14. Golfpokal, ein Fußballwettbewerb zwischen den arabischen Anrainerstaaten des persischen Golfes, fand vom 30. Oktober bis 12. November 1998 in der bahrainischen Hauptstadt Manama statt.

Insgesamt nahmen sieben Mannschaften teil. Der Irak war aufgrund der Invasion Kuwaits weiterhin von der Teilnahme ausgeschlossen. Das Turnier wurde im Round-Robin-Modus ausgetragen, alle sieben Teilnehmer spielten in einer Gruppe gegeneinander. Sieger wurde Kuwait, dessen Mannschaft vier seiner fünf Spiele gewann und einmal verlor. Es war der neunte Titelgewinn Kuwaits bei dem Turnier. Den zweiten Platz belegte Saudi-Arabien vor der drittplatzierten Mannschaft der Vereinigten Arabischen Emirate. Sämtliche Spiele fanden im Nationalstadion Bahrain statt.

ErgebnisseBearbeiten

Pl. Land Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Kuwait  Kuwait  5  4  0  1 018:500 +13 12
 2. Saudi-Arabien  Saudi-Arabien  5  3  2  0 005:200  +3 11
 3. Vereinigte Arabische Emirate  Vereinigte Arabische Emirate  5  2  1  2 005:700  −2 07
 4. Oman  Oman  5  1  1  3 006:120  −6 04
 5. Bahrain  Bahrain  5  0  3  2 003:600  −3 03
 6. Katar  Katar  5  0  3  2 003:800  −5 03
30. Oktober 1998
Bahrain Ver. Arab. Emirate 0:1
31. Oktober 1998
Kuwait Saudi-Arabien 1:2
Oman Katar 2:1
2. November 1998
Kuwait Katar 6:2
Saudi-Arabien Bahrain 1:1
3. November 1998
Ver. Arab. Emirate Oman 3:2
5. November 1998
Katar Ver. Arab. Emirate 0:0
Oman Saudi-Arabien 0:1
6. November 1998
Bahrain Kuwait 0:2
8. November 1998
Katar Bahrain 0:0
Saudi-Arabien Ver. Arab. Emirate 1:0
9. November 1998
Oman Kuwait 0:5
11. November 1998
Katar Saudi-Arabien 0:0
12. November 1998
Ver. Arab. Emirate Kuwait 1:4
Bahrain Oman 2:2

WeblinksBearbeiten