Gemeinden des Kantons Appenzell Ausserrhoden

Wikimedia-Liste

Der Kanton Appenzell Ausserrhoden umfasst 20 politische Gemeinden, die in Appenzell Ausserrhoden offiziell Einwohnergemeinden genannt werden (Stand: Januar 2018).

Gemeinden des Kantons Appenzell Ausserrhoden (Hinterland links, Vorderland rechts)

Liste der GemeindenBearbeiten

Einwohnergemeinden des Kantons Appenzell Ausserrhoden
Wappen Gemeindename Einwohner[1]
31. Dezember 2020
Fläche
in km² [2]
Einw.
pro km²
Ehemaliger
Bezirk
Bühler 1860 5,60 332 Mittelland
Gais 3066 21,21 145 Mittelland
Grub (AR) 980 4,21 233 Vorderland
Heiden 4188 7,48 560 Vorderland
Herisau 1 15'649 25,20 621 Hinterland
Hundwil 968 24,08 40 Hinterland
Lutzenberg 1271 2,25 565 Vorderland
Rehetobel 1726 6,72 257 Vorderland
Reute (AR) 690 4,99 138 Vorderland
Schönengrund 528 5,19 102 Hinterland
Schwellbrunn 1550 17,42 89 Hinterland
Speicher 4434 8,18 542 Mittelland
Stein (AR) 1388 9,36 148 Hinterland
Teufen (AR) 6364 15,25 417 Mittelland
Trogen1 1822 10,03 182 Mittelland
Urnäsch 2263 48,16 47 Hinterland
Wald (AR) 882 6,83 129 Vorderland
Waldstatt 1803 6,75 267 Hinterland
Walzenhausen 2031 7,00 290 Vorderland
Wolfhalden 1846 6,93 266 Vorderland
Kanton Appenzell Ausserrhoden (20) 55'309 242,84 228
1 In Herisau befindet sich zwar der Sitz der Regierung, des Parlaments und seit Ende November 2012 auch der Kantonspolizei.[3] Der Sitz des Obergerichts befindet sich jedoch weiterhin in Trogen. Appenzell Ausserrhoden hat daher keinen eindeutig definierten Hauptort, da in allen anderen Kantonen alle genannten Behörden im Hauptort sind.

GeschichteBearbeiten

Die heutige Gliederung des Kantons in 20 Gemeinden entstand innerhalb von rund 150 Jahren nach der Landteilung von 1597 aus den sechs ursprünglichen Gemeinden:

WeblinksBearbeiten

Commons: Gemeinden des Kantons Appenzell Ausserrhoden – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Ständige Wohnbevölkerung nach Staatsangehörigkeitskategorie, Geschlecht und Gemeinde, definitive Jahresergebnisse, 2020. Bei späteren Gemeindefusionen Einwohnerzahlen aufgrund Stand 2020 zusammengefasst. Abruf am 17. November 2021
  2. Bundesamt für Statistik Generalisierte Grenzen 2020.
  3. Kantonspolizei zieht nach Herisau um. In: appenzell24.ch. Druckerei Appenzeller Volksfreund, 26. November 2012, archiviert vom Original am 4. März 2016; abgerufen am 10. April 2016.