Bezirke des Kantons Appenzell Innerrhoden

Wikimedia-Liste

Der Kanton Appenzell Innerrhoden umfasst sechs Bezirke. Im Kanton Appenzell Innerrhoden sind die Bezirke die unterste Verwaltungseinheit und entsprechen damit weitgehend den Gemeinden in den anderen Kantonen. Sie werden auf Bundesebene aus Gründen einer einheitlichen Terminologie deshalb als politische Gemeinden bezeichnet. Im Unterschied zu den Gemeinden der übrigen Schweiz sind die Bezirke allerdings nicht die Träger des Gemeindebürgerrechts, sondern die beiden Landesteile; es gibt damit nur ein Gemeindebürgerrecht von Appenzell (Innerer Landesteil) und eines von Oberegg (Äusserer Landesteil).[1]

Bezirke des Kantons Appenzell Innerrhoden

Für das Dorf Appenzell, dessen Ortsteile in drei Bezirken (Appenzell, Rüte und Schwende) liegen, gibt es überdies die Feuerschaugemeinde.

Liste der BezirkeBearbeiten

Bezirke des Kantons Appenzell Innerrhoden
Wappen Bezirksname Einwohner[2]
31. Dezember 2019
Ausländeranteil[3]
in Prozent
31. Dezember 2019
Fläche[4]
in km²
Einwohner
pro km²
Appenzell 5778 19,9 16,88 342
Gonten 1445 4,6 24,73 6
Oberegg 1889 7,9 14,61 129
Rüte 3692 5,4 40,82 90
Schlatt-Haslen 1140 3,2 17,93 64
Schwende 2184 9,7 57,51 38
Kanton Appenzell Innerrhoden (gesamt) 16'128 11,3 172,48 94

WeblinksBearbeiten

Commons: Bezirke des Kantons Appenzell Innerrhoden – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Verordnung über das Landrecht und das Gemeindebürgerrecht vom 24. November 1997. (PDF; 87 kB) (Nicht mehr online verfügbar.) In: ai.ch. Kanton Appenzell Innerrhoden, 24. November 1997, archiviert vom Original am 20. März 2016; abgerufen am 10. April 2016.
  2. Regionalporträts 2021: Kennzahlen aller Gemeinden. Bei späteren Gemeindefusionen Einwohnerzahlen aufgrund Stand 2019 zusammengefasst. Abruf am 17. Mai 2021
  3. Regionalporträts 2021: Kennzahlen aller Gemeinden. Bei späteren Gemeindefusionen Ausländerprozentsatz aufgrund Stand 2019 zusammengefasst. Abruf am 17. Mai 2021
  4. Bundesamt für Statistik Generalisierte Grenzen 2020.