Gauliga Nordmark 1934/35

Die Gauliga Nordmark 1934/35 war die zweite Spielzeit der Gauliga Nordmark im Fußball. Die Meisterschaft sicherte sich der Eimsbütteler TV mit sechs Punkten Vorsprung vor dem Hamburger SV. Der Eimsbütteler TV qualifizierte sich für die Endrunde um die deutsche Meisterschaft und schied dort bereits nach der Gruppenphase aus. Die Abstiegsränge belegten Borussia Kiel und der FC St. Pauli. Aus den Bezirksligen stiegen der MSV Hansa Hamburg, Phönix Lübeck und der SC Sperber Hamburg auf.

Gauliga Nordmark 1934/35
Logo der Gauligen
Meister Eimsbütteler TV (2)
Absteiger Borussia Gaarden, FC St. Pauli
Mannschaften 10
Spiele 90  (davon 90 gespielt)
Tore 420  (ø 4,67 pro Spiel)
Gauliga Nordmark 1933/34
Bezirksklassen ↓
Spielorte der Gauliga Nordmark 1934/35
(Große Karte: Hamburg, Kleine Karte: Schleswig-Holstein)

AbschlusstabelleBearbeiten

Pl. Verein Sp. S U N Tore Quote Punkte
 1. Eimsbütteler TV (M)  18  15  2  1 062:190 3,26 32:40
 2. Hamburger SV  18  13  0  5 055:320 1,72 26:10
 3. Holstein Kiel  18  11  3  4 053:270 1,96 25:11
 4. SC Victoria Hamburg (N)  18  7  6  5 051:430 1,19 20:16
 5. SV Polizei Lübeck  18  5  4  9 038:470 0,81 14:22
 6. Union 03 Altona  18  4  6  8 045:560 0,80 14:22
 7. Altona 93  18  5  4  9 029:390 0,74 14:22
 8. SV Polizei Hamburg  18  6  1  11 037:430 0,86 13:23
 9. Borussia Gaarden  18  4  4  10 028:530 0,53 12:24
10. FC St. Pauli (N)  18  4  2  12 022:610 0,36 10:26
Legende
Gaumeister
Absteiger in die Bezirksliga
(M) Titelverteidiger
(N) Aufsteiger aus der Bezirksliga

AufstiegsrundeBearbeiten

Platz Verein Spiele Tore Quote Punkte
1. SC Sperber Hamburg 3 12:8 1,50 6:0
2. Hermannia Veddel 3 08:8 1,00 2:4
3. BV Phönix Lübeck 3 05:6 0,83 2:4
4. Adlero Neustadt 3 06:9 0,66 2:4
5. Polizei SV Kiela 3 03:6 0,50 2:4
a Zog sich nach drei Spielen aus der Aufstiegsrunde zurück.
Legende
Aufsteiger in die Gauliga

Entscheidungsspiele zweiter Aufsteiger:

Ergebnis
BV Phönix Lübeck 3:1 Hermannia Veddel
Adlero Neustadt-Glewe 2:3 BV Phönix Lübeck
Hermannia Veddel 3:3 Adlero Neustadt-Glewe

QuellenBearbeiten