Gauliga Württemberg 1934/35

Die Gauliga Württemberg 1934/35 war die zweite Spielzeit der Gauliga Württemberg im Fußball. Die Meisterschaft gewann der VfB Stuttgart mit zwei Punkten Vorsprung auf die punktgleichen Mannschaften 1. SSV Ulm und Stuttgarter Kickers. Der VfB Stuttgart qualifizierte sich damit für die Endrunde um die deutsche Meisterschaft, wo sie bis ins Finale vordrangen und dort dem FC Schalke 04 mit 4:6 unterlagen. Die Abstiegsränge belegten der Vorjahresmeister Union Böckingen, der zwar mit demselben Kader angetreten war, sich aber vor allem auf fremden Plätzen äußerst schwach präsentierte und acht von neun Auswärtsspielen verlor, sowie Neuling SV Göppingen. In der Aufstiegsrunde zur Saison 1935/36 setzten sich die SpVgg Cannstatt sowie der FV Zuffenhausen durch.

Gauliga Württemberg 1934/35
Logo der Gauligen
Meister VfB Stuttgart (1)
Absteiger Union Böckingen,
SV Göppingen
Mannschaften 10
Spiele 90  (davon 90 gespielt)
Tore 387  (ø 4,3 pro Spiel)
Gauliga Württemberg 1933/34
Bezirksligen ↓
Spielorte der Gauliga Württemberg 1934/35

AbschlusstabelleBearbeiten

Pl. Verein Sp. S U N Tore Quote Punkte
 1. VfB Stuttgart  18  11  3  4 053:310 1,71 25:11
 2. 1. SSV Ulm  18  9  5  4 047:320 1,47 23:13
 3. Stuttgarter Kickers  18  10  3  5 040:370 1,08 23:13
 4. SV Feuerbach  18  7  4  7 035:340 1,03 18:18
 5. Sportfreunde Esslingen (N)  18  5  7  6 041:380 1,08 17:19
 6. Stuttgarter SC  18  7  3  8 044:420 1,05 17:19
 7. FV Ulm 1894  18  7  2  9 034:320 1,06 16:20
 8. Sportfreunde Stuttgart  18  5  6  7 035:390 0,90 16:20
 9. Union Böckingen (M)  18  7  1  10 040:460 0,87 15:21
10. SV Göppingen (N)  18  5  0  13 018:560 0,32 10:26
Legende
Gaumeister
Absteiger in die Bezirksliga
(M) Titelverteidiger
(N) Aufsteiger aus der Bezirksliga

AufstiegsrundeBearbeiten

Platz Verein Spiele Tore Quote Punkte
1. SpVgg Cannstatt 10 30:11 2,73 16:40
2. FV Zuffenhausen 10 18:14 1,29 11:90
3. FC 1910 Tailfingen 10 19:15 1,27 10:10
4. VfR Schwenningen 10 12:17 0,71 09:11
5. VfB Friedrichshafen 10 11:18 0,61 07:13
5. VfR Heidenheim 10 10:25 0,40 07:13
Legende
Aufsteiger in die Gauliga

LiteraturBearbeiten

  • Hardy Grüne: Vom Kronprinzen bis zur Bundesliga. In: Enzyklopädie des deutschen Ligafußballs. Band 1. AGON, Kassel 1996, ISBN 3-928562-85-1, S. 142.