Gauliga Schlesien 1934/35

Gauliga Schlesien 1934/35
Logo der Gauliga Schlesien
Meister SpVgg Vorwärts-Rasensport Gleiwitz
Absteiger SC Hertha Breslau
SC Schlesien Haynau
Mannschaften 10
Spiele 90  (davon 90 gespielt)
Tore 367  (ø 4,08 pro Spiel)
Gauliga Schlesien 1933/34
Spielorte der Gauliga Schlesien 1934/35.

Die Gauliga Schlesien 1934/35 war die zweite Spielzeit der Gauliga Schlesien im Fußball. Die Meisterschaft sicherte sich der SpVgg Vorwärts Rasensport Gleiwitz mit einem Punkt Vorsprung auf den SC Vorwärts 1910 Breslau. Der SpVgg Vorwärts Rasensport Gleiwitz qualifizierte sich für die Endrunde um die deutsche Meisterschaft, und schied dort bereits nach der Gruppenphase aus. Die Abstiegsränge belegten die SC Hertha 1915 Breslau und SC Schlesien Haynau. Aus den Bezirksligen stiegen VfB 1910 Gleiwitz und VfB 98 Breslau auf.

AbschlusstabelleBearbeiten

Pl. Verein Sp. S U N Tore Quote Punkte
 1. SpVgg Vorwärts-Rasensport Gleiwitz  18  11  4  3 048:140 3,43 26:10
 2. SC Vorwärts Breslau  18  11  3  4 042:290 1,45 25:11
 3. Beuthener SuSV 09 (M)  18  10  3  5 057:320 1,78 23:13
 4. SpVgg Ratibor 03  18  7  4  7 043:360 1,19 18:18
 5. SpVgg Deichsel Hindenburg (N)  18  7  3  8 034:320 1,06 17:19
 6. Breslauer FV 06  18  7  3  8 036:440 0,82 17:19
 7. Breslauer SpVg 02  18  5  6  7 022:310 0,71 16:20
 8. SC Preußen Hindenburg  18  6  3  9 027:430 0,63 15:21
 9. SC Hertha Breslau  18  6  2  10 032:400 0,80 14:22
10. SC Schlesien Haynau (N)  18  4  1  13 026:660 0,39 09:27
Legende
Gaumeister
Absteiger in die Bezirksliga
(M) Titelverteidiger
(N) Aufsteiger aus der Bezirksliga

KreuztabelleBearbeiten

Die Kreuztabelle stellt die Ergebnisse aller Spiele dieser Saison dar. Die Heimmannschaft ist in der linken Spalte, die Gastmannschaft in der oberen Zeile aufgelistet.

1934/35                    
SpVgg Vorwärts-Rasensport Gleiwitz 0:1 3:4 2:0 3:0 3:1 2:0 7:1 3:0 8:1
SC Vorwärts Breslau 0:0 1:1 2:1 5:3 2:1 2:0 3:2 0:2 7:1
Beuthener SuSV 09 1:2 4:2 7:2 2:0 4:1 1:1 7:0 4:5 8:0
SpVgg Ratibor 03 1:1 6:4 2:1 0:2 5:0 4:1 4:2 6:3 6:1
SpVgg Deichsel Hindenburg 1:4 2:0 0:1 1:1 1:1 3:0 3:2 1:1 7:2
Breslauer FV 06 0:6 1:3 3:3 2:1 3:1 2:0 2:3 2:1 4:2
Breslauer SpVg 02 0:0 2:2 2:0 2:0 1:3 4:4 1:1 2:1 2:4
SC Preußen Hindenburg 0:2 0:1 5:2 1:1 3:2 3:2 1:1 1:0 0:3
SC Hertha Breslau 2:2 1:2 2:3 3:2 2:1 1:5 0:1 2:1 3:0
SC Schlesien Haynau 1:0 2:5 1:4 1:1 1:3 1:2 1:2 0:1 4:3

AufstiegsrundeBearbeiten

Qualifiziert für die Aufstiegsrunde waren die Meister der drei Bezirksligen Nieder-, Mittel- und Oberschlesien. Diese traten dann im Rundenturnier mit Hin- und Rückspiel gegeneinander an. Die zwei besten Mannschaften stiegen auf.

AbschlusstabelleBearbeiten

Pl. Verein Sp. S U N Tore Quote Punkte
 1. VfB Breslau
(Meister Bezirksliga Mittelschlesien)
 4  3  0  1 014:100 1,40 06:20
 2. VfB 1910 Gleiwitz
(Meister Bezirksliga Oberschlesien)
 4  2  0  2 011:900 1,22 04:40
 3. MSV Glogau
(Meister Bezirksliga Niederschlesien)
 4  1  0  3 008:140 0,57 02:60
Legende
Aufsteiger in die Gauliga Schlesien 1935/36

KreuztabelleBearbeiten

1934/35      
VfB Breslau 2:5 3:1
VfB 1910 Gleiwitz 1:3 5:3
MSV Glogau 3:6 1:0

QuellenBearbeiten