Hauptmenü öffnen

Der Färöische Fußballpokal 2017, ebenfalls bekannt als Løgmanssteypið 2017, fand zwischen dem 1. April und 26. August 2017 statt und wurde zum 62. Mal ausgespielt. Im Endspiel, welches im Tórsvøllur-Stadion in Tórshavn auf Kunstrasen ausgetragen wurde, siegte NSÍ Runavík mit 1:0 gegen B36 Tórshavn und nimmt dadurch an der 1. Qualifikationsrunde zur UEFA Europa League 2018/19 teil.

NSÍ Runavík und B36 Tórshavn belegten in der Meisterschaft die Plätze vier und drei. Für NSÍ Runavík war es der dritte Sieg bei der achten Finalteilnahme, für B36 Tórshavn die elfte Niederlage bei der 16. Finalteilnahme. Titelverteidiger KÍ Klaksvík schied hingegen im Halbfinale aus.

TeilnehmerBearbeiten

Teilnahmeberechtigt sind alle 16 A-Mannschaften der vier färöischen Ligen. Im Einzelnen sind dies:

Effodeildin 1. Deild 2. Deild 3. Deild

    07 Vestur

    B36 Tórshavn

    EB/Streymur

    HB Tórshavn

    ÍF Fuglafjørður

    KÍ Klaksvík

    NSÍ Runavík

    Skála ÍF

    TB/FC Suðuroy/Royn

    Víkingur Gøta

    AB Argir

    B68 Toftir

    FF Giza/FC Hoyvík

    B71 Sandur

    MB Miðvágur

    Undrið FF

ModusBearbeiten

Alle Runden werden im K.-o.-System ausgetragen.

1. RundeBearbeiten

Die Partien der 1. Runde fanden am 1. und 2. April statt.

Ergebnis


B36 Tórshavn 6:0 (5:0)  B71 Sandur
Undrið FF 0:4 (0:2)  KÍ Klaksvík
07 Vestur 0:4 (0:4)  NSÍ Runavík
AB Argir 0:1 (0:0)  TB/FC Suðuroy/Royn
B68 Toftir 1:6 (1:3)  Víkingur Gøta
EB/Streymur 1:1 n. V. (1:1, 0:0)
(7:6 i. E.)
 Skála ÍF
HB Tórshavn 18:0 (12:0)  MB Miðvágur
ÍF Fuglafjørður 4:1 (3:1)  FF Giza/FC Hoyvík

ViertelfinaleBearbeiten

Die Viertelfinalpartien finden am 13. April statt.

Ergebnis


B36 Tórshavn 1:0 (1:0)  Víkingur Gøta
HB Tórshavn 2:1 (0:0)  EB/Streymur
ÍF Fuglafjørður 0:2 (0:2)  KÍ Klaksvík
NSÍ Runavík 3:2 n. V. (2:2, 1:1)  TB/FC Suðuroy/Royn

HalbfinaleBearbeiten

Die Hinspiele im Halbfinale fanden am 10. Mai statt, die Rückspiele folgen am 25. Mai.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
B36 Tórshavn 4:3  HB Tórshavn 1:1 (1:1) 3:2 n. V. (1:1, 0:0)
KÍ Klaksvík 2:5  NSÍ Runavík 2:2 (0:1) 0:3 (0:1)

FinaleBearbeiten

Paarung   B36 Tórshavn  NSÍ Runavík
Ergebnis 0:1 (0:1)
Datum 26. August 2017
Stadion Tórsvøllur, Tórshavn
Zuschauer 3578
Schiedsrichter Petur Reinert (Gøta)
Tore 0:1 Einar Tróndargjógv (36.)
B36 Tórshavn Rói Hentze – Alex Mellemgaard (74. Hannes Agnarsson), Odmar Færø (C)  – Andrias Eriksen, Eli Nielsen, Patrik Johannesen, Róaldur Jakobsen – Łukasz Cieślewicz, Meinhard Olsen, Høgni Eysturoy, Christian Mouritsen (57. Benjamin Heinesen)
Trainer: Jákup á Borg
NSÍ Runavík Símun Rógvi Hansen – Per Langgaard, Jens Joensen, Einar Tróndargjógv, Pól Jóhannus Justinussen, Jan Ellingsgaard – Karl Løkin, Petur Knudsen, Jann Benjaminsen (74. Jonleif Højgaard), Betuel Hansen – Klæmint Olsen (C) 
Trainer: Anders Gerber (Danemark  Dänemark)
Gelbe Karten   Eli Nielsen, Łukasz Cieślewicz – Pól Jóhannus Justinussen, Petur Knudsen
Platzverweise   keine – Karl Løkin (90.)

TorschützenlisteBearbeiten

Bei gleicher Anzahl von Treffern sind die Spieler nach dem Nachnamen alphabetisch geordnet.

Platz Spieler Verein Tore
1 Daniel Pedersen HB Tórshavn 07
2 Róaldur Jakobsen B36 Tórshavn 05
Klæmint Olsen NSÍ Runavík
4 Páll Klettskarð KÍ Klaksvík 04
Símun Eiler Samuelsen HB Tórshavn
6 Patrik Johannesen B36 Tórshavn 03
7 Jóannes Bjartalíð KÍ Klaksvík 02
Árni Frederiksberg NSÍ Runavík
Senegal  Ndende Adama Guéye ÍF Fuglafjørður
Heðin Hansen HB Tórshavn
Rókur Jespersen HB Tórshavn
Danemark  Sebastian Pingel HB Tórshavn
Dan í Soylu EB/Streymur
Einar Tróndargjógv NSÍ Runavík
Bartal Wardum HB Tórshavn

WeblinksBearbeiten