DDR-Leichtathletik-Hallenmeisterschaften 1976

13. DDR Leichtathletik-Hallenmeisterschaften
Stadt Ost-Berlin
Stadion Dynamo-Sporthalle
Wettbewerbe 24 + 1
Eröffnung 23. Januar 1976
Schlusstag 25. Januar 1976
Chronik
Senftenberg 1975 Ost-Berlin 1977

Die DDR-Leichtathletik-Hallenmeisterschaften wurden 1976 zum 13. Mal ausgetragen und fanden vom 23. bis 25. Januar zum 11. Mal in der Dynamo-Sporthalle im Sportforum von Ost-Berlin statt, bei denen in 24 Disziplinen (14 Männer/10 Frauen) die Meister ermittelt wurden. Erstmals mit auf dem Programm standen bei den Männern der 5000-Meter-Lauf.

Bei den Männern und Frauen gelang es jeweils zwei Athleten (Stolle (800 m), Beilschmidt (Hoch), Ackermann (Hoch) und Adam (Kugel)) ihren Titel aus dem Vorjahr zu verteidigen. Für Rolf Beilschmidt war es der Vierte und für Marianne Adam der dritte Titel in Folge.

Für die sportlichen Höhepunkte sorgten Angela Voigt im Weitsprung und Eugen Ray im 100-Meter-Lauf mit neuen Hallenweltbestleistungen.

Zu zwei Meisterehren kam in diesem Jahr Christina Brehmer. Mit insgesamt 6 Gold-, 5 Silber- und 1 Bronzemedaillen stellte der ASK Vorwärts Potsdam die erfolgreichste Mannschaft bei den Meisterschaften.

MännerBearbeiten

Disziplin Gold Silber Bronze
0050 m Klaus-Dieter Kurrat
ASK Vorwärts Potsdam
5,78
s
Eugen Ray
SC Chemie Halle
5,81
s
Alexander Thieme
SC Karl-Marx-Stadt
5,83
s
0100 m Eugen Ray
SC Chemie Halle
10,16
  s
Klaus-Dieter Kurrat
ASK Vorwärts Potsdam
10,41
s
Alexander Thieme
SC Karl-Marx-Stadt
10,48
s
0400 m Andreas Scheibe
SC Karl-Marx-Stadt
46,6
s
Gunter Arnold
ASK Vorwärts Potsdam
47,2
s
Volker Beck
SC Turbine Erfurt
47,5
s
0800 m Gerhard Stolle
ASK Vorwärts Potsdam
1:48,4
min
Erwin Gohlke
SC Neubrandenburg
1:49,3
min
Volker Seifert
SC DHfK Leipzig
1:51,9
min
1500 m Klaus-Peter Justus
SC Motor Jena
3:44,1
min
Hans-Henning Ohlert
ASK Vorwärts Potsdam
3:44,9
min
Günther Ruth
SC DHfK Leipzig
3:45,1
min
3000 m Jürgen Straub
ASK Vorwärts Potsdam
7:57,6
min
Frank Baumgartl
SC Karl-Marx-Stadt
7:57,8
min
Waldemar Cierpinski
SC Chemie Halle
8:00,4
min
5000 m Wilfried Scholz
SC Einheit Dresden
13:46,2
min
Lutz Obschonka
SC Einheit Dresden
13:50,6
min
Stefan Bär
SC DHfK Leipzig
13:56,0
min
50 m Hürden Thomas Munkelt
SC DHfK Leipzig
6,49
s
Werner Becker
SC Magdeburg
6,69
s
Hans-Jürgen Gerhardt
SC Turbine Erfurt
6,73
s
Hochsprung Rolf Beilschmidt
SC Motor Jena
2,24
m
Edgar Kirst
SC Dynamo Berlin
2,16
m
Winfried Klein
SC Empor Rostock
2,13
m
Stabhochsprung Wolfgang Reinhardt
SC Chemie Halle
5,20
m
Axel Weber
SC Motor Jena
5,20
m
Peter Wienick
ASK Vorwärts Potsdam
5,00
m
Weitsprung Peter Rieger
ASK Vorwärts Potsdam
7,76
m
Frank Paschek
TSC Berlin
7,75
m
Uwe Mirow
SC Empor Rostock
7,73
m
Dreisprung Jörg Drehmel
ASK Vorwärts Potsdam
16,67
m
Lothar Gora
ASK Vorwärts Potsdam
16,47
m
Bernd Siegmeier
BSG Tiefbau Cottbus
16,04
m
Kugelstoßen Heinz-Joachim Rothenburg
SC Dynamo Berlin
20,89
m
Gerd Lochmann
SC Dynamo Berlin
19,84
m
Gerald Bergmann
SC Neubrandenburg
18,48
m
Fünfkampf Dietmar Schauerhammer
SC Motor Jena
4047
Punkte
Dieter Krüger
SC Magdeburg
3989
Punkte
Bernd Hocke
SC Traktor Schwerin
3885
Punkte
Disziplinen: 100 m – Weitsprung – Kugelstoßen – Hochsprung – 400 m
Der Meister im 20-km-Gehen wurde am 7. März 1976 in Ost-Berlin ermittelt.
20-km-Gehen Hans-Georg Reimann
SC Dynamo Berlin
1:26:00,0
h
Karl-Heinz Stadtmüller
TSC Berlin
1:26:26,8
h
Olaf Pilarski
SC Dynamo Berlin
1:27:45,2
h

FrauenBearbeiten

Disziplin Gold Silber Bronze
0050 m Christina Brehmer
SC Dynamo Berlin
6,30
s
Marlies Oelsner
SC Motor Jena
6,32
s
Petra Koppetsch
TSC Berlin
6,34
s
0100 m Christina Brehmer
SC Dynamo Berlin
11,48
s
Carla Bodendorf
SC Magdeburg
11,49
s
Marlies Oelsner
SC Motor Jena
11,49
s
0400 m Doris Maletzki
SC Dynamo Berlin
51,9
s
Brigitte Rohde
SC Neubrandenburg
52,5
s
Christiane Marquardt
TSC Berlin
52,5
s
0800 m Elfi Zinn
SC Neubrandenburg
2:02,5
min
Christina Neumann
SC Turbine Erfurt
2:02,7
min
Anita Barkusky
SC Neubrandenburg
2:05,0
min
1500 m Waltraud Strotzer
SC Motor Jena
4:10,6
min
Iris Wagner
SC Turbine Erfurt
4:11,1
min
Katharina Hermann
SC Einheit Dresden
4:16,4
min
50 m Hürden Annerose Fiedler
SC Turbine Erfurt
6,95
s
Annerose Fiedler
SC Turbine Erfurt
7,00
s
Margit Bartkowiak
SC Cottbus
7,02
s
Hochsprung Rosemarie Ackermann
SC Cottbus
1,92
m
Rita Kirst
ASK Vorwärts Potsdam
1,90
m
Almut Berg
SC Motor Jena
1,80
m
Weitsprung Angela Voigt
SC Magdeburg
6,76
  m
Marianne Voelzke
SC Neubrandenburg
6,59
m
Heidemarie Wycisk
SC Chemie Halle
6,56
m
Kugelstoßen Marianne Adam
SC Dynamo Berlin
19,96
m
Ilona Schoknecht
SC Dynamo Berlin
19,72
m
Brigitte Grießing
SC Neubrandenburg
19,07
m
Fünfkampf Burglinde Pollak
ASK Vorwärts Potsdam
4614
Punkte
Petra Rampf
SC Karl-Marx-Stadt
4547
Punkte
Petra Ader
SC Traktor Schwerin
4049
Punkte
Disziplinen: 100 m Hürden – Kugelstoßen – Hochsprung – Weitsprung – 200 m

MedaillenspiegelBearbeiten

Der Medaillenspiegel umfasst die Medaillengewinner und -gewinnerinnen aller Wettbewerbe.

Platz Verein Gold Silber Bronze Gesamt
01   ASK Vorwärts Potsdam 6 5 1 120
02   SC Dynamo Berlin 6 3 1 100
03   SC Motor Jena 4 2 2 8
04   SC Chemie Halle 2 1 2 5
05   SC Neubrandenburg 1 3 3 7
06   SC Magdeburg 1 3 4
07   SC Karl-Marx-Stadt 1 2 2 5
  SC Turbine Erfurt 1 2 2 5
09 SC DHfK Leipzig 1 1 3 5
10   SC Einheit Dresden 1 1 1 3
11   SC Cottbus 1 1 2
12   TSC Berlin 2 2 4
13   SC Empor Rostock 2 2
  SC Traktor Schwerin 2 2
15   BSG Tiefbau Cottbus 1 1
Total 25 25 25 75

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten