CBS International Business School

(Weitergeleitet von Cologne Business School)

Logo CBS International Business School

Die CBS International Business School (CBS) ist eine staatlich anerkannte, private Wirtschaftshochschule, die im Jahr 2020 aus den Einzelmarken Cologne Business School (CBS) und European Management School (EMS) hervorgegangen ist. An ihren Standorten in Köln, Mainz und Potsdam bietet sie überwiegend englischsprachige betriebswirtschaftliche Studiengänge mit den akademischen Graden Bachelor of Arts, Bachelor of Science, Master of Arts, Master of Science und MBA. Träger der Hochschule ist die CBS Cologne Business School GmbH.

GeschichteBearbeiten

Die Entwicklung der CBS International Business School ist mit der Europäischen Wirtschafts- und Sprachenakademie verbunden, die 1908 am Standort des heutigen Campus Köln als private Akademie gegründet wurde. Zum Wintersemester 1993/1994 führte die Europäische Wirtschafts- und Sprachenakademie (EWS) unter dem neuen Namen „International Campus“ erstmals Studiengänge nach dem Bachelor-System ein. Im Jahr 1998 wurden die Studiengänge dieses BWL-Bachelor-Modells als erste in Deutschland von der FIBAA akkreditiert. Ein Jahr später folgte die Umbenennung der Hochschule in „Cologne Business School – International Campus“, was sich bis heute im Akronym „CBS“ des Hochschulnamens wiederfindet.

Die CBS expandierte erstmals im Jahr 2006 und gründete die European Management School (EMS) als ihren zweiten Standort, dem heutigen „Campus Mainz“. Seit 2016 ist die CBS Teil der Stuttgarter Klett Gruppe und wurde 2018 mit der IACBE-Akkreditierung (International Accreditation Council for Business Education) ausgezeichnet.

Mit dem Re-Design der Marke im Jahr 2020 präsentiert sich die CBS International Business School als gemeinsame Hochschulgruppe mit dem Slogan „Creating tomorrow“.[1]

ProfilBearbeiten

Die CBS International Business School wurde 1993 unter dem Namen „International Campus“ gegründet.[2] Sie ist spezialisiert auf praxisnahe Management-Studienprogramme nach internationalem Standard. Ihr Angebotsportfolio umfasst Präsenzstudiengänge in deutscher oder englischer Sprache, die in Vollzeit, dual oder berufs- bzw. ausbildungsbegleitend studiert werden können.

Die Dozentinnen und Dozenten kommen zumeist aus Wirtschaft und Wissenschaft und übertragen ihr Praxiswissen direkt in die Lehre. Zusätzlich sind praxisnahe Lehrinhalte, wie Business Projects und Business Simulation Games, in denen ethische Fragestellungen sowie Theorien des nachhaltigen Management[3] diskutiert werden, in den Curricula integriert.

Alle Studienprogramme der CBS International Business School werden regelmäßig von der Foundation for International Business Administration Accreditation (FIBAA) und dem Wissenschaftsrat akkreditiert.[4] Institutionell erhielt sie eine Akkreditierung des International Accreditation Council for Business Education (IACBE).[5]

Die Hochschule ist Mitglied in nationalen und internationalen Verbänden, wie der Association to Advance Collegiate Schools of Business der Central and East European Management Development Association (CEEMAN), der Dr. Jürgen Stiftung[6] und der Principles for Responsible Management Education (PRME) Initiative.[7] Seit 2018 hat Elisabeth Fröhlich, Präsidentin der CBS International Business School, den Vorstandsvorsitz der Kölner Wissenschaftsrunde (KWR) inne.

StudiengängeBearbeiten

Das Studiengangsportfolio der CBS International Business School umfasst 42 Studienprogramme auf Bachelor-, Master- und MBA-Ebene. in folgenden Fachbereichen:

  • Business Psychology[8]
  • Digital Management[9]
  • Finance & Accounting[10]
  • HRM & Entrepreneurship[11]
  • Management & Consulting[12]
  • Marketing[13]
  • Supply Chain Management & Trade[14]
  • Sustainability[15]
  • Tourism[16]
  • International Business[17]

ForschungBearbeiten

Im Kern der Forschungsarbeit an der CBS[18] stehen die beiden Bereiche Nachhaltiges Management und Digitalisierung, die im Konzept der „Corporate Digital Responsibility“ ihren Ausdruck finden. Weitere aktuelle Forschungscluster beinhalten: „Education & Methods“, „Business Transformation“, „Entrepreneurship & Innovation“, „Leadership, People & Organisation“ sowie „Financial Markets & Rising Economics“, die alle im Kontext der Globalisierung betrachtet werden.

Das Cluster „Business Transformation“ umfasst alle Schritte einer unternehmerischen Value Chain und widmet sich Fragestellungen, wie diese Wertkettenstufen durch nachhaltiges Management und Digitalisierung transformiert bzw. neu ausgerichtet werden müssen. „Entrepreneurship & Innovation“, als weiteres Cluster, widmet sich der Etablierung digitaler und nachhaltiger Geschäftsmodelle. „Leadership, People & Organisation“ legt einen besonderen Fokus auf die ständig steigenden Anforderungen an die Führungskultur, Personalmanagementpraktiken und die Organisation eines Unternehmens. Das Cluster „Financial Markets & Rising Economies“ spielt im Kontext des nachhaltigen Managements und der Digitalisierung eine besondere Rolle. Die schnell wachsenden, aufstrebenden Volkswirtschaften stehen vor zentralen Herausforderungen in Bezug auf Klimaschutz, Energieverbrauch, oder Wahrung der Menschenrechte, während sie ihr Wachstum und ihre Rolle in einer globalisierten Wirtschaft gestalten. Abschließend kommt dem Cluster „Education & Methods“ als Forschungsgrundlage eine besondere Bedeutung zu. Neben der Implementierung integrierter Curricula für nachhaltiges Management und Digitalisierung stehen Bildungsinstitutionen vor der Herausforderung, neue Methoden für Forschung und Lehre zu implementieren sowie Instrumente zu finden, die den Lernerfolg nachhaltig dokumentieren.

InternationalitätBearbeiten

Die Internationalisierung der Hochschule spiegelt sich in der internationalen Ausrichtung ihrer englischsprachigen Studiengänge wider sowie im internationalen Netzwerk von derzeit 130 Partnerhochschulen weltweit (Stand: Februar 2020).[19] Die CBS verfügt zudem über eine Erasmus Charta for Higher Education (ECHE)[20], was sie zum Teil des von der EU-Kommission geförderten Erasmus+ Programms macht.

In den Curricula der englischsprachigen BA- und BSc-Studiengänge ist das Auslandssemester als verpflichtender Bestandteil des Studiums integriert. Die Auslandssemester werden ermöglicht über ein Mobilitätsfenster im 5. Fachsemester des Studiums und werden an den CBS Partnerhochschulen absolviert. Auch Praktika im Ausland werden vom CBS Career Service unterstützt und gefördert.

Die Studierendenschaft der CBS ist mit einem Anteil von über 20 % an internationalen Studierenden in allen Studiengängen von einer hohen Diversität geprägt. Die Integration der internationalen Studierenden wird über eine enge akademische und soziale Betreuung durch Sprechstunden, verschiedene Veranstaltungen und Deutschkurse an der CBS gefördert.

Weitere EinrichtungenBearbeiten

Center for Advanced Sustainable ManagementBearbeiten

Das Center for Advanced Sustainable Management (CASM)[21] wurde 2016 – aus dem Dr. Jürgen Meyer Stiftungslehrstuhl für Internationale Wirtschaftsethik und Nachhaltigkeit heraus – an der CBS gegründet. Seit seiner Gründung wird das CASM von René Schmidpeter und Patrick Bungard geleitet. Das CASM befasst sich mit Fragen der Corporate Social Responsibility, Internationaler Wirtschafts- und Unternehmensethik, Nachhaltigkeit sowie Social Innovation. Es integriert und fördert die Forschung und Ausbildung zu relevanten Nachhaltigkeits- und CSR-Themen innerhalb der Hochschule. Ziel des CASM ist es zudem, durch Unternehmenskooperationen einen aktiven Wissenstransfer zwischen Wissenschaft und Unternehmenspraxis zu generieren. Das Zentrum hat Beziehungen zu Schlüsselunternehmen im Bereich des nachhaltigen Managements sowie zu Handelskammern, Wirtschaftsministerien, NGOs, Think Tanks und Thought Leaders auf lokaler und internationaler Ebene aufgebaut. Gemeinsam arbeiten sie daran, Nachhaltigkeit zur neuen Norm in der Geschäftspraxis und in der Ausbildung für nachhaltiges Management zu machen. Seit 2018 ist das CASM Partner in verschiedenen internationalen Forschungskooperationen, die sich mit der Entwicklung und Pilotierung neuer Lehrformate für nachhaltiges Wirtschaften, sowie deren Effektivität, auseinandersetzen.

Hochschulgründernetz CologneBearbeiten

Im Jahr 2018 hat die CBS International Business School die Geschäftsstelle des hochschulgründernetz cologne e. V. (hgnc)[22] übernommen, die von Ulrich Anders als Geschäftsführer und Flora Carlhoff als Projektleiterin vertreten wird. Das hgnc bietet ein breit gefächertes Leistungsspektrum an Beratungs- und Informationsangeboten für angehende Gründer aus der Region Köln, die für Studierende, Absolvent/-innen und Wissenschaftler/-innen von Kölner Hochschulen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen kostenfrei sind. Mit 20 Partnern aus Kölner Hochschulen und Institutionen (darunter u a. Innovationszentren, Banken, IHK Köln sowie die Stadt Köln) hat sich der 1998 gegründete Verbund zu einem Expertennetzwerk am Standort Köln entwickelt.

Professoren (Auswahl)Bearbeiten

  • Elisabeth Fröhlich, Wirtschaftswissenschaftlerin
  • René Schmidpeter, Wirtschaftswissenschaftler
  • Michael Schwertel, Medienproduzent
  • Klemens Skibicki, Wirtschaftshistoriker
  • Jan Werner, Volkswirt
  • Anja Karlshaus, Wirtschaftswissenschaftlerin
  • Desmond Wee, Professor für Tourismus
  • Rembert Horstmann, Professor für Marketing und Vertrieb
  • Ingvill C. Mochmann, Professorin für International Politics

Beitratsmitglieder (Auswahl)Bearbeiten

  • Marcus Bysikiewicz, Vizepräsident, EURO-FH, Europäische Fernhochschule Hamburg GmbH
  • Matthias S. Fifka, Institut für Wirtschaftswissenschaft, Professur für Betriebswirtschaftslehre Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
  • Marcus Flory, Vizepräsident IT Europe Transformation, IT Europe Steering Function, Deutsche Telekom IT GmbH
  • Michael Fübi, Vorsitzender des Vorstands, TÜV Rheinland AG, Köln
  • Patrick Giefers, Works Manager/Geschäftsführer INEOS Köln GmbH, HR Director Styrenics
  • Klaus Laepple, Ehrenpräsident des Deutschen Reiseverbandes (DRV), Präsident des Verwaltungsrats der Deutschen Zentrale für Tourismus (DZT)
  • Tanja Lingohr, Managing Director, Icon Institute Private Sector GmbH
  • Wolfgang Luan, Präsident des Chinesischen Industrie- und Handelsverbands e. V.
  • Walter Tokarski, Rektor a. D., Deutsche Sporthochschule Köln

Bekannte Studierende/AbsolventenBearbeiten

  • Thomas Bachem (* 1985), deutscher Unternehmer, Softwareentwickler und Risikokapitalgeber
  • Christian Miele, Investor bei e.ventures, Präsident des Bundesverbandes Deutsche Startups
  • Gleb Tritus, Entrepreneur, Investor, Managing Director at Lufthansa Innovation Hub
  • Christopher Muhr, Entrepreneur, Co-Founder Citydeal (Groupon International), Investor

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. CBS International Business School: Neue Hochschulmarke in der Klett Gruppe: CBS International Business School erfolgreich gestartet | CBS. Abgerufen am 27. Mai 2020.
  2. CBS International Business School: Jubiläumsjahr „CBS cares for…“ gestartet | CBS. Abgerufen am 27. Mai 2020.
  3. CBS International Business School: Nachhaltiges Management in Hochschulen | CBS. Abgerufen am 27. Mai 2020.
  4. CBS International Business School: Akkreditierung und Rankings | CBS. Abgerufen am 27. Mai 2020.
  5. CBS International Business School: First in Germany: Internationaler Qualitätsstandard durch IACBE bestätigt | CBS. Abgerufen am 27. Mai 2020.
  6. Dr Jürgen Meyer Stiftung: Dr. Jürgen Meyer Stiftung Köln | Home. Abgerufen am 27. Mai 2020.
  7. PRME - About Us - Overview. Abgerufen am 27. Mai 2020.
  8. CBS International Business School: Business Psychology - B.Sc. Business Psychology in Köln studieren. Abgerufen am 27. Mai 2020.
  9. CBS International Business School: Master Digital Marketing in Köln, Mainz, Potsdam studieren | CBS. Abgerufen am 27. Mai 2020.
  10. CBS International Business School: Finance & Management (B.Sc.) | CBS. Abgerufen am 27. Mai 2020.
  11. CBS International Business School: IB - Human Resources Management & Leadership (B.A.) | CBS. Abgerufen am 27. Mai 2020.
  12. CBS International Business School: Unternehmensberatung Studium B.A. (Consulting-Studium) | CBS. Abgerufen am 27. Mai 2020.
  13. CBS International Business School: Marketing Management Studium: B.A. International Business | CBS. Abgerufen am 27. Mai 2020.
  14. CBS International Business School: Supply Chain Management Studium: B.A. zulassungsfrei studieren I CBS. Abgerufen am 27. Mai 2020.
  15. CBS International Business School: Master Nachhaltigkeit | Nachhaltigkeitsmanagement studieren | CBS. Abgerufen am 27. Mai 2020.
  16. CBS International Business School: International Tourism Management (B.A.) | CBS. Abgerufen am 27. Mai 2020.
  17. CBS International Business School: International Business: B.A. in International Business Management | CBS. Abgerufen am 27. Mai 2020.
  18. CBS International Business School: Praxisnahe Forschung an der International Business School | CBS. Abgerufen am 27. Mai 2020.
  19. CBS International Business School: Partnerhochschulen | CBS. Abgerufen am 27. Mai 2020.
  20. CBS International Business School: Erasmus+ Programme. In: CBS EN. Abgerufen am 27. Mai 2020 (englisch).
  21. Cologne Business School: CASM Center for Advanced Sustainable Management. Abgerufen am 27. Mai 2020 (englisch).
  22. hgnc. Abgerufen am 27. Mai 2020 (englisch).

Koordinaten: 50° 55′ 28,2″ N, 6° 56′ 57,1″ O