Clermont Foot

französischer Fußballverein

Clermont Foot Auvergne 63 ist ein französischer Fußballverein aus Clermont-Ferrand, der Hauptstadt des zentralfranzösischen Départements Puy-de-Dôme in der Auvergne.

Clermont Foot
Basisdaten
Name Clermont Foot Auvergne 63
Sitz Clermont-Ferrand
Gründung 1911
Präsident Ahmet Schaefer
Website clermontfoot.com
Erste Fußballmannschaft
Cheftrainer Pascal Gastien
Spielstätte Stade Gabriel Montpied
Plätze 10.363
Liga Ligue 1
2022/23 8. Platz
Heim
Auswärts
Ausweich

Geschichte Bearbeiten

Gegründet wurde er 1911 als AS Clermont-Ferrand . Diesen Namen trug der Klub bis 1984, dann kam es zur Fusion mit Stade Clermontois und einem weiteren lokalen Verein unter dem neuen Namen Clermont FC. Dieser musste 1989 Konkurs anmelden; 1990 erfolgte die Neugründung unter Clermont Foot Auvergne. In der Folge änderte der Verein seinen Namen in Clermont Foot 63,[1] wobei die 63 die Ordnungszahl des Départements Puy-de-Dôme ist. Die Vereinsfarben sind Rot und Blau; die Ligamannschaft spielt im Stade Gabriel Montpied, das eine Kapazität von 10.607 Plätzen aufweist.

Der Vereinspräsident Claude Michy sorgte im Mai 2014 mit der Verpflichtung der ehemaligen portugiesischen Fußballspielerin Helena Costa als Trainerin – anstelle von Régis Brouard – für ein Novum.[2] Die 1978 in Portugal geborene Costa wäre die erste Frau in der Geschichte des französischen Profifußballs gewesen – und nach Carolina Morace (AS Viterbese Castrense) die zweite im europäischen –, die ein Männerteam trainiert.[3] Nach nur wenigen Stunden im Amt trat Costa jedoch wieder von ihrem Trainerposten zurück;[4] an ihrer Stelle unterschrieb die Ex-Nationalspielerin Corinne Diacre, die ebenfalls über eine Trainerlizenz für den Profibereich verfügt.[5] Ende August 2017 stimmte Michy auf Drängen des Landesverbands FFF einer vorzeitigen Vertragsauflösung zu, damit Diacre nach drei Jahren auf der Bank des Zweitligisten die Stelle als Chefcoach von Frankreichs Frauennationalelf antreten konnte.

Ligazugehörigkeit Bearbeiten

Profistatus hat Clermont 1942–1946, 1986–1988, 2002–2006 und wieder seit 2007 besessen. Erstklassig (Division 1, seit 2002 in Ligue 1 umbenannt) spielte der Klub nur während der inoffiziellen Kriegsmeisterschaften 1942/43 und 1944/45. 2009/10 verpassten die Clermontois den Aufstieg in die höchste Spielklasse erst am letzten Spieltag. Am letzten Spieltag der Saison 2020/21 gelang nach 76 Jahren Abwesenheit der Wiederaufstieg in die höchste Spielklasse.

Erfolge Bearbeiten

Aktueller Kader 2023/24 Bearbeiten

Nr. Nat. Name Geburtsdatum im Verein seit Vertrag bis
Torhüter
01 Senegal  Massamba Ndiaye 8. Okt. 2001 2023 2027
16 Frankreich  Théo Borne 15. Juli 2002 2023 2024
99 Senegal  Mory Diaw 22. Juni 1993 2022 2024
Abwehrspieler
02 Algerien  Mehdi Zeffane 19. Mai 1992 2022 2024
03 Brasilien  Neto Borges 13. Sep. 1996 2022 2024
05 Belgien  Maximiliano Caufriez 16. Feb. 1997 2022 2026
15 Mali  Cheick Oumar Konaté 2. Apr. 2004 2022 2026
17 Frankreich  Andy Pelmard 12. März 2000 2023 2027
21 Frankreich  Florent Ogier (C)  21. März 1989 2018 2024
22 Frankreich  Yoël Armougom 5. Juni 1998 2023 2025
36 Ghana  Alidu Seidu 4. Juni 2000 2020 2027
Frankreich  Matys Donavin 22. Nov. 2006 2022 2026
Ghana  Sumaila Awudu 8. Okt. 2004 2023 2026
Mittelfeldspieler
06 Mali  Habib Keïta 5. Feb. 2002 2023 2027
07 Frankreich  Yohann Magnin 21. Juni 1997 2019 2025
08 Frankreich  Bilal Boutobba 29. Aug. 1998 2023 2026
10 Osterreich  Muhammed Cham 26. Sep. 2000 2020 2026
11 Gabun  Jim Allevinah 27. Feb. 1995 2019 2024
12 Frankreich  Maxime Gonalons 10. März 1989 2022 2024
24 Algerien  Stan Berkani 13. Aug. 2003 2022 2024
25 Frankreich  Johan Gastien 25. Jan. 1988 2018 2025
80 Frankreich  Adam Mabrouk 3. Apr. 2003 2022 2024
Marokko  Abdellah Baallal 7. Nov. 2004 2023 2026
Stürmer
09 Serbien  Komnen Andrić 1. Juli 1995 2022 2025
18 Kosovo  Elbasan Rashani 9. Mai 1993 2021 2025
19 Frankreich  Mohamed-Amine Bouchenna 15. Juni 2006 2022
23 Jamaika  Shamar Nicholson 16. März 1997 2023 2024
91 Angola  Jérémie Bela 8. Apr. 1993 2022 2024
95 Frankreich  Grejohn Kyei 12. Aug. 1995 2022 2024
Stand: 1. November 2023[6]

Bekannte ehemalige Spieler Bearbeiten

Literatur Bearbeiten

  • Thierry Berthou/Collectif: Dictionnaire historique des clubs de football français. Pages de Foot, Créteil 1999 – Band 1 (A-Mo) ISBN 2-913146-01-5, Band 2 (Mu-W) ISBN 2-913146-02-3

Weblinks Bearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. „Présentation générale“. In: clermontfoot.com. Archiviert vom Original (nicht mehr online verfügbar) am 11. Mai 2014; abgerufen am 7. Mai 2014.
  2. „Communiqué officiel“ (Memento vom 8. Oktober 2015 im Internet Archive) vom 7. Mai 2014.
  3. Kicker online: Helena Costa wird neuer Coach in Clermont
  4. Kim Willsher: Adieu to female football coach Helena Costa – on her first day. In: The Guardian. Guardian News & Media Ltd., 24. Juni 2014, abgerufen am 25. Juni 2014 (englisch).
  5. „Communiqué officiel“ (Memento vom 23. September 2015 im Internet Archive) vom 28. Juni 2014.
  6. Equipe Pro. In: Clermont Foot. Abgerufen am 1. November 2023.