Caio Zampieri

brasilianischer Tennisspieler
Caio Zampieri Tennisspieler
Caio Zampieri
Caio Zampieri 2010 in São Paulo
Nation: BrasilienBrasilien Brasilien
Geburtstag: 27. Mai 1986
Größe: 183 cm
Gewicht: 79 kg
1. Profisaison: 2005
Rücktritt: 2017
Spielhand: Rechts
Trainer: Andre Podalka
Preisgeld: 292.766 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 1:2
Höchste Platzierung: 182 (19. Juli 2010)
Doppel
Karrierebilanz: 0:1
Höchste Platzierung: 141 (17. April 2017)
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA (siehe Weblinks)

Caio Zampieri (* 27. Mai 1986 in Mogi Guaçu) ist ein ehemaliger brasilianischer Tennisspieler.

KarriereBearbeiten

Caio Zampieri spielt hauptsächlich auf der ATP Challenger Tour und der ITF Future Tour. Er gewann in seiner Karriere 17 Einzel- und 18 Doppelsiege auf der Future Tour. Dazu kamen 7 Titel auf der höherdotierten ATP Challenger Tour

Auf der ATP Tour qualifizierte er sich erstmals 2009 in Costa do Sauípe durch drei Siege in der Qualifikation für ein Hauptfeld, wo er in der ersten Runde gegen Fabio Fognini knapp in drei Sätzen verlor. Für das Turnier in Santiago de Chile im Jahr 2011 konnte er sich erneut durch drei Siege in der Qualifikation qualifizieren. In der ersten Runde gewann er gegen den Chilenen Nicolás Massú in zwei Sätzen, ehe er dann gegen Juan Ignacio Chela im Achtelfinale klar in zwei Sätzen verlor. Im Doppel bekam er 2012 in São Paulo eine Wildcard im Doppel, wo er an der Seite von Guilherme Clezar in der ersten Runde auf Daniel Gimeno Traver und Filippo Volandri traf und in zwei Sätzen verlor.

Zum 14. Juni 2010 durchbrach er erstmals die Top 200 der Weltrangliste im Einzel und seine höchste Platzierung war ein 182. Rang im Juli 2010. Im Doppel durchbrach er erstmals zum 15. September 2008 die Top 200 der Weltrangliste und seine höchste Platzierung hier war ein 161. Rang Oktober 2016.

Caio Zampieri spielte 2004 eine Partie für die brasilianische Davis-Cup-Mannschaft, wobei er eine Bilanz von 1:0 im Einzel und 0:1 im Doppel vorzuweisen hat.

In der Saison 2017 spielte Zampieri für den TC Rot-Blau Regensburg in der Regionalliga. In diesem Jahr spielte er auch letztmals Profiturniere.

ErfolgeBearbeiten

Legende (Anzahl der Siege)
Grand Slam
ATP World Tour Finals
ATP World Tour Masters 1000
ATP World Tour 500
ATP World Tour 250
ATP Challenger Tour (7)

DoppelBearbeiten

TurniersiegeBearbeiten

Nr. Datum Turnier Belag Partner Finalgegner Ergebnis
1. 15. März 2008 Ecuador  Salinas Hartplatz Brasilien  Júlio Silva Argentinien  Sebastián Decoud
Belgien  Dick Norman
7:66, 6:2
2. 25. September 2011 Brasilien  Campinas Sand Uruguay  Marcel Felder Brasilien  Fabrício Neis
Brasilien  João Pedro Sorgi
7:5, 6:4
3. 10. Oktober 2015 Brasilien  São Paulo Sand Chile  Hans Podlipnik-Castillo Argentinien  Nicolás Kicker
Argentinien  Renzo Olivo
7:5, 6:0
4. 23. April 2016 Brasilien  São Paulo Sand Brasilien  Fabrício Neis Brasilien  José Pereira
Brasilien  Alexandre Tsuchiya
6:4, 7:63
5. 22. Mai 2016 Italien  Mestre Sand Brasilien  Fabrício Neis Deutschland  Kevin Krawietz
Kroatien  Dino Marcan
7:63, 4:6, [12:10]
6. 9. April 2017 Panama  Panama-Stadt Sand Peru  Sergio Galdós Deutschland  Kevin Krawietz
Spanien  Adrián Menéndez
1:6, 7:65, [10:7]
7. 17. April 2017 Mexiko  San Luis Potosí Sand Ecuador  Roberto Quiroz Mexiko  Hans Hach Verdugo
Spanien  Adrián Menéndez
6:4, 6:2

WeblinksBearbeiten

Commons: Caio Zampieri – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien