Mogi Guaçu

Stadt in Brasilien

Mogi Guaçu, amtlich portugiesisch Município de Mogi Guaçu, ist eine Stadt im brasilianischen Bundesstaat São Paulo. Die Stadt hatte laut Volkszählung 2010 137.245 Einwohner, die im Jahr 2020 auf 153.033 Einwohner geschätzt wurde.[1] Sie liegt 591 m über dem Meeresspiegel; mit Stand 2019 hat sie eine Fläche von rund 812,8 km² mit einer Bevölkerungsdichte von 169 Einwohnern pro km².[1]

Município de Mogi Guaçu
Guaçu
Antiga capital da Cerâmica
Cidade dos Tomates e Cítricos
Berço dos Italianos
Mogi Guaçu
Zentrum Mogi Guaçu
Zentrum Mogi Guaçu
Mogi Guaçu (Brasilien)
Mogi Guaçu
Mogi Guaçu
Koordinaten 22° 22′ S, 46° 57′ WKoordinaten: 22° 22′ S, 46° 57′ W
Lage des Munizips im Bundesstaat São Paulo
Lage des Munizips im Bundesstaat São Paulo
Symbole
Wappen
Wappen
Flagge
Flagge
Wahlspruch
„Honor et gloria“
Ehre und Ruhm
Gründung 9. April 1877 (143 Jahre)Vorlage:Infobox Ort in Brasilien/Wartung
Basisdaten
Staat Brasilien
Bundesstaat São Paulo
Gliederung 235 bairros
Höhe 591 m
Klima tropisch gemäßigt, Cwa
Fläche 812,8 km²
Einwohner 137.245 (2010[1])
Dichte 168,9 Ew./km²
Schätzung 153.033 (1. Juli 2020)[1]
Gemeindecode IBGE: 353070
Postleitzahl 13840-000 bis 13856-999
Telefonvorwahl (+55) 19
Zeitzone UTC−3
Website mogiguacu.sp (brasilianisches Portugiesisch)
Politik
Stadtpräfekt Rodrigo Falsetti (2021–2024)
Partei Cidadania
Kultur
Schutzpatron Unbefleckte Empfängnis
Stadtfest 9. April (Gründungstag)
Wirtschaft
BIP 5.873.500 Tsd. R$
38.971 R$ pro Kopf
(2018)
HDI 0,774 (hoch) (2010)

GeographieBearbeiten

Der Städtename leitet sich aus der Tupi-Sprache ab und bedeutet großer Schlangenfluss. Die Stadt wurde 1877 gegründet.[2] Die Einwohner werden guaçuanos genannt. Ein Städtespitzname ist neben anderen Berço dos Italianos (Wiege der Italiener).

Umliegende Gemeinden sind Aguaí, Mogi Mirim, Itapira, Conchal, Estiva Gerbi, Espírito Santo do Pinhal, Araras, Pirassununga und Leme.

KlimaBearbeiten

Die Gemeinde hat tropisches gemäßigtes Klima, Cwa nach der Klimaklassifikation nach Köppen und Geiger. Die Durchschnittstemperatur ist 20,3 °C. Die durchschnittliche Niederschlagsmenge liegt bei 1344 mm im Jahr.[3]

KommunalverwaltungBearbeiten

Bei den Kommunalwahlen in Brasilien 2016 wurde Walter Caveanha[4] von der PTB für die Amtszeit von 2017 bis 2020 zum Stadtpräfekten (Bürgermeister) gewählt. Er wurde bei den Kommunalwahlen in Brasilien 2020 durch Rodrigo Falsetti, Mitglied der Cidadania und vorheriger Präsident des Stadtrats, mit 36,61 % oder 20.099 Stimmen für die Amtszeit von 2021 bis 2024 abgelöst.[5]

Die Legislative liegt bei einem 13-köpfigen Stadtrat, der Câmara Municipal.

HandelBearbeiten

Der Handel in Mogi Guaçu ist dynamisch („300 Municípios mais Dinâmicos do Brasil“ laut der Gazeta Mercantil 2007) und ein Handelszentrum in der Region Baixada Mogiana mit mehr als 7000 Geschäften und Dienstleistern, mit vielen Franchise-Netzwerken und mehreren nationalen und internationalen Netzwerken von Einzelhändlern, die sich in der Innenstadt konzentrieren. In der Stadt gibt es ein zentrales Einkaufszentrum, das Buriti Shoppingcenter, das am 22. November 2012 eröffnet wurde. Wichtige Geschäfte: Lojas Americanas, C & A, Riachuelo und Lojas Colombo, zusätzlich gibt es fünf Kinosäle und drei 3D Cineflix Kinos. Das Shoppingcenter erstreckt sich über eine Fläche von 400.000 m².

IndustriebetriebeBearbeiten

  • Mahle
  • International Paper
  • Ingredion/Unilever
  • Sandvik
  • Lanzi
  • Coelbra
  • Ecoplas Equipamentos Industriais Ltda
  • FAG - Ferros e Aço Guaçu
  • Fundição Balancins
  • Juma-Agro
  • Mallmann Tomates
  • Networker Engenharia
  • Plastseven
  • Vita Suco
  • Bom Sono
  • Blocos Torati

Söhne und Töchter der StadtBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Mogi Guaçu – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c d IBGE: Cidades@ São Paulo: Mogi Guaçu – Panorama. Abgerufen am 18. Februar 2021 (brasilianisches Portugiesisch).
  2. Genealogia-Mogi Guaçu-SP. Abgerufen am 21. Januar 2017 (brasilianisches Portugiesisch).
  3. Klima Mogi Guaçu: Wetter, Klimatabelle & Klimadiagramm für Mogi Guaçu. In: de.climate-data.org. Abgerufen am 31. Oktober 2019.
  4. Eleições 2016: Walter Caveanha 14. Abgerufen am 21. Januar 2017 (brasilianisches Portugiesisch)
  5. Rodrigo Falsetti foi eleito prefeito com 36,61% dos votos. In: portaldacidade.com. Portal da Cidade Mogi Guaçu / SP, 16. November 2020, abgerufen am 18. Februar 2021 (brasilianisches Portugiesisch).