Hauptmenü öffnen
Boglárka Kapás Schwimmen
Kazan 2015 - Boglárka Kapás bronze.JPG

Boglárka Kapás 2015

Nation: UngarnUngarn Ungarn
Schwimmstil(e): Freistil
Verein: Újpesti TE[1]
Geburtstag: 22. April 1993
Geburtsort: Debrecen
Größe: 1,71 m
Gewicht: 52 kg
Medaillenspiegel

Boglárka Kapás (* 22. April 1993 in Debrecen) ist eine ungarische Freistilschwimmerin. Sie wurde 2012 im eigenen Land Europameisterin über 800 Meter auf der 50-Meter-Bahn. Bei den Schwimmweltmeisterschaften 2015 in Russland gewann sie Bronze über 1500 Meter.

ErfolgeBearbeiten

Bein den Olympischen Sommerspielen 2008 war Boglárka Kapás die jüngste Teilnehmerin des ungarischen Teams.[2] Bei Olympia vier Jahre später in London konnte sie sich nach einer langwierigen Verletzung nicht besonders auszeichnen.

Bei den Olympischen Jugend-Sommerspielen 2010 in Singapur machte Kapás erstmals international auf sich aufmerksam. Sie gewann die 200 m Delfin in 2:08,72 min und die 400 m Freistil in 4:10,37 min. Über 200 m Freistil gab es Silber.

Gegen Ende desselben Jahres gab es bei den Kurzbahneuropameisterschaften in Eindhoven Silber über 800 m in 8:18,56 min hinter Federica Pellegrini (8:15,20).

Zwei Jahre später bei den Europameisterschaften im heimischen Debrecen gewann Kapás Gold über 800 m in 8:26,49 min vor der Französin Coralie Balmy (8:27,79) und Teamkollegin Éva Risztov (8:27,87).

Mit Silber in 16:03,03 min über die 1500 m gestalteten sich auch die Europameisterschaften 2014 in Berlin erfolgreich. Hier war die Spanierin Mireia Belmonte (15:57,49, CR) nicht zu schlagen. Für die Medaillensammlung gab es auch noch zweimal Bronze: über 800 m (8:22,06) hinter Jazmin Carlin (8:15,54) und Belmonte (8:21,22) und mit der ungarischen 4×200-Meter-Freistilstaffel in der Besetzung Zsuzsanna Jakabos, Evelyn Verrasztó, Kapás und Katinka Hosszú.

Die Weltmeisterschaften 2015 im russischen Kasan brachten über 1500 m in 15:47,09 min Bronze hinter der Amerikanerin Katie Ledecky (15:25,48 min, Weltrekord) und der Neuseeländerin Lauren Boyle (15:40,14).

Bei den Olympischen Sommerspielen 2016 in Rio de Janeiro gewann sie über 800 Meter Freistil die Bronzemedaille.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Boglárka Kapás – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Úszás: Kapás Boglárka döntött, elhagyja a BVSC-t, nemzetisport.hu
  2. Hungary at the 2008 Beijing Summer Games, sports-reference