Bayel

französische Gemeinde im Département Aube

Bayel ist eine französische Gemeinde mit 743 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2021) im Département Aube in der Region Grand Est. Der Ort gehört zum Arrondissement Bar-sur-Aube und zum Kanton Bar-sur-Aube. Zudem ist die Gemeinde Teil des 1994 gegründeten Gemeindeverbands Région de Bar-sur-Aube. Die Einwohner werden Bayellois(es) genannt. Sie haben den Übernamen Les boeufs. Wegen seiner Kristallfabrik wird die Gemeinde auch Cité du cristal (Stadt des Kristalls) genannt.

Bayel
Bayel (Frankreich)
Bayel (Frankreich)
Staat Frankreich
Region Grand Est
Département (Nr.) Aube (10)
Arrondissement Bar-sur-Aube
Kanton Bar-sur-Aube
Gemeindeverband Région de Bar-sur-Aube
Koordinaten 48° 12′ N, 4° 47′ OKoordinaten: 48° 12′ N, 4° 47′ O
Höhe 174–328 m
Fläche 23,00 km²
Einwohner 743 (1. Januar 2021)
Bevölkerungsdichte 32 Einw./km²
Postleitzahl 10310
INSEE-Code
Website http://www.bayel.fr/

Mairie Bayel

Geographie Bearbeiten

Bayel liegt am westlichen Ufer der Aube, rund 53 Kilometer ostsüdöstlich von Troyes und sechs Kilometer südöstlich der Kleinstadt Bar-sur-Aube im Osten des Départements Aube an der Grenze zum Département Haute-Marne. Die Gemeinde besteht aus dem Dorf Bayel und mehreren Höfen und ist weitflächig von Wald bedeckt.

Nachbargemeinden sind Lignol-le-Château im Norden und Nordosten, Rennepont (im Département Haute-Marne) im Osten, Longchamp-sur-Aujon im Süden, Ville-sous-la-Ferté im Südwesten, Baroville im Westen sowie Fontaine und Bar-sur-Aube im Nordwesten.

Geschichte Bearbeiten

Erste Siedlungsspuren stammen aus der Eisenzeit. Der Ort wird erstmals im Jahr 1101 als Bayer namentlich erwähnt. Im Jahr 1678 nahm die Kristallfabrik Manufacture Royale en Cristaux de Bayel (heute Cristallerie Royale de Champagne) ihren Betrieb auf. Bis zur Französischen Revolution lag Bayel innerhalb der Provinz Champagne. Die Gemeinde gehörte von 1793 bis 1801 zum Distrikt Bar-sur-Aube. Seit 1801 ist sie Teil des Arrondissements Bar-sur-Aube. Von 1793 bis 1801 war der Ort dem Kanton Longchamp-sur-Aujon zugeteilt. Seit 1801 liegt die Gemeinde innerhalb des Kantons Bar-sur-Aube.

Bevölkerungsentwicklung Bearbeiten

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2012 2018 2020
Einwohner 1392 1353 1282 1111 960 860 860 813 751 747

Quellen: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten Bearbeiten

  • Dorfkirche Saint-Martin
  • Schloss Château de Bayel
  • Gutshof Ferme de la Borde
  • Denkmal für die Gefallenen[1]
  • Museum Écomusée de Bayel (Kristalle und Gesteine)

Weblinks Bearbeiten

Commons: Bayel – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. Denkmal für die Gefallenen