Juzanvigny

französische Gemeinde im Département Aube

Juzanvigny ist eine französische Gemeinde mit 128 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2018) im Département Aube in der Region Grand Est (bis 2015 Champagne-Ardenne). Die Gemeinde gehört zum Arrondissement Bar-sur-Aube und zum 2016 gegründeten Gemeindeverband Vendeuvre-Soulaines. Die Bewohner werden Vadragons genannt.

Juzanvigny
Juzanvigny (Frankreich)
Juzanvigny
Staat Frankreich
Region Grand Est
Département (Nr.) Aube (10)
Arrondissement Bar-sur-Aube
Gemeindeverband Vendeuvre-Soulaines
Koordinaten 48° 25′ N, 4° 35′ OKoordinaten: 48° 25′ N, 4° 35′ O
Höhe 120–157 m
Fläche 7,64 km²
Einwohner 128 (1. Januar 2018)
Bevölkerungsdichte 17 Einw./km²
Postleitzahl 10500
INSEE-Code

GeografieBearbeiten

Juzanvigny liegt etwa 40 Kilometer ostnordöstlich von Troyes am Oberlauf der Brevonne, einem Nebenfluss der Voire in einem sehr wald- und seenreichen Gebiet der südlichen Champagne. Die Umgebung ist für den Weinbau ungeeignet und so findet man erst etwa 20 Kilometer südwestlich nahe Bar-sur-Aube Rebstöcke des Weinbaugebietes Côte de l’Aube. Im Gemeindegebiet von Juzanvigny liegen die Seen Étang de la Renarde und Étang du Grand Verdat (teilweise). Der Lac du Der-Chantecoq als größter Stausee Frankreichs liegt 20 Kilometer nordöstlich von Juzanvigny. Umgeben wird Juzanvigny von den Nachbargemeinden Maizières-lès-Brienne im Norden, Épothémont im Osten, Crespy-le-Neuf im Süden sowie Brienne-le-Château im Westen.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2018
Einwohner 205 198 167 151 120 134 128 128

Im Jahr 1962 wurde mit 205 Bewohnern die bisher höchste Einwohnerzahl ermittelt.[1]

SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • Fachwerkkirche Saint-Martin
  • Lavoir

Wirtschaft und InfrastrukturBearbeiten

In Juzanvigny finden fünf Landwirtschaftsbetriebe (Viehzucht, Getreideanbau) ihr Auskommen.[2]

Unmittelbar westlich von Juzanvigny befindet sich ein Militärgelände (Camp militaire de Brienne-le-Château) mit der Caserne Bonaparte.

Durch Juzanvigny führt die Fernstraße D400 von Brienne-le-Château über La Porte du Der nach Saint-Dizier.

BelegeBearbeiten

  1. Statistique Juzanvigny - Mairie de Juzanvigny et son village. Abgerufen am 22. Februar 2021.
  2. Landwirtschaftsbetriebe auf annuaire-mairie.fr (französisch)

WeblinksBearbeiten

Commons: Juzanvigny – Sammlung von Bildern