Hauptmenü öffnen

Das Amt Pfalzel mit Sitz in Pfalzel, das seit 1346 Stadtrecht hatte, umfasste in kurtrierischer Zeit 54 Ortschaften rund um Trier. Benachbarte Ämter waren der Amtsbezirk Trier, das Amt St. Paulin, das Amt Maximin und das Amt Grimburg.

Das Amt Pfalzel war in Gerichtspflegen unterteilt. 1684 hatte das Amt fünf Pflegen: die Obermeierei Pfalzel, die Schultheißerei Schweich, die Heerschau Leiwen, das Hochgericht Waldrach und die Schultheißerei Konz.[1]

Pfalzel ist heute ein Stadtteil von Trier.

Zugehörige OrteBearbeiten

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Artur Gemmel, Chronik von Schweich, Schweich 1984
  2. Wilhelm von der Nahmer: Handbuch des Rheinischen Particular-Rechts: Entwickelung der Territorial- und Verfassungsverhältnisse der deutschen Staaten an beiden Ufern des Rheins, Band 3, S. 716