Hauptmenü öffnen

Amine Harit

Marokkanisch-französischer Fußballspieler

Amine Harit (arabisch أمين حاريث, DMG Amīn Ḥārīṯ; * 18. Juni 1997 in Pontoise, Île-de-France) ist ein marokkanisch-französischer Fußballspieler. Er steht seit der Saison 2017/18 beim deutschen Bundesligisten FC Schalke 04 unter Vertrag. Seit 2017 spielt Harit für die marokkanische Nationalmannschaft.

Amine Harit
Amine Harit (cropped).jpg
Amine Harit, 2018
Personalia
Geburtstag 18. Juni 1997
Geburtsort PontoiseFrankreich
Größe 180 cm
Position Offensives Mittelfeld
Junioren
Jahre Station
2003–2004 Argenteuil C.O.
2004–2007 Espérance Paris
2007–2008 Paris Saint-Germain
2008–2011 Espérance Paris
2011–2012 Red Star Paris
2012–2016 FC Nantes
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2015–2016 FC Nantes II 15 (1)
2016–2017 FC Nantes 30 (1)
2017– FC Schalke 04 49 (4)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2015 Frankreich U18 2 (1)
2015–2016 Frankreich U19 12 (0)
2016–2017 Frankreich U20 9 (1)
2017 Frankreich U21 2 (1)
2017– Marokko 7 (0)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: Saisonende 2018/19

2 Stand: 15. Juni 2018

Inhaltsverzeichnis

KarriereBearbeiten

VereinskarriereBearbeiten

Anfänge in FrankreichBearbeiten

Harit wurde als Sohn marokkanischer Eltern[1] in Pontoise im Großraum Paris (Île-de-France) geboren. Er spielte während seiner Jugend u. a. bei den Pariser Vereinen Paris Saint-Germain und Red Star Paris. 2012 wechselte er in die Jugend des FC Nantes im Westen Frankreichs. Zu Beginn der Saison 2016/17 wurde er in den Kader der ersten Mannschaft aufgenommen und gab am ersten Spieltag – 13. August 2016 – sein Liga- und Profidebüt in der Startaufstellung: Beim Auswärtsspiel beim FCO Dijon spielte er über die komplette Spieldauer.[2] Am 18. Dezember – 18. Spieltag – erzielte er zum 2:0-Endstand in der Auswärtspartie beim SCO Angers sein erstes Tor im Profifußball.[3]

FC Schalke 04Bearbeiten

Zur Saison 2017/18 wechselte Harit in die deutsche Bundesliga zum FC Schalke 04, bei dem er einen bis zum 30. Juni 2021 laufenden Vertrag erhielt.[4] Dort erzielte er beim 4:4 im Revierderby gegen Borussia Dortmund am 25. November 2017 (13. Spieltag) seinen ersten Bundesligatreffer.[5] Insgesamt kam er in seiner ersten Bundesligasaison 31 mal zum Einsatz, erzielte drei Tore und gab sieben Torvorlagen. Am Saisonende wurde er von der DFL als Rookie der Saison ausgezeichnet.[6]

NationalmannschaftBearbeiten

Harit spielte seit der U18 für die Auswahlen des Französischen Verbandes. Bei der U19-EM 2016 in Deutschland gewann er mit seiner Mannschaft den Titel. Er spielte in allen fünf Partien von Beginn an und bereitete dabei drei Tore vor, darunter zwei im Finale beim 4:0-Sieg der Franzosen gegen Italien.[7] Nach der EM wurde er in die Mannschaft des Turniers aufgenommen. Mit der U20 nahm Harit an der U20-Weltmeisterschaft in Südkorea teil, bei der er in drei Spielen zum Einsatz kam und einen Treffer erzielte.[8] Anschließend spielte er zweimal in der U21-Auswahl.

Nachdem Harit Mitte Juli 2017 noch Interesse an Spielen mit der französischen A-Nationalmannschaft gezeigt hatte,[9] bekundete er zwei Monate später, zukünftig für Marokko, das Heimatland seiner Eltern, spielen zu wollen.[1] Am 7. Oktober 2017 debütierte Harit in der marokkanischen Nationalmannschaft, als er beim 3:0-Sieg im WM-Qualifikationsspiel gegen Gabun kurz vor dem Spielende für Nordin Amrabat eingewechselt wurde.[10][11] Er stand im Kader Marokkos für die WM 2018. Nach zwei 0:1-Niederlagen gegen Iran und Portugal und einem 2:2-Unentschieden gegen Spanien und schied Marokko als Letzter der Gruppe B aus dem Turnier aus. Harit kam nur im ersten Spiel zum Einsatz.

SonstigesBearbeiten

Ende Juni 2018 war Harit in Marrakesch als Fahrer an einem Straßenverkehrsunfall mit einem Todesopfer beteiligt.[12]

TitelBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: Amine Harit – Sammlung von Bildern
  • Amine Harit in der Datenbank des französischen Fußballverbandes (französisch)
  • Spielerprofil auf der Website des FC Schalke 04

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b mag: Marokko soll es sein: Harit hört aufs Herz. In: kicker.de. Olympia Verlag GmbH, 11. September 2017, abgerufen am 11. September 2017.
  2. Spielbericht FCO Dijon gegen FC Nantes vom 13. August 2016; transfermarkt.de, abgerufen am 6. Mai 2017
  3. Spielbericht SCO Angers gegen FC Nantes vom 18. Dezember 2016; transfermarkt.de, abgerufen am 6. Mai 2017
  4. FC Gelsenkirchen-Schalke 1904 e.V. (Hrsg.): S04 verpflichtet Amine Harit vom FC Nantes. (Nicht mehr online verfügbar.) In: schalke04.de. Archiviert vom Original am 12. September 2017; abgerufen am 10. Juli 2017.
  5. 4:4 nach 0:4! Naldo setzt irrem Derby die Krone auf, Spielbericht auf kicker.de, abgerufen am 26. November 2017.
  6. Harit mit "Rookie Award" ausgezeichnet kicker.de, 29. Mai 2018
  7. Leistungsdaten von Amine Harit bei der U-19-EM 2016; transfermarkt.de, abgerufen am 6. Mai 2017
  8. Siehe sein Profil auf fifa.com, abgerufen am 11. September 2017.
  9. FC Gelsenkirchen-Schalke 1904 e.V. (Hrsg.): Amine Harit: S04 war von Anfang an mein Wunschziel. (Nicht mehr online verfügbar.) In: schalke04.de. 13. Juli 2017, archiviert vom Original am 12. September 2017; abgerufen am 12. September 2017.
  10. FC Gelsenkirchen-Schalke 1904 e.V. (Hrsg.): Breel Embolo feiert Comeback für die Schweiz. (Nicht mehr online verfügbar.) In: schalke04.de. Archiviert vom Original am 8. Oktober 2017; abgerufen am 8. Oktober 2017.
  11. Siehe den Spielbericht auf eurosport.de, abgerufen am 8. Oktober 2017.
  12. Amine Harit in Marokko in Unfall verwickelt, schalke04.de, 30. Juni 2018, abgerufen am 30. Juni 2018.