Hauptmenü öffnen
SchwedenSchweden  Adrian Kempe Eishockeyspieler
Geburtsdatum 13. September 1996
Geburtsort Kramfors, Schweden
Größe 187 cm
Gewicht 85 kg
Position Center
Schusshand Links
Draft
NHL Entry Draft 2014, 1. Runde, 29. Position
Los Angeles Kings
Karrierestationen
bis 2011 Kramfors-Alliansen
2011–2012 Djurgårdens IF
2012–2015 MODO Hockey
2015 Manchester Monarchs
2015–2017 Ontario Reign
seit 2017 Los Angeles Kings

Michael Adrian Kempe (* 13. September 1996 in Kramfors) ist ein schwedischer Eishockeyspieler, der seit April 2015 bei den Los Angeles Kings in der National Hockey League unter Vertrag steht. Mit der schwedischen Nationalmannschaft gewann er die Goldmedaille bei der Weltmeisterschaft 2018. Sein älterer Bruder Mario Kempe ist ebenfalls professioneller Eishockeyspieler.

KarriereBearbeiten

Kempe spielte bis 2011 bei Kramfors-Alliansen, dem Klub seiner Heimatstadt. Anschließend wechselte er für ein Jahr zu Djurgårdens IF in die schwedische Hauptstadt Stockholm. Nach Einsätzen in den U16- und U18-Mannschaften des Traditionsvereins wechselte Kempe im Mai 2012 zu MODO Hockey, wo er ebenfalls in den Juniorenmannschaften eingesetzt wurde. In der Saison 2013/14 gab der Stürmer schließlich sein Profidebüt in der Svenska Hockeyligan. Nachdem er auch die Spielzeit 2014/15 bei MODO verbracht hatte, unterzeichnete der Schwede im April 2015 einen Einstiegsvertrag bei den Los Angeles Kings, die ihn im NHL Entry Draft 2014 an 29. Position ausgewählt hatten. In Folge dessen wechselte Kempe direkt zu den Manchester Monarchs, dem Farmteam der Kings aus der American Hockey League, und gewann dort in den Playoffs den Calder Cup. Bei dem Team, das in der Folge unter dem Namen Ontario Reign firmierte, begann er auch die Saison 2015/16.

Im Verlauf der Spielzeit 2016/17 debütierte Kempe für die Los Angeles Kings in der NHL, bevor er sich mit Beginn der Folgesaison in deren Aufgebot etablierte. Im August 2019 unterzeichnete er einen neuen Dreijahresvertrag in Kalifornien, der ihm ein Gesamtgehalt von sechs Millionen US-Dollar einbringen soll.

InternationalBearbeiten

Auf internationaler Ebene kam Kempe bei der World U-17 Hockey Challenge 2013 zum Einsatz, die er mit dem schwedischen Team gewann. Ebenso vertrat er sein Heimatland im selben Jahr beim Ivan Hlinka Memorial Tournament 2013 sowie der Eishockey-Weltmeisterschaft der U18-Junioren 2014 in Finnland. Auf U20-Niveau nahm er darüber hinaus an den Weltmeisterschaften 2015 und 2016 teil.

Für die A-Nationalmannschaft Schwedens debütierte Kempe im Rahmen der Weltmeisterschaft 2018 und gewann dabei mit dem Team prompt die Goldmedaille.

Erfolge und AuszeichnungenBearbeiten

InternationalBearbeiten

KarrierestatistikBearbeiten

Stand: Ende der Saison 2018/19

Reguläre Saison Play-offs
Saison Team Liga Sp T V Pkt SM Sp T V Pkt SM
2012/13 MODO Hockey J20 SuperElit 39 6 7 13 36 7 1 0 1 4
2013/14 MODO Hockey J20 SuperElit 20 3 16 19 32 5 1 1 2 6
2013/14 MODO Hockey SHL 45 5 6 11 12 2 0 1 1 0
2014/15 MODO Hockey SHL 50 5 12 17 42
2014/15 MODO Hockey J20 SuperElit 2 1 3 4 2
2014/15 Manchester Monarchs AHL 3 0 0 0 2 17 8 1 9 2
2015/16 Ontario Reign AHL 55 11 17 28 27 13 4 1 5 2
2016/17 Ontario Reign AHL 46 12 8 20 44 5 0 2 2 2
2016/17 Los Angeles Kings NHL 25 2 4 6 6
2017/18 Los Angeles Kings NHL 81 16 21 37 49 4 0 0 0 0
2018/19 Los Angeles Kings NHL 81 12 16 28 50
J20 SuperElit gesamt 59 9 23 32 68 14 3 4 7 12
Svenska Hockeyligan gesamt 95 10 18 28 54 2 0 1 1 0
AHL gesamt 104 23 25 48 73 35 12 4 16 6
NHL gesamt 187 30 41 71 105 4 0 0 0 0

InternationalBearbeiten

Vertrat Schweden bei:

Jahr Team Veranstaltung Resultat Sp T V Pkt SM
2013 Schweden U17-WHC   5 5 0 5 2
2013 Schweden IHMT 7. Platz 4 2 1 3 12
2014 Schweden U18-WM 4. Platz 7 1 6 7 16
2015 Schweden U20-WM 4. Platz 6 4 4 8 2
2016 Schweden U20-WM 4. Platz 7 3 5 8 8
2018 Schweden WM   10 2 6 8 8
2019 Schweden WM 5. Platz 8 3 3 6 2
Junioren gesamt 29 15 16 31 40
Herren gesamt 18 5 9 14 10

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

WeblinksBearbeiten