A310 (Russland)

Fernstraße in Russland

Die A310 ist eine Fernstraße föderaler Bedeutung in Russland. Sie verläuft von Tscheljabinsk zur kasachischen Grenze. Auf den ersten etwa 45 km bis kurz hinter Jemanschelinsk ist sie autobahnähnlich ausgebaut.

Straße föderaler Bedeutung
А310
A310
Basisdaten
Gesamtlänge: 150 km
Föderations-
subjekt
:
Oblast Tscheljabinsk Oblast Tscheljabinsk
Ausbauzustand: km 0–45 vierspurig
km 45–150 zweispurig
Europastraße: E 123
Asian Highway: AH 7
Karte
Die A310 im Fernstraßennetz der Russischen Föderation (früherer Verlauf ab Jekaterinburg)
  • Die A310 im Fernstraßennetz der Russischen Föderation
    (früherer Verlauf ab Jekaterinburg)
  • Zur Zeit der Sowjetunion führte die M36 weiter auf dem Gebiet der Kasachischen SSR über Zelinograd (heute Nur-Sultan) nach Almaty. Bis in die 1990er-Jahre gehörte auch der teils zur Autobahn ausgebaute, 232 km lange Abschnitt zwischen Jekaterinburg und Tscheljabinsk zu der Straße, bis er als Zweigstrecke der M5 Ural deklariert wurde.

    Die Straße erhielt die Nummer A310 im Jahr 2010.[1]

    VerlaufBearbeiten

    Oblast Tscheljabinsk
    000 km – Tscheljabinsk, Anschluss an M5 Ural und R254 Irtysch
    013 km – Anschluss an die südliche Umgehung von Tscheljabinsk (75K-205), Abzweig der 75K-012 über Jetkul nach Oktjabrskoje
    018 km – Ende des gemeinsamen Verlaufes mit der 75K-205
    024 km – Korkino
    026 km – Abzweig nach Perwomaiski (12 km)
    041 km – Jemanschelinsk
    060 km – Abzweig nach Krasnogorski (4 km)
    091 km – Juschnouralsk, Abzweig nach Uwelski (5 km)
    092 km – Abzweig der 75K-004 (ehemals R360) über Plast nach Magnitogorsk
    124 km – Abzweig der 75К-237 nach Berlin (15 km)
    142 km – Troizk, Abzweig der 75K-023 nach Oktjabrskoje
    150 km – Staatsgrenze zu Kasachstan

    Weiterer Verlauf als M36 bis 1991Bearbeiten

    (Kilometrierung ab Jekaterinburg)

    0541 km – Qostanai
    0994 km – Atbassar
    1250 km – Zelinograd
    1469 km – Qaraghandy
    1834 km – Balqasch
    2458 km – Qaskeleng (bei Almaty), Einmündung auf die M 39

    EinzelnachweiseBearbeiten

    1. Zur Liste der Fernstraßen des öffentlichen Verkehrs föderaler Bedeutung. Anordnung Nr. 928 der Regierung der Russischen Föderation vom 17. November 2010 (russisch, online)