A340 (Russland)

Fernstraße in Russland

Die A340 ist eine Fernstraße föderaler Bedeutung in Russland. Sie verbindet in der südostsibirischen Republik Burjatien die Fernstraße R258 Baikal bei Ulan-Ude über 245 Kilometer mit der Grenze zur Mongolei bei Kjachta. Sie ist Teil des Asian Highway AH3.

Straße föderaler Bedeutung
А340
A340
Basisdaten
Gesamtlänge: 245 km
Föderations-
subjekt
:
Republik Burjatien Republik Burjatien
Asian Highway: AH 3

Die Straße folgt südlich des Baikalsees dem Lauf der Selenga in einigem Abstand aufwärts, teils durch die Täler ihrer Zuflüsse, wobei sie die trennenden Mittelgebirgskämme über Pässe kreuzt.

Die Straße erhielt die Nummer A340 im Jahr 2010. Zuvor trug sie die Nummer A165, die neu an eine Straße in einem völlig anderen Teil Russland vergeben wurde: die Verbindung Lermontow – Tscherkessk im Nordkaukasus, die zuvor die Nummer A156 trug.[1] Als A340 wurde bis 2010 eine Straße in der Oblast Astrachan bezeichnet, die Astrachan mit der Grenze zu Kasachstan verbindet und in der sowjetischen Periode bis Aktjubinsk (heute Aqtöbe) verlief (heute kasachische A27).

VerlaufBearbeiten

 
Die A340-Autostraße in der Nähe der Stadt Gussinoosjorsk
 
Nowoselenginsk an der A340
Republik Burjatien
000 km   Ulan-Ude/Saretschny; Anschluss an die R258 Baikal Irkutsk – Tschita
005 km Abzweig nach Sokol/Flughafen Ulan-Ude (3 km)
022 km Iwolginsk
067 km Querung des Orongoi
093 km Tochoi
110 km Gussinoosjorsk
124 km Abzweig der R440 nach Sakamensk (274 km)
132 km Ubijenny-Pass (Höhe 850 m)
136 km Nowoselenginsk
143 km Querung der Selenga
160 km Poworot
197 km Kalinischnaja
203 km Pass über den Kalininski-Kamm (Höhe 870 m)
230 km Abzweig nach Ust-Kjachta (19 km)
235 km Pass über den Burgutui-Kamm (Höhe 900 m); Abzweig der R242 nach Nauschki (34 km)
241 km Kjachta (Zentrum)
244 km Abzweig der R441 nach Muchorschibir an der R258 (188 km)
245 km Grenzübergang nach Altanbulag (Mongolei); weiter Richtung Süchbaatar – Darchan – Ulaanbaatar

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Zur Liste der Fernstraßen des öffentlichen Verkehrs föderaler Bedeutung. Anordnung Nr. 928 der Regierung der Russischen Föderation vom 17. November 2010 (russisch, online)