A290 (Russland)

Fernstraße in Russland

Die A290 ist eine Fernstraße föderaler Bedeutung in der Autonomen Republik Krim und Russland und Teil der Europastraße 97.

Sie war als M25 Teil des Fernstraßennetzes der Sowjetunion und führte von Simferopol auf der Krim in östlicher Richtung nach Noworossijsk in Russland. Bis sie 2010 die Bezeichnung A290 erhielt, trug der russische Teil noch die Nummer M25.[1]

VerlaufBearbeiten

 
Die A290 im Fernstraßennetz der Russischen Föderation
UKRAINE, Krim (Autonome Republik)
000 km – Simferopol, M 2 (E 105), A 291, A 292, A 293 (E 105)
021 km – Suja
048 km – Belogorsk
085 km – Gruschewka, Abzweigung einer Nebenstrecke nach Sudak (20 km)
095 km – Stary Krym
103 km – Abzweigung einer Nebenstrecke nach Kirowskoje (22 km)
113 km – Nassypnoje
121 km – Feodossija
173 km – Abzweigung einer Nebenstrecke nach Lenino (7 km)
211 km – Abzweigung nach Kertsch (8 km)
219 km – Krim-Brücke
RUSSLAND, Region Krasnodar
246 km – Taman
277 km – Starotitarowskaja
293 km – Abzweigung der A 289
302 km – Dschiginka
329 km – Anapa
363 km – Werchnebakanski, Abzweigung der A 146
373 km – Noworossijsk, Anschluss an die M4 (bis 1990er-Jahre M27)
391 km – Myschako

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Zur Liste der Fernstraßen des öffentlichen Verkehrs föderaler Bedeutung. Anordnung Nr. 928 der Regierung der Russischen Föderation vom 17. November 2010 (russisch, online)