Hauptmenü öffnen

Die 10 Greatest Coaches in NBA History (deutsch: die zehn größten Coaches in der Geschichte der NBA, auch: Top 10 Coaches in NBA History) wurden von akkreditierten Journalisten der Druck- und Rundfunkmedien parallel zur Auswahl der 50 Greatest Players in NBA History im Rahmen der Feierlichkeiten zum 50. Jubiläum der National Basketball Association ohne Rangwertung gewählt. NBA-Commissioner David Stern verlas die Liste am 29. Oktober 1996 im Grand Hyatt New York, dem ehemaligen Standort des Commodore Hotels, wo die ursprünglichen BAA-Gründungsverträge am 6. Juni 1946 unterzeichnet worden waren. Diese Verlesung war der Auftakt zu Feiern zum Ligenjubiläum über den Zeitraum der gesamten Saison.

Alle zehn Coaches waren zum Zeitpunkt der Wahl noch am Leben und sechs noch aktiv. Lenny Wilkens ist der einzige aus dieser Auswahl, der sowohl unter die 10 Greatest Coaches in NBA History als auch unter die 50 Greatest Players in NBA History gewählt wurde.[1]

Die ListeBearbeiten

Siegesbilanz in kursiver Schrift — Siegesbilanz und -quote zum Zeitpunkt der Wahl[2]
Hall of Fame — Jahr der Aufnahme in die Naismith Memorial Basketball Hall of Fame als Coach
 — Mitglied der Naismith Memorial Basketball Hall of Fame als Coach

Name Teams und Spielzeiten Spiele Siegesbilanz Quote NBA-Titel Coach of the
Year Award
All-Star-Games Hall of
Fame
Quelle
Red Auerbach
(1917–2006)
Washington Capitols (19461949)
Tri-Cities Blackhawks (1949/50)
Boston Celtics (19501966)
1417 0938—4790 (.662) 090
(1957, 19591966)
1
(1965)
11
(19571967)
1969 [1]
Chuck Daly
(1930–2009)
Cleveland Cavaliers (1982)
Detroit Pistons (19831992)
New Jersey Nets (19921994)
Orlando Magic (19971999)
1075 0638—4370
476—303 (.611)
(.593)
020
(1989, 1990)
00 010
(1990)
1994 [2]
Bill Fitch
(* 1934)
Cleveland Cavaliers (19701979)
Boston Celtics (19791983)
Houston Rockets (19831988)
New Jersey Nets (19891992)
Los Angeles Clippers (19941998)
2050 0944—1106
891—949 (.482)
(.460) 010
(1981)
2
(1976, 1980)
010
(1982)
2019 [3]
Red Holzman
(1920–1998)
Milwaukee und St. Louis Hawks (19541956)
New York Knickerbockers (19671982)
1299 0696—6030 (.536) 020
(1970, 1973)
1
(1970)
020
(1970, 1971)
1986 [4]
Phil Jackson
(* 1945)
Chicago Bulls (19891998)
Los Angeles Lakers (19992003, 20052011)
1640 1155—4850
414—173 (.705)
(.704)
11
(19911993, 19961998,
20002002, 20092010)
1
(1996)
040
(1992, 1996,
2000, 2009)
2007 [5]
John Kundla
(1916–2017)
Minneapolis Lakers (19481959)
0725 0423—3020 (.583) 050
(1949, 1950, 19521954)
00 040
(19511954)
1995 [6]
Don Nelson
(* 1940)
Milwaukee Bucks (19761987)
Golden State Warriors (19881995)
New York Knickerbockers (1995/96)
Dallas Mavericks (19972005)
Golden State Warriors (20062010)
2398 1335—1063
794—629 (.558)
(.557)
0000 3
(1983, 1985, 1992)
020
(1992, 2002)
2012 [7]
Jack Ramsay
(1925–2014)
Philadelphia 76ers (19681972)
Buffalo Braves (19721976)
Portland Trail Blazers (19761986)
Indiana Pacers (19861988)
1647 0864—7830 (.525) 010
(1977)
00 010
(1978)
1992 [8]
Pat Riley
(* 1945)
Los Angeles Lakers (19811990)
New York Knickerbockers (19911995)
Miami Heat (19952003), (20052008)
1904 1210—6940
798—339 (.702)
(.636)
050
(1982, 1985,
1987, 1988, 2006)
3
(1990, 1993, 1997)
090
(1982, 1983,
19851990, 1993)
2008 [9]
Lenny Wilkens
(* 1937)
Seattle SuperSonics (19691972)
Portland Trail Blazers (19741976)
Seattle SuperSonics (19771985)
Cleveland Cavaliers (19861993)
Atlanta Hawks (19932000)
Toronto Raptors (20002003)
New York Knickerbockers (20032005)
2487 1332—1155
1014—850 (.544)
(.536)
010
(1979)
1
(1994)
040
(1979, 1980,
1989, 1994)
1998 [10]

Siehe auchBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. N.N.: NBA at 50: Top 10 coaches in NBA history. Auf: NBA—Website; New York, 26. August 2011. Abgerufen am 22. Juli 2017 (in Englisch).
  2. Official NBA-Guide 2016–2017, herausgegeben von der NBA. New York, 2016. Abgerufen am 17. Juni 2017 (in Englisch).