Hauptmenü öffnen

EigenschaftenBearbeiten

Die Top-Level-Domain gehört zu den ersten elf Adressen, welche die Schlichtungsstelle der Welthandelsorganisation WIPO anerkannt haben.[2] Betreiber von .na war zunächst das privatwirtschaftliche Namibian Network Information Centre, bis Mitte 2008 das staatliche Ministerium für Post und Telekommunikation Anspruch auf .na angemeldet hatte.[3] Aufgrund des folgenden Wechsels der Vergabestelle konnte die Top-Level-Domain zeitweise nicht genutzt werden[4], mittlerweile ist sie jedoch wieder verfügbar.[5]

SubdomainsBearbeiten

Neben .na gibt es zahlreiche Second-Level-Domains:

  • .alt.na – sonstige Personen und Unternehmen
  • .biz.na – Geschäftsunternehmen
  • .cc.naClose Corporations im Inland
  • .com.na – nur für kommerzielle Unternehmungen im In- und Ausland
  • .edu.na – Ausbildungseinrichtungen im Inland
  • .gov.na – staatliche Einrichtungen im Inland
  • .info.na – Informationsunternehmen
  • .name.na – Familien und Privatpersonen
  • .net.na – Unternehmungen im In- und Ausland mit Bezug zu Information und Kommunikation
  • .org.na – Vereine und nicht-kommerzielle Einrichtungen und Organisationen im Inland
  • .pro.na – professionelle Unternehmen und Einzelpersonen
  • .school.na – Schulen und andere Bildungseinrichtungen

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Delegation Record for .NA. Internet Assigned Numbers Authority, abgerufen am 20. Oktober 2013 (englisch).
  2. Florian Hitzelberger: Wipo hilf! In: domain-recht. 1. April 2001, abgerufen am 20. Oktober 2013.
  3. Florian Hitzelberger: Neues von .me, .na und .org. In: domain-recht. 12. August 2008, abgerufen am 20. Oktober 2013.
  4. Florian Hitzelberger: Neues von .cz, .na und .immobilie. In: domain-recht. 26. Oktober 2011, abgerufen am 20. Oktober 2013.
  5. Eigenschaften einer .na-Domain. InterNetworX, abgerufen am 20. Oktober 2013.