.gl

länderspezifische Top-Level-Domain

.gl ist die länderspezifische Top-Level-Domain (ccTLD) Grönlands. Sie wurde am 8. April 1994 eingeführt und wird von der Registry Tusass verwaltet.[1]

Top-Level-Domain .gl
Einführung 8. April 1994
Kategorie Länderspezifisch
Registry Tusass
Vergabe uneingeschränkt

EigenschaftenBearbeiten

Eine .gl-Domain darf zwischen einem und 63 Zeichen lang sein. Es können nur die 26 Grundbuchstaben des lateinischen Alphabets, die Ziffern 0 bis 9 und ein Bindestrich genutzt werden. Domains können nicht reserviert werden.[2]

2009 führte Google einen Kurz-URL-Dienst ein, der die Domain .gl nutzt (goo.gl).[3] Der Dienst wurde 2018 zugunsten von Firebase Dynamic Links wieder abgeschafft.[4]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Delegation Record for .GL. IANA.
  2. Terms. nic.gl.
  3. Josh Lowensohn, Stefan Beiersmann: Google startet Kurz-URL-Dienst Goo.gl. ZDNet (15. Dezember 2009).
  4. Stefan Bordel: Google stampft URL-Shortener goo.gl ein. Computerworld (4. April 2018).