Hauptmenü öffnen

Zimex Aviation

Schweizerische Fluggesellschaft
Zimex Aviation Ltd.
HB-ALL ATR-72-202F
IATA-Code: XM
ICAO-Code: IMX
Rufzeichen: ZIMEX
Gründung: 1969
Sitz: Glattbrugg, SchweizSchweiz Schweiz
Heimatflughafen:

Zürich

Unternehmensform: Ltd.
Leitung:

Daniele Cereghetti Geschäftsführung

Flottenstärke: 25
Ziele: weltweit
Website: www.zimex.ch

Zimex Aviation ist eine Schweizer Fluggesellschaft mit Sitz in Glattbrugg am Flughafen Zürich.

GeschichteBearbeiten

Die Fluggesellschaft wurde 1969 gegründet. 2010 erhielt Zimex Aviation als erste Fluggesellschaft weltweit die neue de Havilland Canada DHC-6 der Serie 400. Im April 2016 stießen zwei ATR 72-200F zur Flotte, während am 4. Dezember 2018 eine ATR 42-500 folgte.[1]

Nach dem Konkurs der SkyWork Airlines übernahm Zimex die Versorgungsflüge der Swisscoy. Zwei Mal die Woche fliegt sie von Basel Truppen und Material nach Pristina und zurück; jede zweite Woche mit einem Zwischenhalt in Sarajevo.[2]

FlugzieleBearbeiten

Die Fluggesellschaft fliegt vor allem in Nordafrika und im Nahen Osten für Nichtregierungsorganisationen, Hilfsorganisationen und Mineralölunternehmen.[3] Für Nightexpress flog Zimex ab Maastricht Express-Frachtflüge nach Coventry.

FlotteBearbeiten

 
HB-ALL ATR72-202F in Anflug auf den Flughafen Zürich
 
HB-ALL ATR72-202F am Flughafen Zürich
 
Eine Lockheed L-100 Hercules (HB-ILG) der Zimex Aviation

Mit Stand Januar 2019 besteht die Flotte der Zimex Aviation aus 26 Flugzeugen:[4]

Flugzeugtyp Anzahl bestellt Sitzplätze Anmerkungen
Passagierflugzeuge
ATR 42-500 01 48
Beechcraft 1900D 01 19
DHC-6-300 12 19
DHC-6-400 02 19
Pilatus PC-6 06 07
Frachtflugzeuge
ATR 72-202F 03 keine
ATR 72-500F 01
Gesamt 26

ZwischenfälleBearbeiten

Am 14. Oktober 1987 wurde die Lockheed L-100-30 (HB-ILF) – eine zivile Variante des militärischen Transportflugzeuges C-130 Hercules – im Bürgerkrieg von Angola abgeschossen. Die Maschine der Zimex Aviation führte für das IKRK Transportflüge durch. Dabei starben vier Besatzungsmitglieder, zwei Passagiere, sowie zwei Menschen am Boden.[5][6]

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: Zimex Aviation – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Switzerland's Zimex Aviation adds maiden ATR42-500. In: ch-aviation. ch-aviation GmbH, 13. Dezember 2018, abgerufen am 13. Dezember 2018 (englisch).
  2. NZZ am Sonntag: Neue Lösung für Flüge der Swisscoy, 28. Oktober 2018, S. 10
  3. About us. In: zimex.com. Abgerufen am 31. August 2018 (englisch).
  4. Fleet. In: zimex.com. Abgerufen am 31. August 2018 (englisch).
  5. Flugunfalldaten und -bericht im Aviation Safety Network
  6. Schweizerische Sicherheitsuntersuchungsstelle: Unfallbericht Nr. 1987/A 26 1366