Hauptmenü öffnen
Welterbestätten in Gambia

Zum Welterbe in Gambia gehören (Stand 2016) zwei UNESCO-Welterbestätten, beide Stätten des Weltkulturerbes. Der westafrikanische Staat Gambia hat die Welterbekonvention 1987 ratifiziert, die erste Welterbestätte wurden 2003 eingetragen. Die bislang letzte Welterbestätte in Gambia wurde 2006 in die Welterbeliste aufgenommen.[1]

WelterbestättenBearbeiten

Diese Tabelle listet die UNESCO-Welterbestätten in Gambia in chronologischer Reihenfolge nach dem Jahr ihrer Aufnahme in die Welterbeliste (K – Kulturerbe, N – Naturerbe, K/N – gemischt, (R) – auf der Roten Liste des gefährdeten Welterbes).

f1  Karte mit allen Koordinaten von Welterbestätten: OSM

Bild Bezeichnung Jahr Typ Ref. Beschreibung
 
Kunta Kinteh Island mit Fort James
(weitere Bilder)
Kunta Kinteh Island und zugehörige Stätten
(Lage)
2003 K 761 Mit Kunta Kinteh Island (ehem. James Island) mit dem Fort James; Das Fort Bullen bei Barra; die Ruinen von San Domingo, die Überreste der Portugiesischen Kapelle, das CFAO-Gebäude, das Gebäude von Maurel Frères in Albreda/Juffure sowie die Sechs-Kanonen-Batterie in Banjul (ehem. Bathurst).
 
Steinkreise bei Kerr Batch
(weitere Bilder)
Senegambische Steinkreise 2006 K 1226 Die grenzüberschreitende Welterbestätte umfasst in Gambia die Steinkreise von Kerr Batch (Lage) und Wassu (Lage) sowie zwei weitere Steinkreise in Senegal.

TentativlisteBearbeiten

In der Tentativliste sind die Stätten eingetragen, die für eine Nominierung zur Aufnahme in die Welterbeliste vorgesehen sind. Derzeit (2016) sind zwei Stätten in der Tentativliste von Gambia eingetragen.[2]

f1  Karte mit allen Koordinaten aktueller Welterbekandidaten: OSM

Bild Bezeichnung Jahr Typ Ref. Beschreibung
Abbaustätte der Steinkreise von Wassu 2016 K 6063 Erweiterung der bestehenden Welterbestätte ‘Senegambische Steinkreise’ um die Abbaustätte der Steinkreise von Wassu
Historisches Georgetown
(Lage)
2016 K 6064 Erweiterung der bestehenden Welterbestätte ‘Kunta Kinteh Island und zugehörige Stätten’ um die historischen Gebäude und Ruinen in Janjanbureh (ehem. Georgetown)

WeblinksBearbeiten

  Commons: Welterbestätten in Gambia – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  • Gambia auf der Website des Welterbezentrums der UNESCO (englisch).

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Gambia. In: whc.unesco.org. UNESCO World Heritage Centre, abgerufen am 27. Mai 2017 (englisch).
  2. Tentativliste von Gambia. In: whc.unesco.org. UNESCO World Heritage Centre, abgerufen am 2. Juni 2007 (englisch).