Hauptmenü öffnen

Zum Welterbe in Malawi gehören (Stand 2016) zwei UNESCO-Welterbestätten, darunter eine Stätte des Weltkulturerbes und eine Stätte des Weltnaturerbes. Malawi hat die Welterbekonvention 1982 ratifiziert, die erste Welterbestätte wurde 1984 in die Welterbeliste aufgenommen. Die bislang letzte Welterbestätte wurde 2006 eingetragen.[1]

WelterbestättenBearbeiten

Die folgende Tabelle listet die UNESCO-Welterbestätten in Malawi in chronologischer Reihenfolge nach dem Jahr ihrer Aufnahme in die Welterbeliste (K – Kulturerbe, N – Naturerbe, K/N – gemischt, (R) – auf der Roten Liste des gefährdeten Welterbes).

Bild Bezeichnung Jahr Typ Ref. Beschreibung
Malawisee-Nationalpark N 289 Der Nationalpark liegt am südlichen Rand des Malawisees und ist 88 km² groß. Der See beinhaltet eine große Vielfalt an Arten.
Felsbildkunst in Chongoni 2006 K 476 Am Berg Chongoni gibt es 127 Fundstätten von Felsmalereien, die ältesten sind möglicherweise 2500 Jahre alt.

TentativlisteBearbeiten

In der Tentativliste sind die Stätten eingetragen, die für eine Nominierung zur Aufnahme in die Welterbeliste vorgesehen sind. Derzeit (2016) sind sechs Stätten in der Tentativliste von Malawi eingetragen, die letzte Eintragung erfolgte 2011.[2] Die folgende Tabelle listet die Stätten in chronologischer Reihenfolge nach dem Jahr ihrer Aufnahme in die Tentativliste.

f1  Karte mit allen Koordinaten aktueller Welterbekandidaten: OSM

Bild Bezeichnung Jahr Typ Ref. Beschreibung
Biosphärenreservat Mulanje-Massiv 2000 N 1419 Biosphärenreservat im Mulanje-Massiv
Nyika-Nationalpark
(Lage)
2000 K/N 1420
Khulubvi-Schrein und weitere Schreine der Regengottheit Mbona 2011 K 5602
Malawis Sklavenrouten und Dr. David Livingstone Trail 2011 K 5603
Feuchtgebiet Chilwa-See
(Lage)
2011 N 5604
Wildtierreservat Vwaza Marsh
(Lage)
2011 N 5605

WeblinksBearbeiten

  Commons: Welterbestätten in Malawi – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  • Malawi auf der Website des Welterbezentrums der UNESCO (englisch).

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Malawi. In: whc.unesco.org. UNESCO World Heritage Centre, abgerufen am 29. Juni 2017 (englisch).
  2. Tentativliste von Malawi. In: whc.unesco.org. UNESCO World Heritage Centre, abgerufen am 29. Juni 2017 (englisch).