Volleyball-Weltmeisterschaft der Männer 1990

Volleyball-Weltmeisterschaft

Die Volleyball-Weltmeisterschaft der Männer 1990 fand vom 18. bis 28. Oktober in Brasilien statt. Italien gewann zum ersten Mal den Titel. Die Spiele wurden in Rio de Janeiro, Brasília und Curitiba ausgetragen.

ModusBearbeiten

Die sechzehn Teilnehmer spielten in der ersten Runde in vier Vierergruppen. Die Gruppenvierten ermittelten in der nächsten Runde die Plätze dreizehn bis sechzehn. Die Gruppenzweiten und -dritten erreichten das Achtelfinale. Die Verlierer spielten um die Ränge neun bis zwölf, die Sieger trafen im Viertelfinale auf die gesetzten Gruppensieger. Die Verlierer des Viertelfinales kamen in die Runde um die Plätze fünf bis acht, die Sieger ermittelten im Halbfinale und Endspiel den neuen Weltmeister.

SpielplanBearbeiten

Erste RundeBearbeiten

Gruppe A in Rio de Janeiro
Platz Team S N Sätze
1. Brasilien 1968  Brasilien 3 0 9:2
2. Schweden  Schweden 2 1 8:6
3. Tschechoslowakei  Tschechoslowakei 1 2 5:8
4. Korea Sud  Südkorea 0 3 3:9
Gruppe B in Brasília
Platz Team S N Sätze
1. Argentinien  Argentinien 3 0 9:0
2. Niederlande  Niederlande 2 1 6:3
3. Kanada  Kanada 1 2 3:7
4. Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 0 3 1:9
18. Oktober Brasilien Tschechoslowakei 3:0
Schweden Südkorea 3:1
19. Oktober Brasilien Südkorea 3:0
Schweden Tschechoslowakei 3:2
20. Oktober Brasilien Schweden 3:2
Tschechoslowakei Südkorea 3:2
18. Oktober Argentinien Kanada 3:0
Niederlande USA 3:0
19. Oktober Kanada USA 3:1
Argentinien Niederlande 3:0
20. Oktober Niederlande Kanada 3:0
Argentinien USA 3:0
Gruppe C in Curitiba
Platz Team S N Sätze
1. Sowjetunion  Sowjetunion 3 0 9:0
2. Frankreich  Frankreich 2 1 6:3
3. Japan  Japan 1 2 3:6
4. Venezuela 1954  Venezuela 0 3 0:9
Gruppe D in Brasília
Platz Team S N Sätze
1. Kuba  Kuba 3 0 9:2
2. Italien  Italien 2 1 6:4
3. Bulgarien 1971  Bulgarien 1 2 6:6
4. Kamerun  Kamerun 0 3 0:9
18. Oktober Japan Venezuela 3:0
Sowjetunion Frankreich 3:0
19. Oktober Sowjetunion Japan 3:0
Frankreich Venezuela 3:0
20. Oktober Frankreich Japan 3:0
Sowjetunion Venezuela 3:0
18. Oktober Italien Kamerun 3:0
Kuba Bulgarien 3:2
19. Oktober Kuba Kamerun 3:0
Italien Bulgarien 3:1
20. Oktober Bulgarien Kamerun 3:0
Kuba Italien 3:0

PlatzierungsspieleBearbeiten

Achtelfinale
23. Oktober
Viertelfinale
26. Oktober
Halbfinale
27. Oktober
Finale
28. Oktober
                           
             
 Italien  Italien 3
 
 Tschechoslowakei  Tschechoslowakei 0  
 Italien  Italien 3
 
   Argentinien  Argentinien 0  
    
 
      
 Italien  Italien 3
 
   Brasilien 1968  Brasilien 2  
    
 
      
 Brasilien 1968  Brasilien 3
 
   Frankreich  Frankreich 0  
 Frankreich  Frankreich 3
 
 Kanada  Kanada 1  
 Italien  Italien 3
 
   Kuba  Kuba 1
    
 
      
 Kuba  Kuba 3
 
   Niederlande  Niederlande 2  
 Niederlande  Niederlande 3
 
 Japan  Japan 0  
 Kuba  Kuba 3
 
   Sowjetunion  Sowjetunion 1   Spiel um Platz 3
    
   
      
 Sowjetunion  Sowjetunion 3  Brasilien 1968  Brasilien 0
 
   Bulgarien 1971  Bulgarien 0    Sowjetunion  Sowjetunion 3
 Bulgarien 1971  Bulgarien 3
 Schweden  Schweden 0  
  Platzierungsspiele 5-8 Spiel um Platz 5
27. Oktober      
 Bulgarien 1971  Bulgarien 3
 Niederlande  Niederlande 2  
   
28. Oktober
 Bulgarien 1971  Bulgarien 3
   Argentinien  Argentinien 2
 
Spiel um Platz 7
27. Oktober 28. Oktober
 Argentinien  Argentinien 3  Niederlande  Niederlande 3
 Frankreich  Frankreich 0    Frankreich  Frankreich 1
  Platzierungsspiele 9-12 Spiel um Platz 9
24. Oktober      
 Tschechoslowakei  Tschechoslowakei 3
 Kanada  Kanada 2  
   
26. Oktober
 Tschechoslowakei  Tschechoslowakei 3
   Schweden  Schweden 0
 
Spiel um Platz 11
24. Oktober 26. Oktober
 Schweden  Schweden 3  Kanada  Kanada 2
 Japan  Japan 0    Japan  Japan 3
Gruppe 13–16 in Curitiba
Platz Team S N Sätze
1. Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 3 0 9:2
2. Korea Sud  Südkorea 2 1 6:3
3. Kamerun  Kamerun 1 2 4:6
4. Venezuela 1954  Venezuela 0 3 1:9
23. Oktober Südkorea Kamerun 3:0
USA Venezuela 3:1
24. Oktober USA Südkorea 3:0
Kamerun Venezuela 3:0
26. Oktober USA Kamerun 3:1
Südkorea Venezuela 3:0

EndstandBearbeiten

1. Italien  Italien
2. Kuba  Kuba
3. Sowjetunion  Sowjetunion
4. Brasilien 1968  Brasilien
5. Bulgarien 1971  Bulgarien
6. Argentinien  Argentinien
7. Niederlande  Niederlande
8. Frankreich  Frankreich
9. Tschechoslowakei  Tschechoslowakei
10. Schweden  Schweden
11. Japan  Japan
12. Kanada  Kanada
13. Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten
14. Korea Sud  Südkorea
15. Kamerun  Kamerun
16. Venezuela 1954  Venezuela

QualifikationBearbeiten

Gastgeber Brasilien und die besten sieben Mannschaften der letzten Weltmeisterschaft waren automatisch qualifiziert. Fünf weitere Startplätze gab es für die bestplatzierten Teams der letzten kontinentalen Turniere. Auf diesem Wege erreichten Italien (Europameisterschaft 1989), Südkorea (Asien), Kamerun (Afrika), Kanada (NORCECA) und Venezuela (Südamerika) die Endrunde.

Die letzten drei Teilnehmer wurden bei einem B-Turnier vom 12. bis 22. April in Japan ermittelt. Dort traten zwölf Mannschaften zunächst in zwei Sechsergruppen an. Die besten drei Teams jeder Gruppe spielten in der Finalgruppe um die Teilnahme am WM-Turnier in Brasilien.

Gruppe A
Platz Team S N Sätze
1. Niederlande  Niederlande 5 0 15:1
2. Japan  Japan 4 1 12:4
3. Polen  Polen 3 2 10:6
4. Deutschland Demokratische Republik 1949  DDR 2 3 7:9
5. Irak 1963  Irak 1 4 3:13
6. Puerto Rico  Puerto Rico 0 5 1:15
Gruppe B
Platz Team S N Sätze
1. Schweden  Schweden 5 0 15:2
2. Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  Jugoslawien 4 1 13:4
3. Spanien  Spanien 3 2 10:8
4. China Volksrepublik  Volksrepublik China 2 3 6:10
5. Algerien  Algerien 1 4 7:10
6. Taiwan  Taiwan 0 5 0:15
12. April Niederlande Polen 3:1
Japan Irak 3:0
DDR Puerto Rico 3:0
13. April Japan Polen 3:0
Irak Puerto Rico 3:1
Niederlande DDR 3:0
14. April Japan DDR 3:1
Niederlande Puerto Rico 3:0
Polen Irak 3:0
17. April Niederlande Irak 3:0
Japan Puerto Rico 3:0
Polen DDR 3:0
18. April DDR Irak 3:0
Polen Puerto Rico 3:0
Niederlande Japan 3:0
12. April Spanien Algerien 3:2
Jugoslawien Taiwan 3:0
Schweden China 3:0
13. April Jugoslawien Spanien 3:0
Schweden Algerien 3.0
China Taiwan 3:0
14. April Spanien China 3:0
Jugoslawien Algerien 3:1
Schweden Taiwan 3:0
17. April Schweden Spanien 3:1
Jugoslawien China 3:0
Algerien Taiwan 3:0
18. April Schweden Jugoslawien 3:1
Spanien Taiwan 3:0
China Algerien 3:1
Finalgruppe
Platz Team S N Sätze
1. Schweden  Schweden 5 0 15:3
2. Niederlande  Niederlande 4 1 12:5
3. Japan  Japan 3 2 9:7
4. Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  Jugoslawien 2 3 7:11
5. Polen  Polen 1 4 7:14
6. Spanien  Spanien 0 5 5:15
20. April Niederlande Spanien 3:0
Schweden Polen 3:1
Japan Jugoslawien 3:0
21. April Polen Spanien 3:2
Niederlande Jugoslawien 3:0
Schweden Japan 3:0
22. April Schweden Niederlande 3:0
Japan Spanien 3:1
Jugoslawien Polen 3:2

WeblinksBearbeiten