Hauptmenü öffnen

Venezolanische Volleyballnationalmannschaft der Männer

Volleyballnationalmannschaft
Venezuela
Flag of Venezuela.svg
Verband Confederación Sudamericana de Voleibol (CSV)
Weltrangliste Platz 15
Weltmeisterschaft
Endrundenteilnahmen 1960, 1974–1990, 2002, 2006
Bestes Ergebnis 10. Platz 1960
Olympische Spiele
Endrundenteilnahmen 2008
Bestes Ergebnis 9. Platz 2008
Südamerikameisterschaft
Endrundenteilnahmen 1962–1969, 1973–2007
Bestes Ergebnis 2. Platz 1964–1969, 1975–1979, 1985, 1997, 2003
World Cup
Endrundenteilnahmen 2003
Bestes Ergebnis 8. Platz 2003
Weltliga
Endrundenteilnahmen 2001–2003, 2005, 2008, 2009
Bestes Ergebnis 7. Platz 2005
(Stand: 15. Juli 2011)

Die venezolanische Volleyballnationalmannschaft der Männer ist eine Auswahl der besten venezolanischen Spieler, die die Federación Venezolana de Voleibol bei internationalen Turnieren und Länderspielen repräsentiert.

GeschichteBearbeiten

WeltmeisterschaftBearbeiten

Bei seiner ersten Teilnahme an einer Volleyball-Weltmeisterschaft belegte Venezuela den zehnten Platz. Als die Venezolaner 1974 wieder dabei waren, mussten sie sich mit dem 21. Rang begnügen. Das gleiche Ergebnis gab es 1978. Vier Jahre später steigerte sich Venezuela auf Platz 19. Doch bei den folgenden beiden Turnieren war man als 16. jeweils die schlechteste Mannschaft. 1994 und 1998 fehlte Venezuela, 2002 stand am Ende ein 17. Platz. Bei der WM 2006 kam das Aus in der Vorrunde.

Olympische SpieleBearbeiten

2008 in Peking nahm Venezuela erstmals am olympischen Turnier teil. Mit nur einem Sieg gegen Japan schied der Debütant nach der Vorrunde aus und belegte den neunten Rang.

SüdamerikameisterschaftBearbeiten

Venezuela nahm 1962 erstmals an der Volleyball-Südamerikameisterschaft teil und wurde gleich Dritter. Bei den folgenden beiden Turnieren unterlagen die Venezolaner den jeweiligen Gastgebern Argentinien und Brasilien erst im Finale. Als das Turnier 1969 erstmals im eigenen Land stattfand, war ebenfalls nur Brasilien erfolgreicher. Nach dem verpassten Turnier 1971 kehrte Venezuela auf den dritten Rang zurück. Es folgten drei Endspiel-Niederlagen gegen Brasilien und zwei vierte Plätze. 1985 hatte Venezuela zum zweiten Mal die Meisterschaft im eigenen Land und erreichte wieder das Finale gegen Brasilien. In den nächsten fünf Jahren musste sich Venezuela viermal hinter Brasilien und Argentinien einordnen, 1993 war auch noch Chile besser. Bei der dritten Meisterschaft in Venezuela unterlag der Gastgeber zum dritten Mal Brasilien. Anschließend gab es noch vier dritte und einen zweiten Platz.

World CupBearbeiten

Venezuela erreichte 2003 bei seiner bislang einzigen Teilnahme am World Cup den achten Rang.

WeltligaBearbeiten

2001 spielte Venezuela erstmals in der Weltliga und schied in der Vorrunde aus. Das gleiche Ergebnis gab es in den folgenden beiden Jahren. 2005 wurde Venezuela Siebter. 2008 und 2009 gab es wieder jeweils einen 13. Platz.

WeblinksBearbeiten