Valdáliga

Gemeinde in Spanien

Valdáliga ist eine Gemeinde in der spanischen Autonomen Region Kantabrien. Sie grenzt an wichtige Gemeinden wie Cabezón de la Sal, Comillas und San Vicente de la Barquera. Im Norden blickt sie über einen breiten Streifen des Naturparks Oyambre auf das Kantabrische Meer, während der Süden an den nebligen Hängen der Sierra del Escudo de Cabuérniga liegt, wo der Fluss Escudo entspringt. Die Höhle von El Soplao befindet sich hier. Die Wirtschaft basiert seit jeher auf der Land- und Forstwirtschaft und in jüngerer Zeit auch auf dem Tourismus.

Gemeinde Valdáliga
Caviña.jpg
Caviña
Wappen Karte von Spanien
Valdáliga (Spanien)
Basisdaten
Land: Spanien Spanien
Autonome Gemeinschaft: Kantabrien Kantabrien
Comarca: Costa Occidental
Koordinaten 43° 20′ N, 4° 21′ WKoordinaten: 43° 20′ N, 4° 21′ W
Höhe: 50 msnm
Fläche: 97,76 km²
Einwohner: 2.182 (1. Jan. 2019)[1]
Bevölkerungsdichte: 22 Einw./km²
Postleitzahl(en): 39593
Gemeindenummer (INE): 39091 Vorlage:Infobox Gemeinde in Spanien/Wartung/cod_ine
Verwaltung
Bürgermeister: Lorenzo Manuel González Prado
Lage des Ortes

OrteBearbeiten

  • Caviedes
  • Labarces
  • Lamadrid
  • Roiz
  • San Vicente del Monte
  • El Tejo
  • Treceño

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Einwohnerentwicklung
1900 1910 1920 1930 1940 1950 1960 1970 1980 1990 2000 2007 2019
3566 3637 3758 3595 3626 3932 3434 3252 2753 2832 2541 2364 2182

WeblinksBearbeiten

Commons: Valdáliga – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Cifras oficiales de población resultantes de la revisión del Padrón municipal a 1 de enero. Bevölkerungsstatistiken des Instituto Nacional de Estadística (Bevölkerungsfortschreibung).