Ukrainisches Heer

Landstreitkräfte der ukrainischen Streitkräfte

Das Ukrainische Heer (ukrainisch Сухопутні Війська України) bildet die Landstreitkräfte der Ukrainischen Streitkräfte.

Ukrainisches Heer
Сухопутні Війська України

Emblem of the Ukrainian Ground Forces.svg

Emblem des ukrainischen Heeres
Aktiv
Staat Ukraine Ukraine
Streitkräfte Ukrainische Streitkräfte
Typ Teilstreitkraft (Landstreitkräfte)
Kommando des Heeres Kiew
Führung
Befehlshaber Generaloberst Oleksandr Syrskyj
Insignien
Flagge des ukrainischen Heeres Ensign of the Ukrainian Ground Forces.svg

GeschichteBearbeiten

 
Soldaten der 79. luftbeweglichen Brigade während des KFOR-Einsatzes im Kosovo

Das ukrainische Heer entstand aus Verbänden der Landstreitkräfte der UdSSR, die auf dem Gebiet der Ukraine stationiert waren. Beim Aufbau der Heeresverbände wurden die Strukturen des Kiewer Militärbezirks zum Aufbau des Heereskommandos herangezogen. Zudem entstanden die Heereskommandos Westliches Operationskommando (ehemaliger Militärbezirk Karpaten), Südliches Operationskommando (ehemaliger Militärbezirk Odessa) und die Territorialdirektion Nord.

Als Großverbände bestanden:

GliederungBearbeiten

Nach der Heeresreform 2014–2016 gestaltet sich die Gliederung wie folgt:[1]

  • Kommando des Heeres in Kiew
    • Operatives Kommando (Korps) West in Riwne
      • 10. Gebirgs-„Sturm“brigade
      • 14. mechanisierte Brigade (vormals 51. mechBrig)
        • 1. motorisiertes Infanteriebataillon
        • drei mechanisierte Bataillone
        • ein Panzerbataillon (T-64)
        • Artilleriegruppe (bestehend aus vier Bataillone)
        • Luftverteidigungsbataillon
      • 24. mechanisierte Brigade
        • 3. motorisiertes Infanteriebataillon
        • drei mechanisierte Bataillone
        • ein Panzerbataillon (T-64)
        • Artilleriegruppe (bestehend aus vier Bataillone)
        • Luftverteidigungsbataillon
      • 128. „Garde“-Gebirgsbrigade
        • 4. motorisiertes Infanteriebataillon
        • 15. Gebirgsjägerbataillon
        • zwei mechanisierte Bataillone
        • 16 Panzerbataillon
        • Artilleriegruppe (bestehend aus vier Bataillone)
        • Luftverteidigungsbataillon
      • 44. Artilleriebrigade
        • vier Artilleriebataillone
        • ein Panzerabwehrbataillon (MT-12)
        • ein Aufklärungsbataillon
        • 6. motorisiertes Infanteriebataillon
      • 39. Raketen-Luftabwehr-Regiment
    • Operatives Kommando (Korps) Nord in Tschernihiw
      • 1. Gardepanzerbrigade
        • 1. Panzerbataillon
        • 2. Panzerbataillon
        • 3. Panzerbataillon
        • mechanisiertes Bataillon
        • Artilleriegruppe (2S3, 2S1, BM-21 Grad)
        • Luftverteidigungsbataillon
      • 30. Garde mechanisierte Brigade
        • drei mechanisierte Bataillone
        • ein Panzerbataillon
        • Artilleriegruppe (2S3, 2S1, BM-21 Grad, MT-12)
        • Luftverteidigungsbataillon
      • 58. motorisierte Schützenbrigade
        • 13. motorisiertes Infanteriebataillon
        • 15. motorisiertes Infanteriebataillon
        • 16. motorisiertes Infanteriebataillon
        • Artilleriegruppe (D-20, MT-12)
        • Luftverteidigungsbataillon
      • 72. Selbständige mechanisierte Brigade
        • drei mechanisierte Bataillone
        • ein Panzerbataillon
        • 12. motorisiertes Infanteriebataillon
        • Artilleriegruppe (2S3, 2S1, BM-21 Grad, MT-12)
      • 26. Artilleriebrigade
        • drei Artilleriebataillone
        • ein Panzerabwehrbataillon (MT-12)
        • ein Aufklärungsbataillon
        • 14. motorisiertes Infanteriebataillon
      • 1129. Raketen-Luftabwehr-Regiment
    • Operatives Kommando (Korps) Süd in Odessa
      • 28. Garde mechanisierte Brigade
      • 56. motorisierte Schützenbrigade
      • 57. motorisierte Schützenbrigade
      • 59. motorisierte Schützenbrigade
      • 40. Artilleriebrigade
      • 1039. Raketenartilleriebrigade
    • Operatives Gardekommando Ost in Dnipro (vormals Dnipropetrowsk)
      • 17. Gardepanzerbrigade
      • 53. mechanisierte Brigade
      • 54. mechanisierte Brigade
      • 92. mechanisierte Brigade
      • 93. Garde mechanisierte Brigade
      • 55. Artilleriebrigade
  • unter direktem Kommando des Oberbefehlshabers der Heeresstreitkräfte
    • 15. „Garde“ schweres Raketenartillerieregiment
    • 19. Raketenartilleriebrigade
    • 27. schwere Raketenartilleriebrigade
    • 43. schwere Raketenartilleriebrigade
    • 11. Heeresfliegerbrigade
    • 12. Heeresfliegerbrigade
    • 16. Heeresfliegerbrigade
    • 18. Heeresfliegerbrigade
    • Präsidialregiment
    • Akademien und Kader- und Etappentruppen wie die 101. Sicherungsbrigade in Kiew oder das 169. Ausbildungszentrum „Desna“ (vergleichbar einer mechanisierten Brigade)

AusrüstungBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Ukrainisches Heer – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Ukrainian Military Pages: Сухопутні війська. In: www.ukrmilitary.com. Abgerufen am 2. August 2016.
  2. a b Christian Esch, Christina Hebel, Katja Lutska, Marcel Rosenbach: (S+) Kriegsgefahr in der Ukraine: Welchen Widerstand kann die Armee von Kiew leisten? In: Der Spiegel. 21. Januar 2022, ISSN 2195-1349 (spiegel.de [abgerufen am 22. Januar 2022]).