Trine Schmidt

dänische Radrennfahrerin

Trine Schmidt (* 3. Juni 1988 in Kopenhagen) ist eine ehemalige dänische Radrennfahrerin, die auf Bahn und Straße erfolgreich war.

Trine Schmidt
Trine Schmidt als Europameisterin im Punktefahren (2017)
Trine Schmidt als Europameisterin
im Punktefahren (2017)
Zur Person
Geburtsdatum 3. Juni 1988
Nation Danemark Dänemark
Disziplin Bahnrad/Straße
Fahrertyp Sprinter
Zum Team
Aktuelles Team Team Rupelcleaning
Funktion Fahrerin
Karriereende 2021
Internationale Team(s)
2007
2008 (bi 24. Juni)
2009
2010 (bis 31. Mai)
2010 (ab 1. Juni)
2011
2016
2017
2018–2019
2021
Team Flexpoint
Menikini-Selle Italia-Master Colors
Team Flexpoint
MTN Energade Ladies Teams
Hitec Products-UCK
Garmin-Cervélo
BMS Birn
Lotto Soudal Ladies
Team Virtu Cycling Women
Team Rupelcleaning
Wichtigste Erfolge
UCI-Bahn-Weltmeisterschaften
2008 Silbermedaille – Punktefahren
UEC-Bahn-Europameisterschaften
2017 Europameister-Trikot – Punktefahren, Scratch
Letzte Aktualisierung: 22. Oktober 2021

Sportliche Laufbahn Bearbeiten

Trine Schmidt war eine der stärksten Radsportlerinnen Dänemarks in der ersten Dekade der 2000er Jahre. 2003 belegte sie bei dänischen Bahn-Meisterschaften zwei zweite und zwei dritte Plätze, in der Elite- sowie der Junioren-Klasse. 2004 errang sie zwei Meistertitel, im Scratch auf der Bahn sowie im Einzelzeitfahren der Juniorinnen auf der Straße. Bei den Olympischen Spielen 2008 in Peking stürzte sie im Punktefahren und belegte Platz 18.

Bis 2009 errang Trine Schmidt zahlreiche weitere nationale Titel auf Bahn und Straße. Ihr größter internationaler Erfolg war der Vize-Weltmeistertitel im Punktefahren 2008 in Manchester unter der Betreuung des deutschen Trainers Heiko Salzwedel. Zudem errang sie zahlreiche Etappensiege und vordere Plätze bei Straßenrennen. So belegte sie 2009 beim Chrono des Nations den zweiten Platz hinter Jeannie Longo-Ciprelli.

2011 beendete Schmidt ihre Radsport-Laufbahn, kehrte aber 2016 zurück und belegte bei den dänischen Straßenmeisterschaften Rang zwei im Einzelzeitfahren. Im Jahr darauf wurde sie nationale Meisterin in der Einerverfolgung und im Scratch auf der Bahn. 2017 errang sie in Punktefahren und Scratch zwei EM-Titel auf der Bahn. Beim Lauf des Bahnrad-Weltcups 2019/20 in Hongkong gewann sie mit Julie Leth das Zweier-Mannschaftsfahren.

Im Juli 2021, kurz vor den Olympischen Spielen in Tokio beendete Trine Schmidt wegen einer langwierigen Rückenverletzung ihre aktive Radsportlaufbahn. Anschließend arbeitete sie zunächst in einem Radsportcafé und kommentierte die Bahnrennen der Olympischen Spiele für Eurosport. Sie ist gelernte Physiotherapeutin.[1]

Erfolge Bearbeiten

Bahn Bearbeiten

2004
  •   Dänische Meisterin – Scratch
2005
  •   Junioren-Europameisterschaft – Einerverfolgung
2007
  •   Dänische Meisterin – Scratch, Einerverfolgung
2008
2009
  •   Dänische Meisterin – Einerverfolgung
2017
  •   Europameisterin – Punktefahren, Scratch
  •   Dänische Meisterin – Scratch, Einerverfolgung
2019
2020

Straße Bearbeiten

2004
  •   Dänische Junioren-Meisterin – Einzelzeitfahren
2006
2007

Weblinks Bearbeiten

Commons: Trine Schmidt – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. vis nyhed. In: cyklingdanmark.dk. 4. Juli 2019, abgerufen am 22. Oktober 2021 (dänisch).