Hauptmenü öffnen
Wappen Deutschlandkarte
Wappen der Ortsgemeinde Sulzheim
Sulzheim (Rheinhessen)
Deutschlandkarte, Position der Ortsgemeinde Sulzheim hervorgehoben

Koordinaten: 49° 51′ N, 8° 6′ O

Basisdaten
Bundesland: Rheinland-Pfalz
Landkreis: Alzey-Worms
Verbandsgemeinde: Wörrstadt
Höhe: 149 m ü. NHN
Fläche: 6,07 km2
Einwohner: 1111 (31. Dez. 2018)[1]
Bevölkerungsdichte: 183 Einwohner je km2
Postleitzahl: 55286
Vorwahl: 06732
Kfz-Kennzeichen: AZ
Gemeindeschlüssel: 07 3 31 063
Adresse der Verbandsverwaltung: Zum Römergrund 2–6
55286 Wörrstadt
Website: www.sulzheim-rhh.de
Ortsbürgermeister: Ulf Baasch
Lage der Ortsgemeinde Sulzheim im Landkreis Alzey-Worms
GimbsheimHamm am RheinEich (Rheinhessen)AlsheimMettenheimOsthofenBechtheimDittelsheim-HeßlochFrettenheimWesthofenMonzernheimGundheimBermersheimGundersheimHangen-WeisheimHochbornOffsteinHohen-SülzenMonsheimWachenheim (Pfrimm)MölsheimFlörsheim-DalsheimMörstadtWendelsheimStein-BockenheimWonsheimWonsheimSiefersheimWöllsteinGau-BickelheimGumbsheimEckelsheimGau-WeinheimVendersheimWallertheimPartenheimSaulheimUdenheimSchornsheimGabsheimWörrstadtSulzheim (Rheinhessen)SpiesheimEnsheimArmsheimFlonheimErbes-BüdesheimNackNieder-WiesenBechenheimOffenheimBornheim (Rheinhessen)LonsheimBermersheim vor der HöheAlbigBiebelnheimBechtolsheimGau-OdernheimFramersheimGau-HeppenheimAlzeyOber-FlörsheimFlombornEppelsheimDintesheimEsselbornMauchenheimFreimersheim (Rheinhessen)WahlheimKettenheimHessenMainzLandkreis Mainz-BingenWormsRhein-Pfalz-KreisLandkreis Bad DürkheimLandkreis Bad KreuznachDonnersbergkreisKarte
Über dieses Bild

Sulzheim ist eine Ortsgemeinde im Landkreis Alzey-Worms in Rheinland-Pfalz. Sie gehört der Verbandsgemeinde Wörrstadt an.

GeographieBearbeiten

Sulzheim liegt im größten Weinbaugebiet Deutschlands und mitten in der Region Rheinhessen.

Die höchste Erhebung der Gemeinde ist der Schildberg mit 209,8 m ü. NHN[2]. Der Sulzheimer Bach entspringt nördlich und östlich der Gemeinde.

Unmittelbare Nachbargemeinden sind Wörrstadt, Armsheim, Wallertheim und Vendersheim.

GeschichteBearbeiten

Der Ort Sulzheim wurde 766 n. Chr. erstmals urkundlich erwähnt und feierte 2016 sein 1250-jähriges Jubiläum.

PolitikBearbeiten

GemeinderatBearbeiten

Der Gemeinderat in Sulzheim besteht aus 16 Ratsmitgliedern, die bei der Kommunalwahl am 26. Mai 2019 in einer Mehrheitswahl gewählt wurden, und dem ehrenamtlichen Ortsbürgermeister als Vorsitzendem.[3]

BürgermeisterBearbeiten

Ortsbürgermeister ist Ulf Baasch. Bei der Kommunalwahl am 26. Mai 2019 wurde er mit einem Stimmenanteil von 88,60 % in seinem Amt bestätigt.[4]

WappenBearbeiten

Blasonierung: „In Blau ein schwebendes goldenes faszettiertes geradarmiges Tatzenkreuz, bewinkelt von vier silbernen Muscheln.“
Wappenbegründung: Attribute der beiden Kirchenpatrone Philippus und Jakobus.

PartnerschaftBearbeiten

Mit den Gemeinden des ehemaligen Wahlkreises Kanton Sainte-Suzanne in Frankreich bestehen seit 1967 partnerschaftliche Beziehungen. Sie beruhen auf einer Initiative von Adam Becker aus Sulzheim und Victor Julien, conseiller général und Bürgermeister von Thorigné-en-Charnie, beide Ehrenbürger von Sulzheim. Ein Platz in Sulzheim trägt den Namen von Victor Julien; eine Straße in Blandouet trägt den Namen von Adam Becker. Der Hauptort des Kantons Sainte-Suzanne hat einen square (Platz) de Sulzheim, und Vaiges eine rue de Sulzheim. In Sulzheim gibt es zudem eine Ste-Suzanner-Straße und einen Ste-Suzanner-Platz.

Kultur und SehenswürdigkeitenBearbeiten

BauwerkeBearbeiten

 
Der Schildbergturm oberhalb von Sulzheim

Sehenswert ist die 1715 erbaute katholische Barockkirche Philippus und Jakobus. Auf dem nordöstlich des Ortes liegenden Schildberg steht seit 2013 der Aussichtsturm Schildbergturm, dessen Farbgestaltung vom Farbphilosophen Friedrich-Ernst von Garnier erfolgte.

Siehe auch: Liste der Kulturdenkmäler in Sulzheim

Regelmäßige VeranstaltungenBearbeiten

  • Die alljährliche Kerb findet immer am 1. Sonntag im Mai statt.
  • Die Sulzheimer Rocknacht findet immer an einem November Wochenende statt.

WirtschaftBearbeiten

Die Weinerzeugung prägte lange Jahre Sulzheim. Der Ort liegt im Weinbaugebiet Rheinhessen. Die Einzellagen Greifenberg, Honigberg und Schildberg sind Bestandteil der Großlage Adelberg.

PersönlichkeitenBearbeiten

Peter Franz Wolf ist Ehrenbürger der Ortsgemeinde Sulzheim, Träger der Ehrennadel des Landes Rheinland-Pfalz und Träger der Verdienstmedaille des Landes Rheinland-Pfalz.

Karl-Heinz Kayser ist Träger der Ehrennadel von Rheinland-Pfalz und hat im Jahr 2006 die Ortschronik von Sulzheim erstellt.

Liebgard Baumgärtner ist die einzige Frau in Sulzheim, welche die Ehrennadel von Rheinland-Pfalz für ihr unermüdliches Engagement für die Gemeinde erhielt.

Am 29. September 2007, wurde Stefanie Ohl im Alter von 23 Jahren im Kurfürstlichen Schloss in Mainz zur rheinhessischen Weinkönigin für die Wahlperiode 2007–2008 gewählt.

Am 26. Februar 2010 erhielt Werner Mergel von Innenminister Karl Peter Bruch in Mainz das vom Bundespräsidenten verliehene Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland. Er war über viele Jahrzehnte Leiter der Öffentlichen Katholischen Bücherei, Vorsitzender des Pfarrgemeinderates, Schriftführer des Pfarrverwaltungsrates und Dekanatssprecher. Er war im Vorstand des Turnvereins und mehr als 14 Jahre dessen Vorsitzender. Er gehörte 25 Jahre dem Ortsgemeinderat an und seit 1967 war er als Organisator und Dolmetscher für die deutsch-französische Partnerschaft mit Ste Suzanne engagiert.

Anfang Juni 2011 erhielten Elisabeth und Volker Söllner aus Sulzheim für ihren langjährigen Einsatz im Bereich Naturschutz und Umweltbildung den Umweltpreis des Landes Rheinland-Pfalz von Umweltministerin Ulrike Höfken.

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Statistisches Landesamt Rheinland-Pfalz – Bevölkerungsstand 2018, Gemeindeebene (Hilfe dazu).
  2. Kartendienst des Landschaftsinformationssystems der Naturschutzverwaltung Rheinland-Pfalz (LANIS-Karte) (Hinweise)
  3. Der Landeswahlleiter RLP: Gemeinderatswahl 2019 Sulzheim. Abgerufen am 5. September 2019.
  4. Der Landeswahlleiter RLP: Direktwahlen 2019. siehe Wörrstadt, Verbandsgemeinde, neunte Ergebniszeile. Abgerufen am 5. September 2019.