Hauptmenü öffnen

Shayne Corson

kanadischer Eishockeyspieler
KanadaKanada  Shayne Corson Eishockeyspieler
Shayne Corson
Geburtsdatum 13. August 1966
Geburtsort Barrie, Ontario, Kanada
Größe 183 cm
Gewicht 79 kg
Position Linker Flügel
Schusshand Links
Draft
NHL Entry Draft 1984, 1. Runde, 8. Position
Canadiens de Montréal
Karrierestationen
1982–1983 Barrie Colts
1983–1984 Brantford Alexanders
1984–1986 Hamilton Steelhawks
1986–1992 Canadiens de Montréal
1992–1995 Edmonton Oilers
1995–1997 St. Louis Blues
1997–2000 Montréal Canadiens
2000–2003 Toronto Maple Leafs
2003–2004 Dallas Stars

Shayne Paul Corson (* 13. August 1966 in Barrie, Ontario) ist ein ehemaliger kanadischer Eishockeyspieler, der im Verlauf seiner aktiven Karriere zwischen 1982 und 2004 unter anderem 1296 Spiele für die Canadiens de Montréal, Edmonton Oilers, St. Louis Blues, Toronto Maple Leafs und Dallas Stars in der National Hockey League auf der Position des linken Flügelstürmers bestritten hat. Seine größten Karriereerfolge feierte Corson, der dreimal am NHL All-Star Game teilnahm, im Trikot der kanadischen Nationalmannschaft mit den Siegen beim Canada Cup 1991 und der Weltmeisterschaft 1994. Sein Schwager ist der ehemalige kanadische Eishockeyspieler Darcy Tucker, der ebenfalls in der NHL aktiv war.

KarriereBearbeiten

Corson begann seine Karriere 1982 bei den Barrie Colts in der OHA-Junior-B-Nachwuchsliga und wechselte zur folgenden Spielzeit in die Ontario Hockey League, wo er ein Jahr für die Brantford Alexanders und zwei für die Hamilton Steelhawks spielte. Im NHL Entry Draft, der jährlichen Talentziehung der National Hockey League, wurde er 1984 von den Montréal Canadiens an achter Position in der ersten Runde ausgewählt.

Im Jahr 1986 gab er für die Canadiens sein Debüt in der National Hockey League und stand zunächst bis 1992 im Kader der Canadiens. Danach ging er für drei Spielzeiten für die Edmonton Oilers, die letzte als Mannschaftskapitän, aufs Eis. Das Kapitänsamt hatte er im Anschluss auch im ersten von eineinhalb Jahren bei den St. Louis Blues inne, ehe er in der laufenden Spielzeit 1996/97 zu den Montréal Canadiens zurückkehrte, für die er bis 2000 die Schlittschuhe schnürte.

Von 2000 bis 2003 stand er bei den Toronto Maple Leafs unter Vertrag, bevor seine aktive Laufbahn in der Saison 2003/04 bei den Dallas Stars beendete.

InternationalBearbeiten

Corson vertrat die kanadische Nationalmannschaft bei den Junioren-Weltmeisterschaften 1985 und 1986, beim Canada Cup 1991, den Weltmeisterschaften 1993 und 1994 sowie bei den Olympischen Winterspielen 1998 in Nagano.

Mit seiner Mannschaft wurde er 1985 Junioren-Weltmeister. Anschließend wurde er bei der Junioren-Weltmeisterschaft 1986, bei der Kanada die Silbermedaille gewann, in das All-Star-Team gewählt und war der Spieler mit den meisten Toren und Punkten. 1991 gewann er mit der Nationalmannschaft den Canada Cup und 1994 die Weltmeisterschaft.

Erfolge und AuszeichnungenBearbeiten

InternationalBearbeiten

KarrierestatistikBearbeiten

Reguläre Saison Playoffs
Saison Team Liga Sp T V Pkt SM Sp T V Pkt SM
1983/84 Brantford Alexanders OHL 66 25 46 71 165 6 4 1 5 26
1984/85 Hamilton Steelhawks OHL 54 27 63 90 154 11 3 7 10 19
1985/86 Hamilton Steelhawks OHL 47 41 57 98 153
1985/86 Canadiens de Montréal NHL 3 0 0 0 2
1986/87 Canadiens de Montréal NHL 55 12 11 23 144 17 6 5 11 30
1987/88 Canadiens de Montréal NHL 71 12 27 39 152 3 1 0 1 12
1988/89 Canadiens de Montréal NHL 80 26 24 50 193 21 4 5 9 65
1989/90 Canadiens de Montréal NHL 76 31 44 75 144 11 2 8 10 20
1990/91 Canadiens de Montréal NHL 71 23 24 47 138 13 9 6 15 36
1991/92 Canadiens de Montréal NHL 64 17 36 53 118 10 2 5 7 15
1992/93 Edmonton Oilers NHL 80 16 31 47 209
1993/94 Edmonton Oilers NHL 64 25 29 54 118
1994/95 Edmonton Oilers NHL 48 12 24 36 86
1995/96 St. Louis Blues NHL 77 18 28 46 192 13 8 6 14 22
1996/97 St. Louis Blues NHL 11 2 1 3 24
1996/97 Canadiens de Montréal NHL 47 6 15 21 80 5 1 0 1 4
1997/98 Canadiens de Montréal NHL 62 21 34 55 108 10 3 6 9 26
1998/99 Canadiens de Montréal NHL 63 12 20 32 147
1999/00 Canadiens de Montréal NHL 70 8 20 28 115
2000/01 Toronto Maple Leafs NHL 77 8 18 26 189 11 1 1 2 14
2001/02 Toronto Maple Leafs NHL 74 12 21 33 120 19 1 6 7 33
2002/03 Toronto Maple Leafs NHL 46 7 8 15 49 2 0 0 0 2
2003/04 Dallas Stars NHL 17 5 5 10 29 5 0 1 1 12
OHL gesamt 167 93 166 259 472 17 7 8 15 45
NHL gesamt 1156 273 420 693 2357 140 38 49 87 291

InternationalBearbeiten

Vertrat Kanada bei:

Jahr Team Veranstaltung Resultat Sp T V Pkt SM
1985 Kanada Jun.-WM   7 2 3 5 2
1986 Kanada Jun.-WM   7 7 7 14 6
1991 Kanada Canada Cup   8 0 5 5 12
1993 Kanada WM 4. Platz 8 3 7 10 6
1994 Kanada WM   7 3 0 3 4
1998 Kanada Olympia 4. Platz 6 1 1 2 2
Junioren gesamt 14 9 10 19 8
Herren gesamt 29 7 13 20 24

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

WeblinksBearbeiten