Rugby-Union-Weltmeisterschaft 1991

Rugby-Union-
Weltmeisterschaft 1991
Gastgeber EnglandEngland England
Weltmeister
2. Platz
3. Platz
AustralienAustralien Australien
EnglandEngland England
NeuseelandNeuseeland Neuseeland
Dauer 3. Oktober –
2. November 1991
Nationen 33 (Endrunde: 16)
Spiele 32
Topskorer IrlandIrland Ralph Keyes (68)
Meiste Versuche FrankreichFrankreich Jean-Baptiste Lafond und
AustralienAustralien David Campese (je 6)

Die 2. Rugby-Union-Weltmeisterschaft fand vom 3. Oktober bis zum 2. November 1991 statt, Gastgeber war England. Dies war das erste Mal, dass eine Rugby-Weltmeisterschaft in der nördlichen Hemisphäre ausgetragen wurde. Weltmeister wurden die australischen Wallabies, die im Finale im Londoner Twickenham Stadium die englische Mannschaft (England Rugby) schlugen.

AustragungsorteBearbeiten

Nur gerade sieben der 32 Spiele wurden im nominellen Gastgeberland ausgetragen. Der englische Verband einigte sich mit den anderen Verbänden der Five Nations, so dass Spiele auch in Frankreich, Irland, Schottland und Wales stattfanden.

Stadt Stadion Land Kapazität
London Twickenham Stadium England 75.000
Edinburgh Murrayfield Stadium Schottland 67.800
Cardiff Cardiff Arms Park Wales 53.000
Dublin Lansdowne Road Irland 49.250
Paris Parc des Princes Frankreich 48.700
Toulouse Stade Ernest-Wallon Frankreich 19.000
Villeneuve-d’Ascq Stadium Nord Lille Métropole Frankreich 18.200
Béziers Stade de la Méditerranée Frankreich 18.000
Leicester Welford Road Stadium England 16.800
Brive-la-Gaillarde Parc Municipal des Sports Frankreich 16.000
Agen Stade Armandie Frankreich 14.000
Grenoble Stade Lesdiguières Frankreich 14.000
Bayonne Stade Jean-Dauger Frankreich 13.500
Gloucester Kingsholm Stadium England 12.500
Belfast Ravenhill Stadium Irland 12.300
Llanelli Stradey Park Wales 10.800
Pontypool Pontypool Park Wales 8.800
Pontypridd Sardis Road Wales 7.200
Otley Cross Green England 5.000

QualifikationBearbeiten

16 Mannschaften qualifizierten sich für die Weltmeisterschaft 1991. Automatisch qualifiziert waren England sowie die weiteren sieben Mannschaften, die bei der Weltmeisterschaft 1987 das Viertelfinale erreicht hatten (jeweils mit (*) markiert). Um die restlichen acht Startplätze trugen 33 Mannschaften Qualifikationsspiele aus.

VorrundeBearbeiten

Für einen Sieg gab es drei Punkte, für ein Unentschieden zwei Punkte und bei einer Niederlage einen Punkt. Die zwei besten Teams jeder Gruppe qualifizierten sich für das Viertelfinale.

Gruppe ABearbeiten

Land Spiele Siege Unent. Ndlg. Spiel-
punkte
Diff. Tabellen-
punkte
1. Neuseeland  Neuseeland 3 3 0 0 95:39 + 56 9
2. England  England 3 2 0 1 85:33 + 52 7
3. Italien  Italien 3 1 0 2 57:76 - 19 5
4. Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 3 0 0 3 24:113 - 89 3
3. Oktober 1991
England  England 12 : 18 Neuseeland  Neuseeland Twickenham Stadium, London

5. Oktober 1991
Italien  Italien 30 : 9 Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Cross Green, Otley

8. Oktober 1991
Neuseeland  Neuseeland 46 : 6 Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Kingsholm Stadium, Gloucester

8. Oktober 1991
England  England 36 : 6 Italien  Italien Twickenham Stadium, London

11. Oktober 1991
England  England 37 : 9 Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Twickenham Stadium, London

13. Oktober 1991
Italien  Italien 21 : 31 Neuseeland  Neuseeland Welford Road Stadium, Leicester

Gruppe BBearbeiten

Land Spiele Siege Unent. Ndlg. Spiel-
punkte
Diff. Tabellen-
punkte
1. Schottland  Schottland 3 3 0 0 122:36 + 86 9
2. Irland  Irland 3 2 0 1 102:51 + 51 7
3. Japan  Japan 3 1 0 2 77:87 - 10 5
4. Simbabwe  Simbabwe 3 0 0 3 31:158 - 127 3
5. Oktober 1991
Schottland  Schottland 47 : 9 Japan  Japan Murrayfield Stadium, Edinburgh

6. Oktober 1991
Irland  Irland 55 : 11 Simbabwe  Simbabwe Lansdowne Road, Dublin

9. Oktober 1991
Irland  Irland 32 : 16 Japan  Japan Lansdowne Road, Dublin

9. Oktober 1991
Schottland  Schottland 51 : 12 Simbabwe  Simbabwe Murrayfield Stadium, Edinburgh

12. Oktober 1991
Schottland  Schottland 24 : 15 Irland  Irland Murrayfield Stadium, Edinburgh

14. Oktober 1991
Japan  Japan 52 : 8 Simbabwe  Simbabwe Ravenhill Stadium, Belfast

Gruppe CBearbeiten

Land Spiele Siege Unent. Ndlg. Spiel-
punkte
Diff. Tabellen-
punkte
1. Australien  Australien 3 3 0 0 79:25 + 54 9
2. Samoa West 1949  Westsamoa 3 2 0 1 54:34 + 20 7
3.   Wales 3 1 0 2 32:61 - 29 5
4. Argentinien  Argentinien 3 0 0 3 38:83 - 45 3
4. Oktober 1991
Argentinien  Argentinien 19 : 32 Australien  Australien Stradey Park, Llanelli

6. Oktober 1991
  Wales 13 : 16 Samoa West 1949  Westsamoa Cardiff Arms Park, Cardiff

9. Oktober 1991
Australien  Australien 9 : 3 Samoa West 1949  Westsamoa Pontypool Park, Pontypool

9. Oktober 1991
  Wales 16 : 7 Argentinien  Argentinien Cardiff Arms Park, Cardiff

12. Oktober 1991
  Wales 3 : 38 Australien  Australien Cardiff Arms Park, Cardiff

13. Oktober 1991
Argentinien  Argentinien 12 : 35 Samoa West 1949  Westsamoa Sardis Road, Pontypridd

Gruppe DBearbeiten

Land Spiele Siege Unent. Ndlg. Spiel-
punkte
Diff. Tabellen-
punkte
1. Frankreich  Frankreich 3 3 0 0 82:25 + 57 9
2. Kanada  Kanada 3 2 0 1 45:33 + 12 7
3. Rumänien  Rumänien 3 1 0 2 31:64 - 33 5
4. Fidschi  Fidschi 3 0 0 3 27:63 - 36 3
4. Oktober 1991
Frankreich  Frankreich 30 : 3 Rumänien  Rumänien Stade de la Méditerranée, Béziers

6. Oktober 1991
Kanada  Kanada 13 : 3 Fidschi  Fidschi Stade Jean-Dauger, Bayonne

8. Oktober 1991
Frankreich  Frankreich 33 : 9 Fidschi  Fidschi Stade Lesdiguières, Grenoble

9. Oktober 1991
Kanada  Kanada 19 : 11 Rumänien  Rumänien Stade Ernest-Wallon, Toulouse

12. Oktober 1991
Fidschi  Fidschi 15 : 17 Rumänien  Rumänien Parc Municipal des Sports, Brive

13. Oktober 1991
Frankreich  Frankreich 19 : 13 Kanada  Kanada Stade Armandie, Agen

FinalrundeBearbeiten

Viertelfinale Halbfinale Finale
                   
       
  Schottland  Schottland   28
  Samoa West 1949  Westsamoa   6  
  Schottland  Schottland   6
    England  England   9  
  Frankreich  Frankreich   10
  England  England   19  
  England  England   6
    Australien  Australien   12
  Kanada  Kanada   13
  Neuseeland  Neuseeland   29  
  Neuseeland  Neuseeland   6 Spiel um Platz drei
    Australien  Australien   16  
  Irland  Irland   18   Schottland  Schottland   6
  Australien  Australien   19     Neuseeland  Neuseeland   13

ViertelfinaleBearbeiten

19. Oktober 1991
Frankreich  Frankreich 10 : 19 England  England Parc des Princes, Paris
Schiedsrichter: David Bishop (NZL)
Versuche: Lafond
Straftritte: Lacroix (2)
Versuche: Underwood
Carling
Erhöhungen: Webb (1)
Straftritte: Webb (3)

19. Oktober 1991
Schottland  Schottland 28 : 6 Samoa West 1949  Westsamoa Murrayfield Stadium, Edinburgh
Schiedsrichter: Derek Bevan (WAL)
Versuche: Jeffrey (2)
Stanger
Erhöhungen: Hastings (2)
Straftritte: Hastings (4)
Straftritte: Vaea (1)
Dropgoals: Bachop (1)

20. Oktober 1991
Irland  Irland 18 : 19 Australien  Australien Lansdowne Road, Dublin
Schiedsrichter: Jim Fleming (SCO)
Versuche: Hamilton
Erhöhungen: Keyes (1)
Straftritte: Keyes (3)
Dropgoals: Keyes (1)
Versuche: Campese (2)
Lynagh
Erhöhungen: Lynagh (2)
Straftritte: Lynagh (1)

20. Oktober 1991
Kanada  Kanada 13 : 29 Neuseeland  Neuseeland Stadium Nord Lille Métropole, Villeneuve-d’Ascq
Schiedsrichter: Fred Howard (ENG)
Versuche: Tynan
Charron
Erhöhungen: Rees (1)
Straftritte: Wyatt (1)
Versuche: Timu (2)
McCahill
Brooke
Kirwan
Erhöhungen: Fox (3)
Straftritte: Fox (1)

HalbfinaleBearbeiten

26. Oktober 1991
Schottland  Schottland 6 : 9 England  England Murrayfield Stadium, Edinburgh
Schiedsrichter: Kerry Fitzgerald (AUS)
Straftritte: Hastings (2)
Straftritte: Webb (2)
Dropgoals: Andrew (1)

27. Oktober 1991
Australien  Australien 16 : 6 Neuseeland  Neuseeland Lansdowne Road, Dublin
Schiedsrichter: Jim Fleming (SCO)
Versuche: Campese
Horan
Erhöhungen: Lynagh (1)
Straftritte: Lynagh (2)
Straftritte: Fox (2)

Spiel um Platz 3Bearbeiten

30. Oktober 1991
Neuseeland  Neuseeland 13 : 6 Schottland  Schottland Cardiff Arms Park, Cardiff
Schiedsrichter: Stephen Hilditch (IRL)
Versuche: Little
Straftritte: Preston (3)
Straftritte: Hastings (2)

FinaleBearbeiten

2. November 1991
Australien  Australien 12 : 6 England  England Twickenham Stadium, London
Schiedsrichter: Derek Bevan (WAL)
Versuche: Daly
Erhöhungen: Lynagh (1)
Straftritte: Lynagh (2)
Straftritte: Webb (2)
Weltmeister 1991

Australien 

Australien
(Erster Titel)

StatistikenBearbeiten

MannschaftenBearbeiten

Mannschaft Spiele Siege Unent-
schieden
Nieder-
lagen
Punkte Versuche Erhöh-
ungen
Straf-
tritte
Sprung-
tritte
Schottland  Schottland 6 4 0 2 162 20 14 16 2
Neuseeland  Neuseeland 6 5 0 1 143 19 11 15 0
Australien  Australien 6 6 0 0 126 17 11 12 0
Irland  Irland 4 2 0 2 120 13 7 16 2
England  England 6 4 0 2 119 11 9 17 2
Frankreich  Frankreich 4 3 0 1 92 13 5 10 0
Japan  Japan 3 1 0 2 77 13 5 4 1
Samoa West 1949  Westsamoa 4 2 0 2 60 8 5 5 1
Kanada  Kanada 4 2 0 2 58 6 2 8 2
Italien  Italien 3 1 0 2 57 7 7 5 0
Argentinien  Argentinien 3 0 0 3 38 4 2 4 2
  Wales 3 1 0 2 32 3 1 6 0
Rumänien  Rumänien 3 1 0 2 31 5 1 3 0
Simbabwe  Simbabwe 3 0 0 3 31 6 2 1 0
Fidschi  Fidschi 3 0 0 3 27 1 1 3 4
Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 3 0 0 3 24 2 2 4 0
Gesamt 32 1197 148 85 129 16

Meiste erzielte PunkteBearbeiten

Rang Spieler Mannschaft Position Spiele Versuche Erhöh-
ungen
Straf-
tritte
Sprung-
tritte
Total
1. Ralph Keyes Irland  Irland Verbindungshalb 4 0 7 16 2 68
2. Michael Lynagh Australien  Australien Verbindungshalb 6 2 11 12 0 66
3. Gavin Hastings Schottland  Schottland Schlussmann 5 1 9 13 0 61
4. Jonathan Webb England  England Schlussmann 5 1 5 14 0 56
5. Grant Fox Neuseeland  Neuseeland Verbindungshalb 4 0 7 10 0 44
6. Didier Camberabero Frankreich  Frankreich Verbindungshalb 3 1 5 6 0 32
7. Diego Domínguez Italien  Italien Verbindungshalb 3 0 7 5 0 29
Takahiro Hosokawa Japan  Japan Schlussmann 3 1 5 4 1 29
9. Mathew Vaea Samoa West 1949  Westsamoa Gedrängehalb 4 0 5 5 0 25
10. Jean-Baptiste Lafond Frankreich  Frankreich Außendreiviertel 4 6 0 0 0 24
David Campese Australien  Australien Außendreiviertel 6 6 0 0 0 24

Meiste erzielte VersucheBearbeiten

Rang Spieler Mannschaft Position Spiele Versuche
1. Jean-Baptiste Lafond Frankreich  Frankreich Außendreiviertel 4 6
David Campese Australien  Australien Außendreiviertel 6 6
3. Brian Robinson Irland  Irland Nummer Acht 3 4
Tim Horan Australien  Australien Innendreiviertel 6 4
Iwan Tukalo Schottland  Schottland Außendreiviertel 6 4
Rory Underwood England  England Außendreiviertel 6 4
7. Martin Teran Nougues Argentinien  Argentinien Außendreiviertel 3 3
Yoshihito Yoshida Japan  Japan Außendreiviertel 3 3
John Timu Neuseeland  Neuseeland Schlussmann 4 3
Terry Wright Neuseeland  Neuseeland Außendreiviertel 4 3
Tony Stanger Schottland  Schottland Außendreiviertel 6 3

WeblinksBearbeiten