Perwenstwo FNL 2014/15

Die Perwenstwo FNL 2014/15 war die 23. Spielzeit der zweithöchsten russischen Spielklasse im Fußball. Sie begann am 6. Juli 2014 und endete am 30. Mai 2015.

Perwenstwo FNL 2014/15
Meister Krylja Sowetow Samara
Aufsteiger Krylja Sowetow Samara,
Anschi Machatschkala
Relegation ↑ FK Tosno,
Tom Tomsk
Absteiger Sachalin Juschno-Sachalinsk,
Chimik Dserschinsk
Dynamo Sankt Petersburg
Mannschaften 18
Spiele 306 + 4 Play-off-Spiele
Tore 740  (ø 2,42 pro Spiel)
Zuschauer 833.308  (ø 2688 pro Spiel)
Torschützenkönig Elfenbeinküste Yannick Boli
(Anschi Machatschkala)
Perwenstwo FNL 2013/14
Premjer-Liga 2014/15
Perwenstwo PFL 2014/15 ↓

ModusBearbeiten

Die 18 Mannschaften spielten an 34 Spieltagen aufgeteilt in einer Hin- und einer Rückrunde jeweils zwei Mal gegeneinander. Die beiden besten Vereine stiegen direkt in die Premjer-Liga 2015/16 auf, während der Dritte und Vierte über die Relegation aufsteigen konnte. Die letzten drei Teams stiegen in die Perwenstwo PFL ab.[1]

Vor der SaisonBearbeiten

Nur neun Mannschaften aus der Vorsaison spielten auch 2014/15 in der Perwenstwo FNL. Dazu kamen als Aufsteiger die fünf Zonensieger der Perwenstwo PFL, sowie vier Absteiger aus der Premjer-Liga.

TeilnehmerBearbeiten

Die vier Premjer-Liga-Absteiger 2013/14

Vereine Perwenstwo FNL 2014/15

Die neun Vereine aus der Saison 2013/14

Die fünf Perwenstwo-PFL-Staffelsieger

AbschlusstabelleBearbeiten

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Krylja Sowetow Samara (A)  34  22  7  5 054:190 +35 73
 2. Anschi Machatschkala (A)  34  22  5  7 060:220 +38 71
 3. FK Tosno (N)  34  20  5  9 050:360 +14 65
 4. Tom Tomsk (A)  34  18  10  6 057:340 +23 64
 5. Gasowik Orenburg  34  15  13  6 052:310 +21 58
 6. Schinnik Jaroslawl  34  12  17  5 044:330 +11 53
 7. Wolgar Astrachan (N)  34  13  13  8 048:390  +9 52
 8. FK Jenissei Krasnojarsk  34  11  9  14 039:420  −3 42
 9. FK Tjumen (N)  34  11  9  14 041:380  +3 42
10. Lutsch-Energija Wladiwostok  34  11  9  14 040:460  −6 42
11. Sibir Nowosibirsk  34  11  9  14 035:460 −11 42
12. PFK Sokol Saratow (N)  34  10  11  13 038:410  −3 41
12. Wolga Nischni Nowgorod (A)  34  12  4  18 044:570 −13 40
13. SKA-Energija Chabarowsk  34  8  13  13 032:460 −14 37
14. Baltika Kaliningrad  34  8  13  13 025:370 −12 37
16. Sachalin Juschno-Sachalinsk (N)  34  9  8  17 028:500 −22 35
17. Chimik Dserschinsk  34  7  6  21 035:590 −24 27
18. Dynamo Sankt Petersburg  34  2  7  25 018:630 −45 13

Platzierungskriterien: 1. Punkte – 2. Siege – 3. Direkter Vergleich (Punkte, Tordifferenz, geschossene Tore) – 4. Tordifferenz – 5. geschossene Tore

  • Aufsteiger in die Premjer-Liga 2015/16
  • Teilnahme an der Relegation zum Aufstieg
  • Abstieg in das Perwenstwo PFL 2015/16
  • (A) Absteiger aus der Premjer-Liga 2013/14
    (N) Aufsteiger aus dem Perwenstwo PFL 2013/14

    RelegationBearbeiten

    Der Dritte und Vierte der Meisterrunde spielte am 3. und 7. Juni 2015 gegen den 13. bzw. 14. der Premjer-Liga um zwei Startplätze für die folgende Premjer-Liga-Saison.

    Gesamt Hinspiel Rückspiel
    Tom Tomsk 0:1 Ural Jekaterinburg 0:1 0:0
    FK Tosno 1:5 FK Rostow 0:1 1:4

    Alle vier Vereine blieben in ihren jeweiligen Ligen.

    TorschützenlisteBearbeiten

    Pl. Name Team Tore
    01. Elfenbeinküste  Yannick Boli Anschi Machatschkala 15
    02. Russland  Igor Koronow Gasowik Orenburg 14
    03. Nordmazedonien  Adis Jahović Krylja Sowetow Samara 12
    Russland  Stanislaw Prokofjew Lutsch-Energija Wladiwostok (7)
    FK Tosno (5)
    Armenien  Artur Sarsikow Wolga Nischni Nowgorod
    06. Russland  Eldar Nisamutdinow Schinnik Jaroslawl 11
    Russland  Sergei Samodin Schinnik Jaroslawl
    Russland  Denis Tkatschuk Krylja Sowetow Samara

    WeblinksBearbeiten

    • Saison auf rsssf.com (englisch)

    EinzelnachweiseBearbeiten

    1. Saison 2014/15 Ergebnisse und Tabelle. In: wildstat.com. Abgerufen am 18. August 2019.