Nick Fullwell

englischer Dartspieler
Nick Fullwell
Zur Person
Spitzname Hero
Nation England England
Geburtsdatum 6. Juni 1969
Geburtsort Wolverhampton, England
Wohnort Stourbridge, England
Dartsport
Dart seit 1990
Wurfhand rechts
Darts 23 g CUESOUL
Einlaufmusik The Snake von Al Wilson
PDC
Aktiv 2005–2018, seit 2022
Tour Card 2011–2013, 2022–2023
BDO
Aktiv 2018–2020
WDF
Aktiv 2020–2021, seit 2024
Main Ranking 403.[1]
Wichtigste Erfolge
Infobox zuletzt aktualisiert: 21. Februar 2024

Nick Fullwell (* 6. Juni 1969 in Wolverhampton) ist ein englischer Dartspieler, der aktuell bei der Professional Darts Corporation (PDC) aktiv ist.

Karriere Bearbeiten

Fullwell trat 2005 der PDC bei und verpasste dabei in seiner ersten Saison knapp die Qualifikation zum World Grand Prix. Anschließend tat sich Fullwell schwer, qualifizierte sich lange für kein Major-Turnier, auch die UK Open verpasste er. Erst 2007 konnte er mit einem Achtelfinale bei einem Players Championship in den Niederlanden wieder ein ansprechendes Ergebnis erzielen. 2009 gelang Fullwell dann die Qualifikation für seine erste Weltmeisterschaft, indem er unter anderem Richie Burnett bezwang. Beim Turnier selbst musste er sich letztlich Mark Dudbridge mit 2:3 in den Sätzen geschlagen geben.

In der Folge wurde es erst einmal ruhig um Fullwell. 2012 konnte er eine Tourkarte ergattern und spielte sich bei einem Players Championship ins Finale. Ende des Jahres 2013 verlor Fullwell die Karte aufgrund zu schwacher Leistungen wieder. Stattdessen zeigte er sein Können des Öfteren bei regionalen Turnieren, die er mitunter sogar gewann.

Später versuchte Fullwell sich auf der Challenge Tour und zeigte immer wieder auch gute Resultate. Ab 2018 nahm er vermehrt an Turnieren der World Darts Federation (WDF) und British Darts Organisation (BDO) teil. 2020 gelangte er so zur letzten BDO-Weltmeisterschaft und scheiterte in der ersten Hauptrunde knapp an David Evans.

2022 war er bei der Qualifying School erfolgreich und besaß für die kommenden Jahre wieder eine Tour Card. Folglich war er für die UK Open 2022 qualifiziert, wo er in der ersten Runde mit 4:6 gegen Ted Evetts verlor.

Durch eine Ausnahmeregelung konnte er trotz Tourkarte an der ersten WDF-Weltmeisterschaft teilnehmen. Der an Position elf gesetzte Fullwell schlug dabei in der ersten Runde Justin Thompson aus Australien mit 3:0, bevor er im Achtelfinale gegen den späteren Weltmeister Neil Duff mit 1:3 das Nachsehen hatte.[2] Auf der PDC Pro Tour 2022 konnte Fullwell derweil kaum Erfolge erzielen. Meistens unterlag er bei den Players Championships in Runde eins. Dennoch wäre ihm beinahe die Qualifikation zur PDC-Weltmeisterschaft 2023 gelungen. Im letzten Spiel des Qualifikationsturniers unterlag er jedoch dem Kanadier Jeff Smith.[3]

Auch 2023 durfte Fullwell noch an der Tour teilnehmen, gewann jedoch über das gesamte Jahr hinweg gerade mal vier Spiele. Bei seiner einzigen Major-Teilnahme des Jahres bei den UK Open 2023 unterlag er in der ersten Runde Luke Littler mit 0:6. Er nahm daraufhin nicht erneut am WM-Qualifier teil und musste seine Tour Card somit Ende 2023 abgeben. An der Q-School 2024 durfte er daraufhin ab der Final Stage teilnehmen.[4] Am ersten Tag erspielte er sich dabei seinen ersten und einzigen Punkt für die Rangliste und gewann seine Tour Card somit nicht zurück.

Weltmeisterschaftsresultate Bearbeiten

PDC Bearbeiten

BDO Bearbeiten

WDF Bearbeiten

Titel Bearbeiten

  • PDC Challenge Tour. 3 Siege (2016, 2017, 2019)
  • England GP of Darts Coventry 2012
  • England GP of Darts Leeds 2012
  • LPKD Red Lion Erdington 2010 und 2011
  • New Firs Champions League of Darts 2011
  • Torremolinos Classic 2019
  • West Midlands Open 2018
  • Wolverhampton Darts KO 2009

Weblinks Bearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. WDF Main Ranking Men. World Darts Federation, 19. Februar 2024, abgerufen am 21. Februar 2024 (englisch).
  2. Duff schlägt Fullwell im Achtelfinale in Frimley Green; Greaves kommt bei den Damen nach Verlängerung weiter. 7. April 2022, abgerufen am 8. Dezember 2022.
  3. DartConnect TV Matches : PDC World Championship TCH Qualifier. Abgerufen am 8. Dezember 2022.
  4. 2024 PDC Qualifying Schools final entries confirmed abgerufen am 8. Januar 2024