Mansuè

italienische Gemeinde

Mansuè ist eine nordostitalienische Gemeinde (comune) mit 5030 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2019) in der Provinz Treviso in Venetien. Die Gemeinde liegt etwa 29 Kilometer nordöstlich von Treviso und etwa 18 Kilometer südwestlich von Pordenone. Mansuè grenzt unmittelbar an die Region Friaul-Julisch Venetien. Die östliche Gemeindegrenze bildet der Livenza.

Mansuè
Mansuè (Italien)
Staat Italien
Region Venetien
Provinz Treviso (TV)
Koordinaten 45° 49′ N, 12° 32′ OKoordinaten: 45° 49′ 24″ N, 12° 32′ 8″ O
Höhe 13 m s.l.m.
Fläche 26,94 km²
Einwohner 5.030 (31. Dez. 2019)[1]
Postleitzahl 31040
Vorwahl 0422
ISTAT-Nummer 026037
Bezeichnung der Bewohner Mansuetani
Schutzpatron Mansuetus
Website www.comune.mansue.tv.it

GeschichteBearbeiten

In vorchristlicher Zeit war die Gegend durch die Veneter besiedelt. Mit dem 3. Jahrhundert vor Christus stand die Gegend dann unter römischen Einfluss. Die Ungarn fielen in den Zeiten der Völkerwanderung ein und verheerten das Gebiet. Bis zu ihrem Ende 1797 gehörte die Ortschaft mit ihren umliegenden Teilen der Republik Venedig an.

WeblinksBearbeiten

Commons: Mansuè – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2019.