Hauptmenü öffnen

Liste terroristischer Ereignisse (Islamischer Staat)

Wikimedia-Liste

Die Liste terroristischer Ereignisse (Islamischer Staat) verzeichnet weltweite Terroranschläge (außerhalb von Syrien, Afghanistan und dem Irak), die von der terroristisch agierenden sunnitischen Miliz Islamischer Staat (IS) koordiniert oder inspiriert wurden. Dabei wurden bisher mehr als 2.300 Menschen getötet (Stand Dezember 2017). Die Hälfte der Anschläge wurde in Europa und den Vereinigten Staaten, die andere Hälfte in nichtwestlichen Staaten begangen. (Soweit nicht anders angegeben, stammen die Angaben aus einem New-York-Times-Artikel von Juli 2016.[1])

Inhaltsverzeichnis

2018Bearbeiten

Land Datum Beschreibung Tote Verletzte
Somalia  Somalia 1. Oktober 2018 Terroristen erschossen drei Äthiopier in Boosaaso.[2][3] 3 4
Pakistan  Pakistan 26. September 2018 Bei einer Schießerei zwischen Islamisten und Sicherheitskräften in Kalat, Belutschistan, wurden zwei pakistanische Soldaten und drei Terroristen getötet.[4] 2 (+3) 6
Somalia  Somalia 24. September 2018 Terroristen erschossen ein Mitglied der Präsidentengarde und verletzten ein weiteres in Boosaaso.[5] 1 1
Libyen  Libyen 10. September 2018 Maskierte attackierten das Hauptquartier der National Oil Corporation in Tripolis, vier Personen, darunter zwei Terroristen, starben.[6][7] 2 (+2) 10
Agypten  Ägypten 25. August 2018 Ein Anschlag auf eine Polizeiwache in al-Arisch auf der Sinai-Halbinsel tötete vier Polizisten und verletzte zehn weitere, außerdem starben vier Angreifer.[8] 4 (+4) 10
Libyen  Libyen 23. August 2018 Bei einem Anschlag auf einen Militärkontrollpunkt in Tripolis starben sieben Soldaten.[9] 7 (+1) 10
Russland  Russland 20. August 2018 Bei einem Messerangriff auf eine Polizeistation in Grosny wurden sieben Polizisten verletzt und zwei Terroristen erschossen. Ein Selbstmordattentäter wurde verhaftet, nachdem seine Sprengladung teilweise detonierte.[10][11] 0 (+2) 7 (+1)
Agypten  Ägypten 20. August 2018 Ein Autobombenanschlag auf Sicherheitskräfte in al-Arisch tötete eine Person und verletzte vier weitere.[12] 1 4
Jordanien  Jordanien 10./11. August 2018 Bei einem Bombenanschlag auf ein Polizeifahrzeug in Amman wurde ein Polizist getötet und sechs weitere verletzt. Später wurden drei Sicherheitskräfte und dutzende weitere verletzt, als sie ein Apartment stürmten, in dem sich Sprengstoff befand.[13][14] 5 (+4) 20
Indonesien  Indonesien 13. Mai 2018 Bei den Anschlägen auf Java zündete eine Familie von Syrien-Rückkehrern kurz vor Beginn des Sonntagsgottesdienstes Bomben in drei Kirchen der christlichen Minderheit. 11 41
Frankreich  Frankreich 12. Mai 2018 Bei dem Anschlag in Paris am 12. Mai 2018 stach der Attentäter um 21 Uhr nahe der Oper auf mehrere Passanten ein. Als er eintreffende Polizisten attackierte, wurde er von diesen erschossen. 1 (+ Attentäter) 4
Frankreich  Frankreich 23. März 2018 Geiselnahme in Supermarkt in Trebes am 23. März 2018 nahe Carcassonne[15] – 25-jähriger Islamist kapert in Carcassonne ein Auto, erschießt vier Menschen einschließlich dem Polizisten Arnaud Beltrame. Geiselnahme: Freilassung von Salah Abdeslam gefordert. Der Attentäter wurde erschossen. 4 (+ Attentäter) 13

2017Bearbeiten

Land Datum Beschreibung Tote Verletzte
Agypten  Ägypten 24. November Anschlag auf die al-Rawda-Moschee, ein Gebetshaus der religiösen Minderheit der Sufi.[16] 305 100
Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 31. Oktober Anschlag in New York am 31. Oktober 2017. Nach offiziellen Angaben hatte der Terrorist Verbindung zum IS[17] 8 11
Frankreich  Frankreich 1. Oktober Ein Täter erstach zwei Frauen. Der Terrorist wurde erschossen.[18] 2 (+ Attentäter) 0
Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich 15. September Terroranschlag in London am 15. September 2017[19] 0 20+
Belgien  Belgien 25. August Ein Täter attackierte drei Soldaten mit einem Messer, wobei einer davon leicht verletzt wurde. Der Terrorist wurde erschossen.[20] Attentäter 1
Russland  Russland 19. August Ein 23-jähriger Täter stach auf Passanten ein, wobei sieben Menschen verletzt wurden. Nachdem sich der Terrorist der Festnahme widersetzte, wurde er erschossen.[21] Attentäter 7
Spanien  Spanien 18. August Verhinderter Anschlag in Cambrils[22][23] 1 (+ 5 Attentäter) 7
Spanien  Spanien 17. August Terroranschlag in Barcelona[24] 16 100+
Spanien  Spanien 16. August Explosion in Alcanar[25][26] 2 Attentäter 7
Turkei  Türkei 13. August Ein Täter stach nach seiner Festnahme bei der Vernehmung in der Polizeiwache auf einen Polizisten ein, der seinen Verletzungen erlag. Der Terrorist wurde erschossen.[27] 1 (+ Attentäter)
Pakistan  Pakistan 12. August Ein Täter sprengte sich auf seinem Motorrad in die Luft. 15 Menschen – darunter 8 Soldaten der Pakistanischen Armee – kamen ums Leben, 40 weitere wurden verletzt.[28] 15 (+ Attentäter) 40
Agypten  Ägypten 14. Juli Drei Täter töteten fünf Polizisten. Die Terroristen entkamen.[29] 5
Agypten  Ägypten 14. Juli Ein 27-jähriger Täter tötete zwei deutsche Urlauberinnen und verletzte vier weitere Urlauber. Der Terrorist wurde festgenommen.[30] 2 4
Osterreich  Österreich 30. Juni Ein 54-jähriger Täter tötete ein Ehepaar, welches später in ihrem brennenden Wohnhaus entdeckt wurde. Der Terrorist stellte sich nach der Tat.[31] 2
Iran  Iran 7. Juni Doppelanschlag in Teheran am 7. Juni 2017[32] 12 (+ 6 Attentäter) 40+
Frankreich  Frankreich 6. Juni Ein 40-jähriger Täter attackierte einen Polizisten vor der Kathedrale Notre-Dame de Paris mit einem Hammer. Der Terrorist wurde von Polizisten angeschossen und verletzt.[33] 1 (+ Attentäter)
Australien  Australien 5. Juni Ein 29-jähriger Täter erschoss einen Mann und nahm eine Frau als Geisel. Der Terrorist wurde von Polizisten erschossen, wobei drei Beamte verletzt wurden.[34] 1 (+ Attentäter) 3
Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich 3. Juni Terroranschlag in London am 3. Juni 2017[35] 8 (+ 3 Attentäter) 48
Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich 22. Mai Terroranschlag in Manchester am 22. Mai 2017[36] 22 (+ Attentäter) 120+
Frankreich  Frankreich 20. April Anschlag in Paris am 20. April 2017 1 (+ Attentäter) 3
Agypten  Ägypten 18. April Anschlag auf das Katharinenkloster auf der Halbinsel Sinai 1 4
Agypten  Ägypten 9. April Anschläge in Ägypten am Palmsonntag 2017 47 120+
Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich 22. März Terroranschlag in London am 22. März 2017 5 (+ Attentäter) 49
Pakistan  Pakistan 16. Februar Anschlag auf Sufi-Schrein[37] 75 200
Israel  Israel 8. Januar Anschlag in Jerusalem am 8. Januar 2017[38] 4 17
Turkei  Türkei 1. Januar Terroranschlag in Istanbul am 1. Januar 2017 auf einen Nachtclub. Laut einer vom IS verbreiteten Nachricht handelte der Terrorist als „Soldat des Kalifats“.[39] 39 67+

2016Bearbeiten

Land Datum Beschreibung Tote Verletzte
Deutschland  Deutschland 19. Dezember Der IS bekannte sich zu dem Anschlag auf den Berliner Weihnachtsmarkt an der Gedächtniskirche.[40][41] Im IS-Propaganda-Magazin Rumiyah war zuvor eine detaillierte Anleitung für einen Anschlag mittels LKW veröffentlicht worden.[42] 12 50
Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 18. September Ein 22-jähriger Täter, der die Uniform eines privaten Sicherheitsdienstes trug, stach in einer Einkaufspassage auf neun Menschen ein. Er wurde bei der Tat von Polizisten erschossen.[43] Attentäter 9
Belgien  Belgien 7. August Ein Mann verletzte vor einer Polizeiwache zwei Polizistinnen mit einer Machete, wobei er Allahu Akbar rief. Er wurde während des Angriffs von Polizisten erschossen.[44] Attentäter 2
Frankreich  Frankreich 26. Juli Anschlag in Saint-Étienne-du-Rouvray[45] 1
Deutschland  Deutschland 24. Juli Sprengstoffanschlag in Ansbach[46] Attentäter 15
Deutschland  Deutschland 18. Juli Anschlag in einer Regionalbahn bei Würzburg. Der Täter bezeichnete sich in einem von der Nachrichtenagentur des IS veröffentlichten Video als „Soldat des Kalifats“. Der IS bekannte sich zu dem Anschlag. Attentäter 5
Frankreich  Frankreich 14. Juli Laut Verteidigungsminister Jean-Yves Le Drian war der Anschlag in Nizza am 14. Juli 2016 möglicherweise vom IS inspiriert. Der Anschlag passt von der Tatbegehung her zu zwei expliziten Aufforderungen des IS an seine Anhänger aus den vergangenen Monaten. Der IS hat sich zu dem Anschlag bekannt.[47] 84 200
Bangladesch  Bangladesch 2. Juli Bei der Geiselnahme in Dhaka 2016 drangen 10 Terroristen in ein Restaurant ein und nahmen ca. 26 Gäste als Geisel. Sie töteten 20 Gäste. Die Polizei stürmte das Restaurant, dabei wurden 2 Polizisten und 6 Terroristen getötet.[48][49] 22
Agypten  Ägypten 30. Juni Ein ägyptischer Minister christlicher Konfession wurde ermordet. 1
Jordanien  Jordanien 21. Juni Ein Selbstmordattentäter zündete eine Autobombe an einem Grenzposten in Mafraq, sieben Personen starben. 7 (+1) 13
Frankreich  Frankreich 13. Juni Bei dem Terroranschlag in Magnanville tötete der Terrorist 2 Polizeiangehörige und nahm deren dreijährigen Sohn als Geisel. Polizisten stürmten das Haus und töteten dabei den Attentäter. 2
Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 12. Juni Bei dem Massaker in Orlando schoss ein Terrorist in einem Nachtclub mit mehreren Waffen um sich. Bei der Erstürmung durch die Polizei wurde der Täter getötet. 49 53
Bangladesch  Bangladesch 7. Juni Der Hindupriester Anando Gopal Ganguly wurde erstochen. 1
Bangladesch  Bangladesch 5. Juni Ein Mann christlicher Konfession wurde erstochen. 1
Agypten  Ägypten 8. Mai Terroristen beschossen einen Polizeibus. Dabei starben 8 Polizisten. 8
Turkei  Türkei 1. Mai Ein Selbstmordattentäter zündete einen Sprengsatz und Terroristen eröffneten das Feuer an einer Polizeistation in Gaziantep, drei Polizeibeamte wurden getötet.[50] 3 (+1) 34
Bangladesch  Bangladesch 30. April Ein Mann hinduistischer Konfession, der vor Jahren wegen Verunglimpfung des Propheten eine Gefängnisstrafe absitzen musste, wurde in seinem Geschäft erstochen. 1
Bangladesch  Bangladesch 23. April Ein Universitätsprofessor wurde erstochen. 1
Turkei  Türkei 11. April Terroristen feuerten von Syrien aus Raketen auf die türkische Stadt Kilis, eine Person wurde getötet und elf weitere verwundet.[51] 1 11
Belgien  Belgien 22. März Terroranschläge in Brüssel am 22. März 2016: Zwei Selbstmordattentäter sprengten sich im Flughafen Brüssel-Zaventem in die Luft, ein weiterer im U-Bahnhof Maalbeek. 32 Menschen kamen ums Leben, mehr als dreihundert weitere wurden verletzt.[52] 32 (+3) 340
Agypten  Ägypten 19. März Bei einem Anschlag auf einen Polizeikontrollpunkt in al-Arisch starben 15 Polizisten und vier Angreifer, ein Soldat und ein Polizist werden außerdem vermisst.[53] 15 (+5) 0
Turkei  Türkei 19. März Bombenanschlag in Istanbul am 19. März 2016: Ein Selbstmordattentäter sprengte sich in einer Einkaufsstraße in Istanbul in die Luft, vier Menschen starben.[54] 4 (+1) 36
Agypten  Ägypten 17. März Terroristen feuerten Mörsergranaten auf einen Militärstützpunkt in Rafah, mindestens fünf Soldaten wurden getötet und zehn weitere verletzt.[55] 5 10
Tunesien  Tunesien 7. März Bei einer Serie von Anschlägen in Ben Gardane starben 18 Sicherheitskräfte und 36 Terroristen.[56] 18 (+36) 17
Jemen  Jemen 4. März Mit Schusswaffen bewaffnete Terroristen stürmten ein von Mutter Teresa gegründetes und von christlichen Nonnen geführtes Krankenhaus und töteten 18 Menschen. 18
Deutschland  Deutschland 29. Februar Eine 15 Jahre alte Terroristin provozierte in Hannover eine Personenkontrolle, um bei dieser Gelegenheit mit einem Messer auf Polizisten einzustechen. Ein Polizist wurde dabei lebensgefährlich verletzt.[57][58] 0 1
Agypten  Ägypten 21. Februar Ein Autobombenanschlag auf eine Polizeistreife in al-Arisch tötete zwei Zivilisten.[59] 2 10
Russland  Russland 15. Februar Ein Selbstmordattentäter zündet eine Autobombe an einem Polizeikontrollpunkt in Dagestan, drei Menschen kamen ums Leben.[60] 3 (+1) 16
Jemen  Jemen 29. Januar Ein Selbstmordattentäter zündete seine Autobombe an einer Straßensperre. 8
Saudi-Arabien  Saudi-Arabien 29. Januar Zwei Selbstmordattentäter griffen eine Moschee in asch-Scharqiyya an, einer konnte seinen Sprengsatz zünden, der andere wurde verletzt und verhaftet. Vier Menschen und ein Attentäter kamen ums Leben.[61] 4 (+1) 33 (+1)
Indonesien  Indonesien 14. Januar Die Anschläge in Jakarta am 14. Januar 2016 wurden von mindestens 14 Terroristen mit Schnellfeuergewehren, Handgranaten und Sprengsätzen begangen. Mindestens 9 Menschen starben. 9
Turkei  Türkei 12. Januar Terroranschlag in Istanbul am 12. Januar 2016: Ein Selbstmordattentäter sprengte sich nahe einer Gruppe von Touristen auf dem Sultan-Ahmed-Platz in Istanbul in die Luft, zwölf Personen wurden getötet.[62] 12 (+1) 13
Libyen  Libyen 4. Januar IS-Kämpfer versuchten einen Ölhafen an der Libyschen Küste zu erobern. Dabei starben mindestens 7 Menschen. 7

2015Bearbeiten

Land Datum Beschreibung Tote Verletzte
Russland  Russland 29. Dezember Ein Terrorist eröffnete das Feuer auf Touristen an einer historischen Zitadelle in Derbent, Dagestan. Ein Mensch starb, elf weitere wurden verwundet.[63] 1 11
Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 12. Dezember Beim Terroranschlag in San Bernardino erschoss ein Ehepaar 14 Menschen. 14
Jemen  Jemen 7. Dezember Eine Autobombe tötete den Provinzgouverneur und 8 seiner Bodyguards. 9
Bangladesch  Bangladesch 26. November Terroristen schossen in einer schiitischen Moschee um sich. 1 3
Agypten  Ägypten 24. November Terroristen attackierten ein Hotel und töteten 7 Menschen. 7
Frankreich  Frankreich 18. November Ein jüdischer Lehrer wurde von 3 Männern angegriffen und mit mehreren Messerstichen verletzt. 1
Frankreich  Frankreich 13. November Die Terroranschläge am 13. November 2015 in Paris wurden von mindestens 13 Terroristen ausgeführt. Mehrere Terroristen verübten mit Sprengstoffgürteln Selbstmordattentate am Stade de France und am Boulevard Voltaire. Andere schossen mit Sturmgewehren auf belebten Straßen und im Bataclan-Theater um sich. 130 Menschen wurden getötet, 352 verletzt. 12 der Terroristen starben bei den Attentaten bzw. beim Schusswechsel mit der Polizei. Einer wurde verhaftet. 130 352
Libanon  Libanon 12. November Terroranschläge in Beirut 2015: Drei Selbstmordattentäter zündeten zwei Autobomben in Beirut, 44 Menschen starben.[64] 44 200+
Agypten  Ägypten 4. November Ein Selbstmordattentäter zündete eine Autobombe vor einem Polizeiclub in al-Arisch, sechs Menschen starben.[65] 6 (+1) 10
Agypten  Ägypten 31. Oktober Der Islamische Staat behauptete, das russische Passagierflugzeug Kogalymavia-Flug 9268 zum Absturz gebracht zu haben. Bei dem Absturz starben 224 Menschen. Die Absturzursache ist noch ungeklärt. 224
Turkei  Türkei 30. Oktober Zwei syrische Anti-IS-Aktivisten werden ermordet. 2
Bangladesch  Bangladesch 24. Oktober Bei einem Bombenanschlag auf eine schiitische Prozession wurde eine Person getötet und Dutzende wurden verletzt. 1
Turkei  Türkei 10. Oktober Anschlag in Ankara 2015: Zwei Selbstmordattentäter sprengten sich bei einer Friedensdemonstration in die Luft, 103 Menschen kamen ums Leben.[66] 103 (+2) 500+
Jemen  Jemen 6. Oktober Bei einer Bombenserie in den zwei größten Städten des Landes wurden 25 Menschen getötet. 25
Bangladesch  Bangladesch 3. Oktober Ein Japaner wurde erschossen. 1
Bangladesch  Bangladesch 28. September Ein italienischer Entwicklungshelfer wurde erschossen. 1
Agypten  Ägypten 26. September Eine Autobombe explodierte nahe einer Polizeistation in al-Arisch, mindestens zwei Polizisten starben.[67] 2 16
Jemen  Jemen 24. September Bei einem Bombenanschlag auf eine schiitische Moschee an einem hohen islamischen Feiertag wurden 25 Menschen getötet. 25
Jemen  Jemen 2. September Bei einem Bombenanschlag auf eine schiitische Moschee starben 20 Menschen. 20
Agypten  Ägypten 26. August 3 Terroristen erschossen 2 Polizisten. 2
Frankreich  Frankreich 21. August Beim Anschlag im Thalys-Zug 9364 schoss ein Terrorist auf Fahrgäste in dem Schnellzug. Er wurde von mehreren Fahrgästen überwältigt. 2
Agypten  Ägypten 12. August Ein kroatischer Gastarbeiter wurde von einem IS-Kämpfer enthauptet. 1
Saudi-Arabien  Saudi-Arabien 7. August Bei einem Selbstmordattentat auf eine schiitische Moschee wurden 15 Menschen getötet. 15
Agypten  Ägypten 26. Juli Bei einem Bombenanschlag auf einen Bus mit Polizeirekruten wurden 18 Menschen verletzt.[68] 0 18
Turkei  Türkei 20. Juli Bei einem Anschlag auf ein kurdisches Kulturzentrum in Suruç tötete ein Selbstmordattentäter 33 Menschen und sich selbst, mehr als hundert weitere Personen wurden verletzt.[69] 33 (+1) 100+
Agypten  Ägypten 11. Juli Bei einem Bombenanschlag außerhalb des italienischen Konsulats wurde ein Mensch getötet. 1
Agypten  Ägypten 9. Juli Bei einem Bombenanschlag auf einen Polizeibus in al-Arisch wurden 25 Personen verletzt.[70] 0 25
Agypten  Ägypten 1. Juli Bei Angriffen auf ägyptische Polizei- und Armeeeinheiten wurden 21 Soldaten bzw. Polizisten getötet. 241 Terroristen starben bei den Angriffen. 21
Tunesien  Tunesien 26. Juni Der Anschlag in Port El-Kantaoui 2015 wurde von mindestens einem Terroristen mit Schusswaffen ausgeführt. Er tötete 38 Badegäste an einem Hotelstrand. 38
Kuwait  Kuwait 26. Juni Bei einem Selbstmordattentat in einer schiitischen Moschee starben 25 Menschen. 25
Frankreich  Frankreich 26. Juni Bei dem Terroranschlag von Saint-Quentin-Fallavier versuchte der Täter eine Produktionsanlage für Industriegase in die Luft zu jagen. Zuvor hatte der Täter einen Menschen enthauptet. 1 2
Jemen  Jemen 17. Juni Durch mehrere Autobomben wurden 30 Menschen getötet. 30
Turkei  Türkei 5. Juni Bei einer politischen Veranstaltung der Halkların Demokratik Partisi explodierten zwei Sprengsätze, 4 Menschen wurden getötet und mehr als 100 weitere verletzt.[71] 4 100+
Libyen  Libyen 31. Mai Bei einem Selbstmordattentat auf einen Kontrollposten wurden vier libysche Soldaten getötet. 4
Jemen  Jemen 30. Mai Der Islamische Staat veröffentlichte ein Video, auf dem die Ermordung von 15 jemenitischen Soldaten zu sehen ist. 15
Saudi-Arabien  Saudi-Arabien 29. Mai Ein als Frau verkleideter und verschleierter Selbstmordattentäter sprengte sich am Eingang einer schiitischen Moschee in die Luft. Dabei wurden 3 Menschen getötet. 3
Jemen  Jemen 22. Mai Bei einem Bombenanschlag auf eine schiitische Moschee wurden 13 Menschen verletzt. 13
Saudi-Arabien  Saudi-Arabien 22. Mai Ein Selbstmordattentäter zündet seine Bombe während des Mittagsgebets in einer schiitischen Moschee. 21 120
Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Mai Zwei Terroristen schossen anlässlich eine Mohammed-Karikaturen-Wettbewerbs in Garland (Texas) auf einen Polizisten und verletzen ihn. Die Terroristen starben bei der nachfolgenden Schießerei mit einem SWAT-Team. 2 Attentäter 1
Libyen  Libyen 19. April Anhänger des Islamischen Staates ermordeten 28 äthiopische Christen.[72] 28
Agypten  Ägypten 12. April Terroristen töteten bei drei Anschlägen 12 Mitglieder der ägyptischen Sicherheitskräfte. 12
Libyen  Libyen 12. April Bei einem Angriff auf die südkoreanische Botschaft starben zwei Polizisten. 2
Saudi-Arabien  Saudi-Arabien 8. April Bei einem Überfall auf eine Polizeistreife starben zwei Polizisten. 2
Libyen  Libyen 5. April Bei einem Angriff auf einen Kontrollposten starben zwei Polizisten. 2
Agypten  Ägypten 2. April Bei der Explosion mehrerer Autobomben starben 13 Menschen. 13
Turkei  Türkei 1. April Ein syrischer Lehrer wurde ermordet. 1
Jemen  Jemen 20. März Bei den Anschlägen auf Moscheen in Sanaa 2015 wurden 142 Menschen getötet und 345 verletzt.[73] 142 345
Tunesien  Tunesien 18. März Beim Anschlag in Tunis 2015 stürmten Terroristen das Nationalmuseum von Bardo und schossen um sich. Dabei starben 24 Menschen, darunter 20 Touristen. 24 50
Agypten  Ägypten 10. März Ein Selbstmordattentäter zündete vor einem Polizeiposten in al-Arisch eine Autobombe, ein Zivilist wurde getötet und 33 Menschen verletzt, darunter 30 Polizisten.[74] 1 (+1) 33
Libyen  Libyen 20. Februar Bei der Explosion von drei Autobomben starben 40 Menschen. 40
Libyen  Libyen 15. Februar Terroristen des Islamischen Staates veröffentlichten ein Video, das die Ermordung von mindestens 12 ägyptischen Christen zeigt.[75] mindestens 12
Danemark  Dänemark 15. Februar Die Anschläge in Kopenhagen 2015 wurden mit Schusswaffen begangen. Ein Terrorist schoss anlässlich einer Diskussion zum Thema „Kunst, Gotteslästerung und Meinungsfreiheit“ auf Diskussionsteilnehmer und Polizisten. In der folgenden Nacht schoss er vor der Kopenhagener Synagoge auf einen jüdischen Wachmann. Der Täter starb beim darauffolgenden Feuergefecht mit der Polizei. 2 5
Agypten  Ägypten 29. Januar Ein Terrorist zündete eine Autobombe und andere Terroristen feuerten Mörsergranaten auf einen Militärstützpunkt in al-Arisch, mindestens 25 Menschen starben.[76] 25 (+1) 58
Libyen  Libyen 27. Januar Bei einem Angriff auf ein Hotel töteten Terroristen 8 Menschen. 8
Libanon  Libanon 23. Januar Anschlag auf Armee-Überwachungszentrum in Bekaa[77] 8 (+18) 22
Bosnien und Herzegowina  Bosnien und Herzegowina 16. Januar Ein Imam wurde ermordet. 1
Frankreich  Frankreich 9. Januar Bei der Geiselnahme an der Porte de Vincennes in einem koscheren Supermarkt wurden 4 Menschen ermordet. Der Geiselnehmer starb bei der Befreiungsaktion der Polizei. 4 9
Frankreich  Frankreich 7. Januar Bei einem Anschlag auf Charlie Hebdo wurden zwölf Personen getötet. 12 11
Turkei  Türkei 6. Januar Ein Selbstmordattentäter verletzte in einer Polizeistation zwei Menschen. 2

2014Bearbeiten

Land Datum Beschreibung Tote Verletzte
Frankreich  Frankreich 22. Dezember Ein Terrorist raste mit seinem Auto in einen Weihnachtsmarkt in Nantes. 1 12
Frankreich  Frankreich 21. Dezember Ein Terrorist raste mit seinem Auto in Dijon in eine Menschenmenge auf dem Bürgersteig. 13
Australien  Australien 15. Dezember Bei der Geiselnahme von Sydney nahm ein Terrorist 17 Menschen als Geiseln. 2 Geiseln kamen ums Leben, 4 wurden verletzt. 2 4
Saudi-Arabien  Saudi-Arabien 22. November Ein Däne wurde erschossen. 1
Saudi-Arabien  Saudi-Arabien 3. November Anschlag auf Schiiten in asch-Scharqiyya[78] 7 13
Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 23. Oktober Ein Terrorist versuchte mit einer Axt New Yorker Polizisten zu ermorden. Er wurde dabei von Polizisten erschossen. 3
Kanada  Kanada 22. Oktober Ein Terrorist schoss am Kriegsdenkmal in Ottawa und im kanadischen Parlament um sich. Ein Mensch wurde dabei getötet. Der Terrorist starb beim Feuergefecht mit der Polizei. 1
Kanada  Kanada 20. Oktober Ein Terrorist überfuhr 2 Polizisten mit seinem Auto, ein Polizist starb daran. Der Terrorist wurde von Polizisten erschossen. 1 1
Algerien  Algerien 24. September Ein Terrorist enthauptete einen französischen Touristen. 1
Australien  Australien 23. September Ein Terrorist verletzte 2 Polizisten und wurde dabei erschossen.[79] 2
Belgien  Belgien 24. Mai Mehdi Nemmouche attackierte das Jüdische Museum von Belgien. Dort starben 3 Menschen vor Ort, einer erlag seinen Verletzungen am 6. Juni. 4
Libanon  Libanon 2. Januar Ein Selbstmordattentäter zündete eine Autobombe in Haret Hreik, 5 Menschen wurden getötet[80] 5 (+1) 66

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. New York Times: How Many People Have Been Killed in ISIS Attacks Around the World, 1. Juli 2016.
  2. [1]
  3. [2]
  4. [3]
  5. [4]
  6. [5]
  7. [6]
  8. [7]
  9. [8]
  10. [9]
  11. [10]
  12. [11]
  13. [12]
  14. [13]
  15. Zwei Tote: Islamistische Geiselnahme in Frankreich, orf.at, 23. März 2018
  16. ORF, IS-Ableger hinter Attentat vermutet
  17. NZZ, Attentat in New York: Behörden spürten zweiten möglichen Verdächtigen auf, 02.11.2017
  18. SPIEGEL ONLINE, Bluttat in Marseille, 01.10.2017
  19. DW, Explosion in London, 15.09.2017
  20. FOCUS, Angriff in Brüssel, 26.08.2017
  21. FOCUS, Bluttat in Surgut, 19.08.2017
  22. Verhinderter Anschlag in Cambrils, 18.08.2017
  23. Verhinderter Anschlag in Cambrils – Eine Tote, 19.08.2017
  24. FOCUS, Anschlag in Barcelona, 19.08.2017
  25. Explosion in Alcanar, 17.08.2017
  26. Gasexplosion in Alcanar – Zweite Leiche gefunden, 18.08.2017
  27. BILD, Bluttat in Istanbul, 14.08.2017
  28. Selbstmordanschlag in Quetta, 12.08.2017
  29. RT, Bluttat in Gizeh, 15.07.2017
  30. Der Westen, Bluttat in Hurghada, 15.07.2017
  31. oe24, Bluttat in Linz, 30.06.2017
  32. n-tv, Doppelanschlag in Teheran, 07.06.2017
  33. Chefermittler: Hammer-Attacke vor Notre-Dame war Terroranschlag. In: Merkur.de, 10. Juni 2017. Abgerufen am 10. Juni 2017.
  34. n-tv, Anschlag in Melbourne, 06.06.2017
  35. FAZ, Anschlag in London@1@2Vorlage:Toter Link/www.faz.net (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven  Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis., 05.06.2017
  36. NZZ, Anschlag in Manchester, 23.05.2017
  37. tagesschau.de: Viele Tote bei Anschlag auf Sufi-Schrein in Pakistan. Abgerufen am 23. März 2017.
  38. Jerusalem truck attack: four Israeli officer cadets killed and at least 15 injured – live updates, The Guardian vom 8. Januar 2017
  39. wl/fab (dpa, afp, rtr): Erste Festnahmen nach Anschlag in Istanbul. In: dw.com. 3. Januar 2017, abgerufen am 4. Januar 2017.
  40. FAZ, IS reklamiert Anschlag auf Berliner Weihnachtsmarkt für sich, 20. Dezember 2016
  41. FAZ, Vorläufig Festgenommener ist wieder frei, 20. Dezember 2016
  42. FAZ, Das Drehbuch der Todesfahrt, 20. Dezember 2016
  43. Die Zeit: IS reklamiert Messerattacke mit neun Verletzten für sich, 18. September 2016.
  44. Spiegel-Online: Belgien: Angreifer stirbt nach Macheten-Attacke auf Polizistinnen, 7. August 2016.
  45. Tagesschau: Angriff in Kirche war Terroranschlag, 26. Juli 2016.
  46. N-TV: IS-Miliz nennt Attentäter ihren „Soldaten“, 25. Juli 2016.
  47. zeit.de: IS behauptet, für Angriff in Nizza verantwortlich zu sein, 16. Juli 2016.
  48. New York Times: Bangladeschi Troops Move to End Hostage Standoff, 1. Juli 2016.
  49. Tagesschau.de: Angriff auf Restaurant in Bangladesch, 2. Juli 2016.
  50. [14]
  51. [15]
  52. [16]
  53. [17]
  54. [18]
  55. [19]
  56. [20]
  57. FAZ: IS-Sympathisantin Safia S. wegen Mordversuchs angeklagt, 29. August 2016.
  58. [21]
  59. [22]
  60. [23]
  61. [24]
  62. [25]
  63. [26]
  64. [27]
  65. [28]
  66. [29]
  67. [30]
  68. [31]
  69. [32]
  70. [33]
  71. [34]
  72. Tagesanzeiger: IS exekutiert in Libyen 30 äthiopische Christen, 20. April 2015.
  73. The Guardian, Yemen mosque bombings 'could only be done by the enemies of life' – president, 21. März 2015.
  74. [35]
  75. New York Times: Islamic State Video Shows Beheadings of Egyptian Christians in Libya, 15. Februar 2015.
  76. [36]
  77. [37]
  78. [38]
  79. New York Times: ISIS Lieutenant Emerges From Australian Red-Light District, 26. September 2014.
  80. [39]